Freitag, 2. August 2013

Vorsicht!!! Joachim Hofmann - Tycoon-FX - selbsternannter Profi-Trader in Wahrheit jedoch ein Geldverbrenner / Hochstapler der über Leichen geht

Zitat aus einem Kommentar des Joachim Hofmanns von > Offener Brief an Seine Eminenz, Joachim Hofmann, @offkomp, www.tycoon-fx.com
Evtl. wird den einen oder anderen nun klar woher die Abneigung gegen das was ein Albers tut beruht. 
>>> http://cafe4eck.blogspot.com/2013/08/offener-brief-seine-eminenz-joachim.html?showComment=1375368273381#c400829937214712471


Da fragt man sich, wer diesen Bullshit glauben soll?!

Joachim Hofmann möchte sich gerne hier als gerechtigkeitsliebenden und wohlwollenden Menschen, so ein richtiger Mr. Saubermann, darstellen, wobei er aber einiges über die Stränge schlägt, denn wer so selbstverliebt und übertrieben und sehr überlegt/kontrolliert schreibt, mit dem stimmt i. d. R. etwas nicht.

Wie ich zur Kenntnis genommen habe, scheinen das ja auch einige Leser/Kommentatoren/Autoren schon bemerkt zu haben, dass bei Joachim Hofmann etwas im Argen liegt, ebenso wie sich hier schon eine Gruppe Geschädigter zu Wort gemeldet hat.
 

Trau schau wem!

Laut neuesten Informationen ist Hofmann ein Charakterschwein allererster Güte, denn es gibt moralische Grenzen und die wurden bei Hofmann noch nie eingehalten!


Joachim Hofmann liefert eine Lüge nach der nächsten.

Die Wahrheit ist, dass Joachim Hofmann dermaßen im Dreieck springt und gegen Thorsten Albers schiesst was zu schiessen ist, bzw. was ihm gerade in den Sinn kommt, weil Thorsten seine Kontakte vor Joachim Hofmann gewarnt hat, und zwar mit Fakten, mit einem Kontoauszug aus dem ersichtlich wird, wie der Laien-Trader Hofmann einen "Freund", einen 90jährigen Mann aus Uruguay in den finanziellen Ruin getrieben hat!

Pfui Teufel!

Der arme, alte Mann ist kein Trader, also ahnungslos und hat 10.000€ investiert, weil er Hofmann vertraut hatte. Er wurde nicht nur finanziell, sondern auch menschlich von Hofmann bis auf's äusserste enttäuscht.
Ein halbes Jahr lang ging fast jeder Trade in die Hose, bis das Konto platt war!
Durch diese Warnung von Thorsten an seine Kontakte muss Hofmann sich persönlich sowas von angepisst gefühlt haben, dass dann die Wende gegen Thorsten begann, was ja nachweislich vor wenigen Monaten noch nicht so war.

Jeder, der hier nur halbwegs etwas Ahnung hat, wird an folgendem Kontoauszug erkennen, dass es sich bei Joachim Hofmann um einen blutigen Anfänger handelt, der auch ganz sicher keine nennenswerten Referenzen (Kunden) nachweisen kann.




(zum Vergrössern der Grafik bitte auf die jeweilige Grafik klicken!)


Ich bin ja mal wirklich gespannt, wann die linke Ratte Hofmann selber mal mit FAKTEN rüber kommt!
Storys schreiben konnte er bisher ja ganz gut, Skype-Protokolle können sehr einfach gefälscht werden, wie uns Hofmann selber mitteilte und an Dokumenten hat Hofmann bis dato rein gar nichts geliefert.

"Klappern" ist eine Tätigkeit die jemand beherrschen muss, der im Internet Geld verdienen will, wobei der Wahrheitsgehalt dabei keinerlei Bedeutung hat, denn wer würde schon bei einem offensichtlich erfolglosen Menschen investieren?

Nun denn............. wir bleiben am Ball!

Kommentare:

Piper hat gesagt…

Seine Zusammenarbeit mit dem Gewohnheitsverbrecher Thorsten Albers war schon genug Betrug. Jetzt gehen sich die beiden gegenseitig an die Kehle. Gut so!

Ein typischer, weiterer Übersee-Hai mit überzogenem Lebensstil, der sich als Opfer sieht.


Hoffentlich wird diese krumme Type auch bald aus dem Verkehr gezogen.

Danke für die Recherche!!

Anonym hat gesagt…

Es ist auch einfach ein Konto von jemanden einzustellen... aber was beweist das der Hofmann das auch gehandelt hat??

The sniper hat gesagt…

UWE BARSCHEL wußte, wie man in so einer Situation zu reagieren hatte. (Man muß das ja nicht wörtlich abschreiben - aber der Sinn sollte erhalten bleiben:)

"„Über diese Ihnen gleich vorzulegenden eidesstattlichen Versicherungen hinaus gebe ich Ihnen, gebe ich den Bürgerinnen und Bürgern der Länder Deutschland, Uruguay und Panama und der gesamten deutschen Öffentlichkeit mein Ehrenwort – ich wiederhole: Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort! – dass die gegen mich erhobenen Vorwürfe haltlos sind.“

Eine ansprechende Übungsvorlage findet man übrigens hier: http://www.youtube.com/watch?v=PCn-C6AkLm0

Ratsam wäre es zudem, die MIMIK vorher auf der Herrentoilette ausgiebig zu üben und zu perfektionieren. Wirklich gelungen ist sie dann, wenn die Zuhörer beim Vortrag in Tränen ausbrechen.

Anonym hat gesagt…

@ Anonym 2. August 2013 09:15
jetzt wird's lächerlich. Kannst ja mal nachforschen, Acc ID,Costumer Name, Trader Login und so hab ich in Grafik gefunden.
Wer lesen kann is klar im Vorteil!

FX-Guru hat gesagt…

Hi, ich bin selber Trader. Und das Konto soll von einem Trader gehandelt worden sein? So viel ich weiß hat der Trader mit dem Kunden eine Vereinbarung was den Wert angeht wie weit das Konto runter gehandelt werden darf. Auch darf bei FXCM zum Beispiel der Trader schon die 40% nicht unterschreiten.
Wenn das mein Konto gewesen wäre, hätte ich bei 20% schon die Notbremse gezogen.
Das sieht eher aus als hätte das sich jemand selber als Trader versucht.
95% der Übungen von Anfängern gehen nach hinten los. Und so scheint es auch dort gewesen zu sein.
Das Albers nach der Bruchlandung von Faulkito jetzt um das Überleben kämpft, ist klar. Albers hat absolut nix mehr zu erwarten und zu verlieren schon gar nix. Das Hofmann da auch was zu beigetragen hat, weil er da aus dem Nähkästchen geplaudert hat und das Albers jetzt mit um sich schlägt ist offensichtlich.

Das Hofmann sich aber entspannt zurück lehnen kann, seine Kunden kennen ihre Konten, und es wahrscheinlich auch gar nicht nötig hat neue Kunden zu bekommen, nehme ich mal an. Hätte er Dreck am Stecken, würde er sich mit Kommentaren über Albers Vergangenheit, die ihn selber belasten würden, zurück halten.

Herr Hofmann bietet an das man sich mit ihm unterhalten kann. Ich werde versuchen ihn zu erreichen. Er ist ja in Deutschland und bietet sich zum Gespräch an.
Kann ja berichten was dabei heraus gekommen ist.




Anonym hat gesagt…

Genau du sagst es
Als ob da mal jemand rum probiert hat
Traurig das er sowas einem alten Mann antut

Tulpenpaule hat gesagt…

"Der arme, alte Mann ist kein Trader, also ahnungslos und hat 10.000€ investiert"

Jetzt kommen mir die Tränen. Dicker könnt ihr wohl nicht mehr auftragen?Gibt es hier etwa ein Sommerloch?
Wenn ich 10000 hätte zum investieren, hätte ich bestimmt auch noch mehr irgendwo in der Schublade. Und wer in Uruguay 10000 hat ist bestimmt kein armer alter Mann.
Ist der arme alte Mann etwa gar nicht so alt und hat der "arme Alte Mann" evtl selber getradet? Ist da jemand von Albers Schergen, die ja auch in Uruguay sitzen bezahlt worden das Statement als Hofmanns Schandtat zu verkaufen?
Heißt der arme alte Mann gar Rolf Albers? Der sitzt ja bekanntlich noch in Uruguay und wartet darauf das der Sohn Geld sendet, aus den Einnahmen von Falkito, die ja nicht mehr kommen.
Zerschossene Konten dürfte der Albers ja genug zum Vorzeigen haben seit er Pleite mit Invergy!!!

Merkwürdig ist auch das das cafe4eck welches noch bis vor ein paar Tagen voll gegen Albers geschossen hat plötzlich jetzt den Abzocker Albers als Saubermann darstellt und voll gegen Hofman der ja bei der Aufklärung der Verbrechen von Albers sehr geholfen hat, attackiert.

Sind da ein paar Scheinchen rüber geschoben worden, per Western Union nach Paraguay?

Es stinkt zum Himmel. Ich hätte mehr Seriösität erwartet.

Anonym hat gesagt…

Dem kann ich nur zustimmen.Meine einzigen 10000 eur oder dollar oder welche Währung auch immer würde ich garantiert nicht jemandem anvertrauen das er das an der Börse handelt.500 und mehr würde es von mir nicht geben.
Wer sein letztes Hemd auf etwas verwettet sorry der bekommt kein Mitgefühl von mir.
In so nem Fall würde jeder Richter ebenfalls einem Finanzschwachen raten "Finden sie sich mit ihrer Situation ab, Börsenreichtum durch Spekulation das sind sind nicht SIE.Das ist anderen vorher bestimmt und sie befinden sich eben in einer anderen Position.Gehen sie arbeiten und machen sie das beste daraus."
Und mein weises Tantchen pflegte ebenfalls immer zu sagen:"Weine nicht wenn du beklaut wirst sondern gehe wieder arbeiten und bald kannst du dir neu kaufen um was man dich erleichtert hat."
Bevor hier falsche Schlüsse gezogen werden:Wo in dier Kontenauflistung ist denn ein Name zu sehen?
Bei Name sehe ich da
Ja genau, man sieht NICHTS.
Seit wann eröffnet ein Broker anonyme Kundenkonten?
Will auch will auch jetzt sofort :-):-):-)
Wie sagt man hier schon des öfteren wie das mit der Kirche?sie soll mal schön im dorf bleiben richtig?Wenn kein Name drauf steht ist zu bezweifeln das es sich um ein Reales Kundenkonto mit realem Geld handelt.
Wer sich auskennt, bei jedem Broker bekommt man heutzutage Testzugänge mit 1000 oder 5Million drauf was man eben will ja man kann sogar 143698 eur eingeben wenn man das möchte.
Aber der "arme Alte Mann!

Juri hat gesagt…

"In meiner Badewanne bin ich Kapitän"... - Immer noch der beste Weg, die eigenen Fehler einzugestehen, was.

Soll das Handtuch um den Unterarm nicht vergessen :->

Juri hat gesagt…

Wenn Hofmann auf ehrlichen Wege seine Weltreisen nicht finanziert, muß er wohl zocken.
Einfach so kann man ja ein Segelschiff nicht aus der Portokasse bezahlen.

Anonym hat gesagt…

dann scheint er aber mit zocken erfolg zu haben. ich will auch ein segelschiff

Benny Alamsky hat gesagt…

Zitat:
Gibt es hier etwa ein Sommerloch?

Was ist das, kann man das essen?
Ich denke dass es hier nicht nach einem Sommerloch aussieht, wenn man sich mal auf dem gesamten Blog umschaut, Du Laberkopp ;-)

Viertel vor zwölf hat gesagt…

Mit dem Segelboot durch die Weltgeschichte schippern und immer neue schöne Lügengeschichten erfinden - Joachim Hofmann ist der neue Käpten Blaubär!
Aber mal ehrlich, wer lässt bei so einer zweiifelhaften krummen bude und einem No-Name Trader denn freiwillig sein Erspartes?
Zocker und Dummköpfe passen wohl schon immer gut zusammen.
Aber das Märchen vom ehrlichen Geschäftsmann glaubt ihm hoffentlich keiner mehr???

Anonym hat gesagt…

Warum schreibt Joachim Hofmann denn heute anonym hier?

Anonym hat gesagt…

Wenn Joachim Hofmann in Deutschland residiert, dann freut sich das Finanzamt doch bestimmt über sachdienliche Hinweise. Vielleicht sind die Einlagen und Gewinne ja alle ordnungsgemäß versteuert worden, oder vielleicht auch nicht. Wer kann das schon so genau wissen.

Cafe4eck hat gesagt…

Mir liegen die kompletten Daten des 90jährigen Mannes vor, inkl. einer Telefonnummer mit der Option, mit ihm zu telefonieren.

Mir wurde Zugang zum Trading-Konto mit Leserechten bei SGT Markets gewährt, so dass ich mich selber von der Echtheit überzeugen konnte.

Ich habe keinen Grund, hier irgendwelche Lügen zu verbreiten.
Ich habe durch die Veröffentlichung des Artikels mit der Tatsache dass Hofmann eben nicht der Saubermann mit der weissen Weste ist weder Vor- noch Nachteile.

Zu den Zweifler-Kommentaren würde ich mal sagen - "getroffene Hunde bellen"!

Wo bleiben denn die Fakten von Hofmann?
Bis jetzt kam ja nichts ausser verbales Rumgepoltere, wasserdichte Fakten - Fehlanzeige.
Ach ja, die Skype-Protokolle..... die man ja so einfach fälschen kann, wie Hofmann uns freundlicherweise selber erklärte......

Anonym hat gesagt…

Der wird ganz gemächlich Hartz4 verlängern in Deutschland und dann wieder weiter ziehen. Warum auch nicht? Wenn Deutschland so Doof ist und ihm das zahlt. ha ha ha ha

JH hat gesagt…

Risiken

Trading auf Margin beinhaltet hohe Risiken, weshalb der Handel nicht für alle Investoren geeignet ist. Bevor Sie sich für das Handeln an der Börse entscheiden, Geht man bei www.tycoon-fx.com ins Impressum, stößt man auf folgenden Hinweis:

Risiken

Trading auf Margin beinhaltet hohe Risiken, weshalb der Handel nicht für alle Investoren geeignet ist. Bevor Sie sich für das Handeln an der Börse entscheiden, sollte Sie Ihre Ziele und Ihre Risikobereitschaft gegeneinander abwägen.
Es besteht immer auch die Möglichkeit, dass der Markt gegen Sie arbeitet und Sie einen Teil oder die Gesamtheit Ihrer Einlagen verlieren. Weshalb dringend angeraten wird, nur mit der Summe an den Markt zu gehen, die Ihre persönlichen Verhältnisse nicht beeinträchtigt. Sie sollten kein Kapital einsetzen, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Bitten Sie einen unabhängigen Finanzberater um Rat, wenn Sie jeglichen Zweifel haben.

was genau an diesen Sätzen ist nicht zu verstehen?

Anonym hat gesagt…

du mieser abzocker !
das dann noch ein freund anzudrehen

PFUI TEUFEL

DU hast das erbarmungslos verzockt,von freund.
und ein guter trader setzt nich fast alle trades in sand,bist noch ein schauspieler und lügner obendrein

JH hat gesagt…

....und wie viel Geld wurde diesem Accountinhaber geboten, damit er das sagt was man hören will? Und warum ist der Inhaber dieses Kontos jetzt außerhalb der Europäischen Gerichtsbarkeit, in Uruguay?

Jeder vernünftig denkende Mensch hat längst erkannt, das es hier nicht um Aufklärung geht, sondern hauptsächlich darum das lediglich Aufmacher gefunden werden müssen, um diesen Blog am Leben zu erhalten. Was wie warum... um den Zweck zu erreichen ist jedes Mittel recht.

Es steht kein Name auf dem hier veröffentlichten Dokument. Und eine Aussage eines Lügenforumsbarons dessen Page sich in einem Land versteckt, (Paraguay)welches sehr bekannt ist dafür, das dort sich genau das aufhält, was man in der sogenannten alten Welt Abschaum der Menschheit bezeichnet. Verbrecher, Gesetzlose, Abzocker etc... muss für jeden intelligenten Menschen einen Pfifferling wert sein.

Ich bin IB, vermittle also auch Konten von Klienten die selber handeln wollen. Nicht jedes Konto ist auch in einem gemanagten Account.

Es steht eine Kontonummer sehr deutlich zu lesen. Für jeden anderen nicht mal die Deutsche Staatsanwaltschaft könnte heraus bekommen wem dieses Konto ist, da der Broker nicht verpflichtet ist Daten heraus zu geben an die Deutsche Gerichtsbarkeit. Das passiert aus Gründen des Bankgeheimnisses welches in bestimmten Ländern noch funktioniert. und zum Schutz der Kunden. Man muss jetzt nicht erzählen wollen, der Betreiber dieses Forums hier hätte Kontakt zum Broker und wüsste Bescheid. Er kann sich was ansehen... und er darf das glauben was ihm jemand erzählt. Und das für Geld gern gelogen ist, vor allem in Ländern wo sich um Lügen keiner scheert, ist bekannt.
Für mich allerdings als IB ist s ein leichtes festzustellen um wessen Konto es sich handelt, sollte dieses Konto von mir vermittelt oder in meiner Struktur sein.
Soll sich derjenige in Europa aufhalten, wird er vor einem europäischen Gericht das wiederholen müssen was er verbreitet. Sollte er außerhalb der europäischen Gerichtsbarkeit anzutreffen sein... Evtl. Südamerika, wird das auch südamerikanisch geregelt.




JH hat gesagt…

Besitz weckt Begehrlichkeiten und Begehrlichkeit äußert sich oft in Neid.

Ist das der Antrieb Ihrer Bemühungen hier anzuklagen und Shitstorms zu starten??

Jeden, ausnahmslos jeden Bürger der sein Geld ehrlich verdient, kommt die Galle hoch wenn er auf seine Lohnabrechnung schaut. Deutschland hat das komplizierteste und ungerechteste Steuersystem auf der ganzen Welt.
Und wenn mir jetzt einer erzählen möchte, das er gern Steuern bezahlt, ist das schlichtweg gelogen oder derjenige gehört in die Klapse.

Um Steuern zu sparen gibt es Wege die genutzt werden können. Informationen wie, darüber gibt auch jedes Finanzamt Hilfestellung und Steuerberater werden beratend tätig.
Wem das alles noch nicht passt, hat die Möglichkeit das Land zu verlassen und dorthin zu gehen wo er weniger oder gar nichts bezahlt.

Was daran ist da jetzt so falsch?

Lieber Forumsbetreiber, ich biete hier jedem der was wissen will ein offenes Gespräch. Ich bin erreichbar hier in Deutschland zur Zeit. Telefonisch und auch für Staatsanwaltschaften wenn die ermitteln wollen... Ob als Zeuge gegen Thorsten Albers oder auch wenn es soll, um mich zu rechtfertigen.
Ich habe ein Gesicht und ich verstecke mich nicht feige hinter einem Pseudonym angeblich in dem Verbrecherstaat Paraguay.
Wollen Sie wirklich was behaupten, treten Sie an, legen Sie Beweise auf den Tisch, ich kann alles was ich behaupte auch mit Beweisen untermauern. Sie haben nicht mal, weder einen Namen noch ein Gesicht.
Theoretisch sind Sie ein Phantom, also ein NICHTS

Bitte erwarten Sie nicht das ich mich vor Phantomen, vor einem "NICHTS" rechtfertigen muss zumal diese nicht mal fähig sind zu recherchieren und herauszufinden was eine privaten Page bei Denic von einer Page der Firma Tycoon mit Rechnungsstellung an bekannte Adresse, welche auch im Imprssum der Tycoon-fx zu finden ist, unterscheidet!!!

Ich will ja bei Aufklärung behilflich sein, nur verplempern Sie nicht meine Zeit mit dummen Vermutungen. Es langweilt.

Wenn ich hier was schreibe, dann beruht das aus freiwilligen Antrieb. Die drei Phantome die hier außer Sie noch sich bemühen dumme Sprüche zu posten interessieren mich nicht. Es gibt bestimmt aber auch noch intelligente Menschen die sich hierhin verirren. In der Regel lesen die kurz, schütteln mit dem Kopf und sind genau so schnell wieder weg.

Auch wenn Sie jetzt behaupten ich würde Chatprotokolle fälschen. Nun gut. Beweisen Sie es.
Alles was ich behaupte, auch meine Aussagen was das Tun eines Albers betrifft, der als Gesetzloser sich in Neuseeland versteckt.

Das FBI hat Möglichkeiten Einblick zu haben in Skype -Protokolle, und andere Beweismittel die ich hier habe und die ich auch der Deutschen Staatsanwaltshaft gern zur Verfügung stelle.
Die kümmern sich um die Beweisaufnahme und ein Richter bearbeitet den Fall. Mit em was vorliegt gegen Albes wird ein Weltweiter Haftbefehl erwirkt. Th.Albers wird das Land Neuseeland, nicht mehr verlassen können.

Auf Verjährung braucht er nicht hoffen. Diese ist nämlich ausgesetzt bis er gepackt oder sich freiwillig stellt. Wann er gepackt wird ist lediglich eine Frage der Zeit und dann wird er sich vor gericht rechtfertigen müssen für das wofür er angeklagt wird. Und die Liste beinhaltet mittlerweile, wenn ich richtig gezählt habe mehr als 12 Punkte.

Zu urteilen bin ich nicht befugt. So wie sich jeder nicht anmaßen sollte zu Urteilen. Der Angeklagte ist so lange unschuldig und mit Respekt zu behandeln bis die Schuld bewiesen ist. Und auch dann hat er noch Rechte, die hier von vornherein schon mit Füßen getreten werden.

Sie dürfen ihre Freizeit gern damit vertrödeln Shitstorms vom Zaun zu brechen. Da Sie hier aber damit genau so verbotenes tun, stellt Sie damit auf die gleiche Stufe derer die Sie bekämpfen wollen.
Also spielen Sie bitte nicht den Moralapostel, OK?

Haben Sie Verständnis das ich hier nicht jede dumme Äußerung kommentieren mag. Der Blog hier soll nicht zu meinem Lebensinhalt werden.

Alles verstanden.. Lesen Sie bitte zwei Mal. ?!?
Danke.


JH hat gesagt…

Na, die Albersche Gang versucht ja nicht zu geschickt mit Kommentaren und einer Grammatik die auf Bürger mit Migrationshintergrund abzielen von sich abzulenken.
Thorsten, Du musst das intelligenter anstellen.

OK

Anonym hat gesagt…

Warum gibt es keinen oder hat es einen Risikoausstieg von -40% gegeben? Gibt es sowas nicht in der Vereinbarung oder wurde dem 90-jährigen absichtlich nicht von so einer Möglichkeit erzählt um die volle Provision zu bekommen?

Cafe4eck hat gesagt…

Herr Hofmann,

....... bitte schliessen Sie doch nicht von sich selber auf andere. Wenn Sie jemandem Geld bieten würden um gewisse Aussagen zu tätigen, so ist noch lange nicht davon auszugehen, dass dies alle Menschen so praktizieren.

Über unseren Traffic können wir nun wirklich nicht klagen, wobei wir zu Beginn gar nicht mit solch einem Ansturm gerechnet haben, muss man ehrlicherweise sagen.

Nun habe ich aber einmal ein paar Fragen an Sie:

WARUM sollte es hier nicht um Aufklärung gehen? Was hätten wir davon bewusst Lügen zu verbreiten?

Warum sollten wir "Aufmacher" finden müssen?

Warum müssen wir diesen Blog am Leben erhalten?


Das was Sie da schreiben, macht gar keinen, aber wirklich gar keinen, Sinn.
Von diesem Blog hängt weder unsere finanzielle Existenz ab, noch ist dieser Blog der Nabel der Welt.

In JEDEM Land gibt es Verbrecher, Abschaum und sonstiges Gesindel, egal wo man sich aufhält. Jedes kleine Kind weiss, dass man derartige Aussagen nicht pauschalisieren kann.

Ich wiederhole gerne noch einmal mein Kommentar von heute morgen:

Cafe4eck 3. August 2013 06:58

Mir liegen die kompletten Daten des 90jährigen Mannes vor, inkl. einer Telefonnummer mit der Option, mit ihm zu telefonieren.

Mir wurde Zugang zum Trading-Konto mit Leserechten bei SGT Markets gewährt, so dass ich mich selber von der Echtheit überzeugen konnte.

Ich habe keinen Grund, hier irgendwelche Lügen zu verbreiten.
Ich habe durch die Veröffentlichung des Artikels mit der Tatsache dass Hofmann eben nicht der Saubermann mit der weissen Weste ist weder Vor- noch Nachteile.

Zu den Zweifler-Kommentaren würde ich mal sagen - "getroffene Hunde bellen"!

Wo bleiben denn die Fakten von Hofmann?
Bis jetzt kam ja nichts ausser verbales Rumgepoltere, wasserdichte Fakten - Fehlanzeige.
Ach ja, die Skype-Protokolle..... die man ja so einfach fälschen kann, wie Hofmann uns freundlicherweise selber erklärte......


http://cafe4eck.blogspot.com/2013/08/vorsicht-joachim-hofmann-tycoon-fx.html?showComment=1375505891428#c6784395611088302021

Ich habe vom Kontakt zum 90jährigen "Freund" von Ihnen geschrieben, dem Joachim H., nicht zum Broker!

Sie, Herr Hofmann, wissen sehr gut Bescheid, dass Sie jedoch nicht anders agieren können, als wie Sie es jetzt tun ist auch klar, denn dann müssten Sie ja eingestehen, dass Sie ein Nichts-Könner und Geldverbrenner sind und den kritischen Stimmen hier Recht geben.
Der geneigte Leser wird sehr wohl in der Lage sein sich hier seine eigene Meinung zu bilden, aufgrund der Belege, der Informationen und nicht zuletzt aufgrund Ihres Auftretens.

Cafe4eck hat gesagt…

Herr Hofmann,

ich wüsste nicht, worauf ich neidisch sein sollte.
Ich habe ein schönes Leben, bin gesund und kann mich auch finanziell nicht beklagen. Was will man mehr?

Zur Richtigstellung am Rande, dies hier ist ein Blog, kein Forum.

Ich hatte schon ein paar Mal gefragt, wo Ihre Beweise denn sind. Kommen die noch oder war es das schon, Ihre Aussagen, die Sie nicht belegen können, anhand von Dokumenten oder ähnlichem?

Zum anfüttern im Szene-Insider scheint das ganz gut geklappt zu haben, aber langfristig gesehen dürfte das nicht reichen. Dort wird man auch feststellen, dass ausser hohle Phrasen nicht sehr viel dahinter steckte und man lediglich eine Plattform gesucht hat, um den privaten Kleinkrieg öffentlich ausführen zu können. Den Grund dafür hatte ich bereits im obigen Artikel festgehalten.

Zur Anonymität: Meinen Sie, ich möchte auch einmal Drogenpäckchen zugeschickt bekommen, oder sonstige Unannehmlichkeiten erleben von den ganzen Cybergangstern hier? ( > http://cafe4eck.blogspot.com/2013/08/cyberkriminelle-machen-blogger-das.html )

Es hat Sie niemand gezwungen, sich hier zu rechtfertigen oder an Aufklärungen teilzunehmen, das haben wir bisher immer ganz gut hinbekommen, auch bevor Sie hier aufgetaucht sind ;-)

SIE haben geschrieben, dass Chatprotokolle nicht glaubwürdig sind, bitte drehen Sie nicht den Spiess einfach um, ich habe lediglich Ihre Aussage übernommen.
Ich verstehe natürlich, dass das nicht mehr so angenehm rüber kommt, wenn man selber damit konfrontiert wird.

Das Wörtchen "Moral" sollten Sie besser nicht in den Mund nehmen!

Anonym hat gesagt…

Fette Provision eingestrichen?
In dieser Auflistung sind doch alle Transaktionen aufgezeigt und sinf denn Fette Provisionen abgezogen worden und dem Trader gutgeschrieben worden?
Von einem seriösen Broker der Wert auf zufriedenen Kunden legt kenne ich es so das in dem Handelsauszug sämtliche Transaktionen ausgelistet und gekennzeichnet sind.
Bei diesem ist aber nichts ersichtlich von Gebühren, Provisionen oder wie man es nennen mag die an den Broker oder Kontenmanager flossen.
Das sollte deutlich belegen das es nicht wahr sein kann das Herr H. Konten zerschiesst um daran zu verdienen geschweige denn ob er überhaupt etwas mit dem oben aufgeführten zu schaffen hatte.
Auch dazu gibt es keinen Beleg.
Intern kann jeder behaupten es liege alles vor nur sieht man in diesem Handelsauszug Page 1 ein Feld mit Adresse und dahinter ist es leer.
In einem echten Handelskontenauszug in dem Felder persönlicher Daten gekennzeichnet sind, dort sind diese auch aufgeführt.
Aus Datenschutzrechtlichen Gründen könnte man ja verstehen es hier für die Öffentlichkeit unkenntlich zu machen, da sollte es sich um ein echtes handeln Thorsten Albers es garantiert nicht unter Einverständnis des Konteninhabers an dieses Medium weitergereicht hat.
Wie es aber den Anschein hat wurde dort nichts verändert.
Fazit:Das leere Adressfeld ist sehr schleierhaft.
Wer also Aussagen trifft sollte ein thema bis ins Detail studieren also sprich wer im Börsenhandel etwas aufdecken will der muss besser informiert sein bevor er das Recht hat eine Aussage zu treffen.

JH hat gesagt…

Herr Müller,,, wenn denn sie auch so heißen...

Da dieses ein Blog ist und kein Forum, muss ich Sie hier auch nicht ernst nehmen...
Ich möchte hier auch gar nicht mich rechtfertigen weil ich es im Forum dort besser kann. Ich muss auch nicht jeden Blog von irgend jemanden der meint Aufmerksamkeit zu erhaschen mit Stoff beliefern und die Autoren zu befriedigen.

Es gibt bei jeder Kontoeröffnung eine Fülle von Fragen die beantwortet werden wollen. Einkommen, Arbeitgeber, Vermögen, Wissen über FX etc.
Ein Arbeiter mit einem Einkommen von 1200 euro mit null Vermögen und kein Wissen über FX wird kein Konto bekommen.
Ein Konto im Handel mit CFD bei einem Broker ist also denen vorbehalten die es sich leisten können. Und gerade Freunden erkläre ich die Risiken sehr genau. Ich hab es nicht nötig Freunde zu bestehlen, wie ein Thorsten Albers es tut und auch mit mir gemacht hat..

Somit stimmt schon mal die Aussage "Hofmann einen "Freund", einen 90jährigen Mann aus Uruguay in den finanziellen Ruin getrieben hat!" schon mal nicht.

Das es sich diese Aktion mit "alten armen Mann" um eine Retourkutsche eines Albers handelt, (Wir haben Krieg) ist sehr gut zu erkennen.

Was nicht nur mich stutzig macht ist das Sie plötzlich auf der Seite von Albers essen Liste der Anklage mittlerweile mehr als ein Dutzend Punkte beläuft, sympathisieren, zumal der noch vor nicht allzu langer Zeit noch Kopfgeld zur Ergreifung oder Bekanntgabe Ihrer Identität ausgesetzt hat.
Handelt es sich jetzt um einen Genfälligkeitsjob nachdem er weiß wer Sie sind...oder ist da Geld im Spiel. Jeder weiß, mit Geld kann man viel bewegen.

Wenn Sie sich mit Verbrechern wie Albers jetzt zusammen tun, sich bezahlen lassen und angebliche Beweise von gekauften Zeugen liefern wollen. Es tut mir Leid aber ich sehe hier die Seriosität den Bach herunter gegangen, sowie Ihren Blog hier jetzt absolut als Lachnummer.
Sie dürfen gern im Forum weiter gegen mich schießen. Ich werde dazu im SI, wenn mich jemand fragt genau antworten.
Haben Sie Verständnis das ich nicht jedem eine Antwort schulde, der meint einen Blog zu betreiben und sich als selbsternannter Richter aufführt.

Wie gesagt, ich bin in Deutschland, habe eine Mail, die man herausfinden kann. Bitte lesen sie sich ein, damit sie wissen worüber sie mich fragen wollen, senden mir eine Mail, ich rufe zurück und beantworte gern das was das Herz bedrückt.

Mich hier mit Phantomen weiter zu unterhalten lehne ich ab.




Cafe4eck hat gesagt…

Ich stehe auf niemanden Seite, es wird, wie sicher auch Ihnen, Herr Hofmann, nicht verborgen geblieben sein dürfte, genauso über Thorsten berichtet.

Weder wird hier jemand sympathisiert, noch habe ich es nötig irgendwelche Gefälligkeitsaussagen zu tätigen.
Meine genaue Anschrift ist und wird zu keiner Zeit jemandem bekannt werden und käuflich bin ich schonmal gar nicht, das habe ich auch gar nicht nötig.

Diese hahnebüchenen Unterstellungen zeigen doch nur, dass Ihnen die Argumente ausgeangen sind, was in gewisser Weise auch verständlich ist.
Ebenso sind die Aussagen die Sie tätigen, Herr Hofmann, anscheinend Ihrer Phantasie entsprungen. Warum? Weil Sie so agieren würden??

Uns interessieren hier einzelne Meinungen relativ wenig, wir zeigen auf, wo etwas im Argen liegt, nicht mehr und nicht weniger.

Dass getroffene Hunde bellen ist auch kein Geheimnis........

MoneyNeverSleeps hat gesagt…

Wenn Sie hier dieses Blog "nicht ernst nehmen", Herr Hofmann, wieso nehmen Sie dann laufend Stellung und versuchen, sich herauszureden?
Hofmann, das passt leider ins Gesamtbild des kleinen Abzockers der Angst um seine reine Weste hat und merkt, dass man ihm auf die Schliche gekommen ist.

Sie werden sich doch immer nur tiefer in Widersprüche verstricken und es wird immer weiter in Ihrer geschäftlichen und sonstigen Vergangenheit gewühlt werden... Verlassen Sie sich drauf.

Paparazzi hat gesagt…

Hofmann war damals schon bei der bekannten Abzocke Gopsh, dann eGopsh (später eglopas dabei)

Da taucht übrigens schon der altbekannte Abzocker Burckhardt Übersohn alias Helmut Kalle im damaligen Firmenregister auf, der zuletzt mit http://www.10mdc.com unterwegs war:


JAVALLEY SOFTWARE GMBH ODDZIA? W POLSCE

Pi?awska 2/2

Wroc?aw, woj. dolno?l?skie, powiat Wroc?aw, gmina Wroc?aw

Polska

W?adze przedsi?biorstwa (Executives):

Cz?onkowie Zarz?du (Management Board)

Aktualnie (Current)

ANETTE PETRA DROBBE

Od (From): 2002-05-27

Osoba reprezentuj?ca zagranicznego przedsi?biorc?/zak?ad ubezpiecze? (Representative)

Aktualnie (Current)

BURCKHARDT UEBERSOHN

ROMAN LINIEWICZ

MICHA? BORKOWSKI


Nachdem gopsh in Inso ging wurde von der Abzockerin Anette Drobbe, Burckhardt Übersohn und die anderen o.g. die Lotteria del Mundo in's Leben berufen.

Feine Gesellschaft hat Hofmann schon damals gehabt, kann man nicht anders sagen :o)))

Anonym hat gesagt…

das wird ja immer interessanter HaHa
wahrscheinlich hat auch Hofmann noch in Kambodscha bei einer Großwildjagd von einem Freund n Wasserbüffel erschossen. ?!?
Dabei die 12 Köpfige Familie in Unglück gestürzt. Nebenbei alle Jungfrauen im Dorf geschwängert und weigert ich jetzt Alimente zu zahlen.
Pfui Herr Hofmann.

ich lach mich tot. was ihr an Argumenten bringt ist echt nicht zu fassen.

Anonym hat gesagt…

Na Hofmann,

jetzt holt dich wohl die Vergangenheit ein.

Das Geld von anderen Leuten verbrennen kannst du ja gut.

Nicht vergessen: Man sieht sich im Leben immer zweimal.

Anonym hat gesagt…

ich denke dem Hofmann kanns wohl egal sein was ihr hier labert... seine Kunden reichen den ja weiter. Werbung braucht der nich. Oder hat mal jemand ne Werbung von dem bekommen?
was wollt ihr machen? der hat genug Kohle gemacht mit seinem Forex. Da kommt wahrscheinlich immer noch wieder was dabei. Wer da einmal drin ist, hat es geschafft. Sonst würd der nich so ne große Klappe haben.

dem Albers wird es wohl scheiße gehn. Der ist voll am Ende und muss sich verstecken. Der muss ja Kunden werben. wenn man den auf youToube sieht könnt man kotzen. so wie der sich anbiedert. Und immer neue weil der ja nix kann. Falkito war ja wohl die Bruchlandung des Jahrhunderts.

mal nachdenken bevor ihr labert.

steht wohl 10 zu null für Hofmann würd ich sagen. Game over.

Anonym hat gesagt…

wenn dem hofmann egal is was hier gelabbert wird,warum schreibt er dann immer wieder lange texte und schlägt um sich?

genug kohle gemacht? ha haaaaaaaaa.woher willste das wissen??

der is nix,kann nix und hat nix.hatte vielleicht mal paar gute momente gehabt,aber mehr auch nicht.
jaja,klar doch,hofmann wird weiter gereicht,deswegen auch die ganze pr-kacke,im s-i und anfangs hier.
glaubste eigentlich alles was der so labbert?

Anonym hat gesagt…

Die Auszüge sind ja wohl Beweis genug.
Je mehr über Joachim Hofmann und seinen Betrug geschrieben wird, desto schneller wird man "Joachim Hofmann" und "Betrug" in den Suchergebnissen finden.
Er will sicher nicht, dass die Begriffe "Tycoon FX" und "Abzocke" so nahe beieinander stehen, was.

Anonym hat gesagt…

tycoon-fx abzocke, 1. Platz, noch vor der domain von hofmann

http://www.google.de/#output=search&sclient=psy-ab&q=tycoon-fx+abzocke&oq=tycoon-fx+abzocke&gs_l=hp.3...2502.7882.1.8050.17.16.0.1.1.0.294.2570.0j12j4.16.0....0...1c.1.23.hp..7.10.1560.MUUbXFA11ww&psj=1&bav=on.2,or.r_qf.&bvm=bv.50165853,d.d2k&fp=bcb85b4b6870bddd&biw=1366&bih=591

joachim hofmann abzocke auch platz 1

http://www.google.de/#sclient=psy-ab&q=joachim+hofmann+abzocke&oq=joachim+hofmann+abzocke&gs_l=hp.3...9560.10978.4.11126.8.8.0.0.0.1.308.1528.0j5j2j1.8.0....0...1c.1.23.hp..13.29.3939.OpJzkWbadEI&psj=1&bav=on.2,or.r_qf.&bvm=bv.50165853,d.d2k&fp=bcb85b4b6870bddd&biw=1366&bih=591

Anonym hat gesagt…

Herr Hofmann

wenn Sie dem Albers "angeblich" eine halbe Mille in den Rachen geschmissen haben, kann doch der Albers nichts dafür. Hat er Ihnen vor jeder Zahlung etwa eine durchgeladene AK47 unter die Nase gehalten?

Anonym hat gesagt…

wenn der Hofmann das Geld dem Albers in den Rachen geschmissen hätte.
Ja. Hat er aber nich. Das der Albers Konten geräumt hat und auch von Kunden der Tycoon Gelder eingesammelt hat und unterschlagen und Hofmann dafür gerade gestanden hat, ist wohl ne andere Sache. Das hat er auch schon im SZI geschrieben. Daher was für ein IQ muss man haben um zu verstehen das gegen einen Erfolgreichen Mann hier jetzt Dreck geschmissen wird von einen Miststück von Abzocker und Individuum was sich Albers nennt. Wohl kommt daher wohl der Zorn auf Albers.

Leute ehrlich, gehts noch? ...

Anonym hat gesagt…

Wer Herrn Hofmann Geld anvertraut weiss, dass in seiner Taetigkeit ein hohes Risiko steckt, aber eben auch Chancen auf hohe Gewinne.

Da er es bislang nicht dementiert hat, ist es wohl war, dass er einen aelteren Kunden hatte und das Konto gegen Null gefahren hat.

Oder, Herr Hoffmann?

Anonym hat gesagt…

Wer keine Kohle hat sollte generell nicht zocken Wer aber eine Million rumliegen hat und mal eben 20.000 investiert und dann 40.000 dafür bekommt hat gewonnen und küsst dem Macher den Popo. Wenn es weg ist weil der Markt es so wollte, der heult auch nicht rotz und Wasser und verflucht den Trader. Da lächelt man drüber und geht zur Tagesordnung über mal nichts tun zu müssen und labt sich weiter an seiner Kohle. Arme alte Männer brauchen nen Rollator und ne nette Pflegekraft und sollten ihr erspartes für die Beerdigung investieren und nicht am Markt zocken.

rico hat gesagt…

wie kommt man auf die behauptung das das ein freund von hofmann ist? hat man hofmann schon gefragt ob der das auch so sieht. oder werden freunde neuerdings zugeteilt.

ich teil mir jetzt auch was zu.
ich hab ab sofort ne neue freundin.. die heißt angelina, schauspielerin und ist einfach geillllll


rico hat gesagt…

hofmann ist IB, das heißt, er vermittelt zwischen broker und kunden. für jedes vermittelte konto bekommt ein IB handelsprovision von dem geld was auf dem konto umgesetzt wird. wenn also jemand selber zocken will macht er ein konto was über einen IB vermittelt wird.

also, wenn ein kunde selber handelt, verdient auch der ib so wie der broker geld. ein ganz normales geschäft.

das bestreben des brokers ist nicht das der kunde geld verliert. wenn der kunde nämlich nix mehr hat, wird auch nix verdient.

wollte der "alte mann" selber mal zocken, so wie viele denken mal eben durch zocken an der börse reich zu werden, ist er selber schuld. vielleicht hat ja auch albers auf dem konto gezockt? man weiß es nicht. bei Invergy ging ja auch alles den bach runter.
ich kann mir vorstellen das albers sich dort einsicht geholt hat da er den mann kennt. und ich kann mir vorstellen das der "alte mann" von dem was hier abgeht überhaupt nix weiß.
unter der telefonnummer hat man dann den alten Albers dran wenn man da anruft. der wohnt ja noch in uruguay und weint dann einen einen knopf ans ohr.

geschickt inszeniert, fällt aber auf.

FX-Bolle hat gesagt…

Ich war mal so frei bei Hofmann eine Anfrage zu stellen bezüglich seines Angebots und das ist wirklich sehr interessant was da zu Tage kommt.
Nachdem ja offensichtlich damals noch sehr stark mit Performance geworben wurde, darf er es nun angeblich nicht von Seiten seines Brokers.
Wahrscheinlich kann er es aber garnicht, denn wenn man mal bei google liest, so produziert er in regelmäßigen Abständen immer wieder Totalverluste.
Ich stellte also eine Anfrage und auf seine ich sag mal standard Email, antwortete ich dann das ich gerne eine Performance von ihm aus den letzten 3 Jahren vorab sehen würde.

Hier nun seine erste Mail an mich:

zuallererst, vielen Dank für Ihr Interesse an dem was wir tun. In der Regel finden Interessenten durch eine Empfehlung zufriedener Kunden der Tycoon-fx zu uns. Möchten Sie uns bitte mitteilen, wie Sie uns gefunden haben?

Im Handel mit CFD und FX können wir dabei auf eine mehr als 10 Jährige Zeit zurück blicken. Wir handeln nach festen Regeln und bewährten Strategie. Dabei greifen wir hauptsächlich auf selbst entwickelte Indikatoren zurück. Wie Sie auch auf unserer Webpage erfahren können, handelt die Tycoon administrativ sogenannte „gemanagte Konten“ von Accountinhabern welche, sei es aus zeitlichen Gründen oder mangels Erfahrung, nicht selber handeln möchten. Durch uns haben diese Menschen die Möglichkeit durch Handel am Markt direkt zu verdienen.

Wir handeln die Konten erfolgreich und absolut per Hand, innerhalb eines PAMM oder LAMM, also manuell im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern, welche oft API`s oder sogenannte Roboter (expert Advisors) einsetzen. Die schlechten Erfahrungen mit „API“ und „expert Advisors“ und die Guten im manuellen Handel, die wir gesammelt haben, kommen heute uns und somit auch dem Kunden zugute.

Der Handel mit Optionen „over the Counter“ also online von „Zuhause“ ist recht neu und dem des FX oder mit CFD´s sehr ähnlich. Der Handel mit Optionen bietet viele Möglichkeiten am Markt zu verdienen ohne große Marge die bei FX oder CFD´s immer notwendig ist. Beliebt sind die sogenannten „Minutenoptionen“. Je nach Zeitfenster kommen dort vom eingesetzten Kapital pro Option bis zu 81.8% zurück. Wie alles funktioniert, kann man gut auf der Page von uns nachlesen. Evtl. schauen Sie dort einmal vorbei. www.tycoon-fx.com

Unsere Page war eine Zeit lang offline weil Hacker dort eingedrungen sind vermutlich um da Verwirrung zu stiften. Dieses bestätigt aber noch mehr unseren Erfolg.

Jeder Kunde hat andere Ideen und somit auch andere Erwartungen. Wir sind darauf bedacht jedem gerecht zu werden. Dazu müssen wir aber die Ansprüche des Kunden kennen. Wir sind der Meinung, mit ein paar Zeilen ist es da nicht getan. Wir sind für Offenheit und Transparenz. Besser wäre ein persönliches Gespräch in dem wir uns vorstellen und Sie Ihre Erwartungen uns verständlich machen. Kommen wir überein, können wir auch geschäftlich zusammen kommen. Das Resultat ist bleibende Zufriedenheit auf beiden Seiten.

Bitte nennen Sie uns eine Telefonnummer und evtl einen Termin in dem Sie sich Zeit nehmen, uns ihre Erwartungen zu schildern und mit unseren Möglichkeiten abzugleichen. Sie können mich direkt aber auch über ein Deutsches Handy ( 0172 2431025 ) erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Hofmann

admin@tycoon-fx.com
www.tycoon-fx.com



FX-Bolle hat gesagt…

Nächste Antwort nachdem ich nach einer Performance der letzten 3 Jahre fragte:

Auch unsere Zeit ist nicht unbegrenzt. Deshalb sind wir auch der Meinung das ein Kunde der sich ernsthaft interessiert dankbar ist für ein Gespräch. Es bringt nichts viel zu tippen und noch mehr zu lesen. So haben wir als Broker und Trader oft auch ein sehr gutes persönliches Verhältnis zum Kunden entwickelt was sich mit der Zeit aufbaut.

Grundsätzlich sei gesagt, wir handeln nicht nur einen Account, sondern aufgrund der Ansprüche der Kunden individuell. Jeder Kunde hat andere Ansprüche und ein anderes Profil aufgrund seiner Risikobereitschaft. Es ist ein Unterschied ob wir den Kunden in einem aggressiveren Lotverwalteten Account handeln oder innerhalb eines konservativen PAMM. Oder auch das Konto von Großkunden, welche sich auch mit 25% im Jahr zufrieden geben separat und direkt. Dabei spielt auch die Rolle das größere Accounts separat und nach einer anderen Strategie gehandelt werden müssen um das Geld auch in den Markt zu bekommen als Accounts die mit vollem Risiko Gewinne machen wollen..
Sie verstehen das bestimmte Dinge nicht gehen.

Grundsätzlich ist es uns auch als Broker untersagt mit Performances zu werben. Wir möchten uns nicht anbidern. Falsche Erwartungen zu wecken indem wir, wie teils unsere Mitbewerber mit gefälschten Statements oder mit Performances, welche aus Demokonten stammen zu wedeln, ist nicht unser Ding. Welches Statement sollte ich Ihnen zukommen lassen? Auch versenden wir keine Handelsergebnisse zur Analyse zum Nachtraden. Und wir bestehen, bevor wir ein Konto übernehmen immer auf ein Gespräch. Nur so schaffen wir Zufriedenheit und Sicherheit für unsere Kunden. Auch interessiert es uns was das für Geld ist, was gehandelt werden soll. Somit kommt es auch vor das wir es ablehnen Accounts zu handeln weil uns der Kunde als solches nicht genehm ist.

Wie schon geschrieben kommen Kunden hauptsächlich durch Empfehlung zu uns und wir stimmen uns mit den Kunden ab. Diese Kunden kennen in der Regel unsere Leistung starten oft mit einem kleinen Konto um dann entsprechend nachzuschießen.

In einem durchschnittlich gehandelten Account z.B. gehandelt z.B. im FX gehen wir pro Trade mit max 5% in den Markt. Gehandelt wird nach einer festen Strategie. Dabei erwirtschaften wir seit Jahren gleichbleibend Gewinne was sich wiederspiegelt in einer Performances welche auch mal 20% und mehr im Monat erreichen kann. Ein Beispiel aus dem Dezember 2012, um zu verdeutlichen wie was geht, haben wir in der Page dargestellt.
Anders schaute es aus bei den Optionen. Bei einem Konto von z.B. 20k und einer gehandelten Option (5% Risk) von 1.000,- Euro ist der Cashflow bei der gewonnenen Option 81,8%. Was in Geld 818,- Euro entspricht. Bei nur durchschnittlich 5 gewonnen Optionen pro Handelstag können Sie sich leicht ausrechnen welche Performances entstehen kann.

Um Gelder zu transferieren haben wir auch die Möglichkeit ein eigenes Zahlungssystem zu verwenden gestützt auf einer eigenen Bank. Was auch Ihnen und Ihren Kunden nutzen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Hofmann
admin@tycoon-fx.com
www.tycoon-fx.com


http://www.szene-insider.net/viewtopic.php?f=152&t=2430&p=41091#p41091

Anonym hat gesagt…

der hofmann kann ja mal bei börse extrem mitmachen
:-))))))))))))))

Bei BOERSE EXTREM stehst DU im Mittelpunkt. Deine Trades und Deine Passion. Für Dich gibt es zwei Möglichkeiten:

Trade einreichen

Trade Idee

http://www.boerse-extrem.com/boerse-extrem-wieso-weshalb-warum/

Anonym hat gesagt…

kann mir vielleicht einer bei der einwanderung in brasilien helfen ???

Anonym hat gesagt…

Hier is doch die rede von uruguay meeeeeeeeensch wat?

Anonym hat gesagt…

hofmann du alter gauner,macht spaß unter mehrere namen zu schreiben?
is schon scheiße,wenn man keine befürworter hat,keine positiven erfahrungen gemacht werden können,das du selbst so tun mußt als ob.
glaub nicht das es hier niemand auffällt,alles deine schreibe,hofmann du abzocker.

vielleicht kann admin mal nach ip guggen.

kontobeleg sagt alles,verpiss dich du mieser betrüger

joachim hofmann betrüger abzocker scammer traderbetrug tycoon-fx hochstapler offkomp gopsh egopsh übersohn drobbe betrug tycoon offshore enterprises viehmeyer brigitta marienfeld fxcm hyip mekamarin geldumverteilung verdoppler illegal century tower building 20 foor office 2007 ricardo j. alfaro ave panama punta del este uruguay verboten verbrecher anzeigen

friss google friss

Anonym hat gesagt…

*grööööööööööööööööööööööööööööööööööööhl*

http://investpoolclub.de/history.html

Anonym hat gesagt…

Was da wohl mal kommen mag?

http://joachimhofmantycoon.blogspot.ch/

Anonym hat gesagt…

Wer da "investiert", der ist wohl nicht ganz dicht.

Da kann ich das Geld auch gleich im Garten verbrennen.
Mensch, Hofmann, was erzählen Sie hier für eine Sch***se!

Anonym hat gesagt…

Viel wird Joachim Hofmann sich nicht auf seine arbeit konzentrieren da er sich lieber in Foren umschaut und unter falschen Namen auf Blogs schreibt.

Alf hat gesagt…

https://plus.google.com/102951023460437441040/posts


http://thorstenalbersistunschuldig.blogspot.com/

http://werkenntthorstenalbers.blogspot.com/

http://thorstenalbersbetrugodernicht.blogspot.com/

Anonym hat gesagt…

Die Konten die verbrannt wurden spielen keine Rolle da die Idioten wieder neu Einzahlen in der Hoffnung das verbrannte Geld wieder zu bekommen. So züchtet der Joachim Hofmann sich Stammkunden (Stammidioten) Ist egal, hauptsache Provision gibt es.

Sophie Roth hat gesagt…

Ich stelle mich vor ich bin Sophie Roth Sie, mich zu begrüßen sind, ich bin hier, um Sie mit jeder brauchen auch die Armen, die ihr Leben wieder aufzubauen brauchen Hilfe. Vertrauen Sie mir, ich bin hier, um gegen Betrug im Internet zu bekämpfen und net Kreditgeber falsch so méfiants.Ce Botschaft ist für Leute, die alle die armen, agicoles oder anderen Unternehmen und Personen, die in der Notwendigkeit einer bestimmten Kredit, um ihre vies.Vous 're neu sind auf der Suche nach das Darlehen oder erhöhen Sie Ihre Aktivität oder ein Projekt oder eine Wohnung zu kaufen, aber du bist auf der schwarzen Liste oder die Datei wurde von der banque.J 'abgelehnt gewährt Darlehen von 1.500 bis über 800.000 € in einem Person die Erfüllung der conditions.Je brauchte nicht eine Menge von Dokumenten, Sie, mir zu vertrauen, aber man muss fair, ehrliche Person, zuverlässig und Sage Umfassende sein. Alle Menschen, die in Europa und der Welt (Frankreich, Belgien, der Schweiz, Rumänien, Italien, Spanien, Kanada, Portugal, Indien ...). sind bereit, von diesem Angebot für die Realisierung Ihrer Farm und andere Projekte, persönliche Investitionen für nur 2,5% der beantragten Betrag nehmen. Wenn Sie Geld aus anderen Gründen benötigen, zögern Sie nicht, mich für weitere Informationen zu kontaktieren. Kontaktieren Sie uns noch heute und lassen Sie uns wissen, wie viel Geld Sie wollen. Senden Sie E-Mail von mir, ich werde wieder mit Ihnen in Verbindung Email: sophieroth2@gmail.com
Danke
https://www.facebook.com/sevhegui

FX-Bolle hat gesagt…

DAS ist ganz sicher kein Freifahrtschein um Provisionen einzusammeln und sämtliche Konten gegen die Wand zu fahren und Gelder für den eigenen Lebensstandard abzugreifen!
Da wird ganz sicher auch ein Strich seitens der Behörden gezogen, bis hin zum Lizenzentzug vom Broker!

Anonym hat gesagt…

ja. wieso tradet der Hofmann dann noch? Da scheint alles in Ordnung zu sein wenn er die Lizenz noch hat.

Anonym hat gesagt…

Der Hofmann hat auch die Konten von Bin Laden getradet.
Dann hat der kalte Füße bekommen und den Bin verraten. Die Amis konnten den dann in Pakistan fangen.


Leute....

Anonym hat gesagt…

Und der Blog wurde von Albers aufgesetzt und zensiert. Seit Hofmann im SI ausgepackt hat kämpft Albers um seinen Namen, den er mit Falkito schon in der Kloschüssel herunter gespült hat.

Lest mal SI
http://www.szene-insider.net/viewtopic.php?f=135&t=5198&start=14#p47550

da steht wie es war.

Anonym hat gesagt…

sieht doch gut aus der screen. ich werde da den fragen wie das geht.

Anonym hat gesagt…

Vielleicht ist dem ja langweilig zwischen den Trades.. den ganzen Tag n Chart anglotzen, stell ich mir langweilig vor.

Anonym hat gesagt…

Wenn Konten verbrannt wurden ist das ja Vergangenheit. Vielleicht liefert der ja heute gute Ergebnisse? wenn dann zufriedene Kunden den weiter empfehlen, hat der ausgesorgt. Dann kann dem egal sein was man hier schreibt.
Ich glaub der Hofmann steht gut da. Der Albers wird langsam nervös. es steht immer noch 10: 0 für Hofmann.

Mal bei SZI dem Hofmann sein offenen Brief lesen. Dann weiß man wer was verbrannt hat.

http://www.szene-insider.net/viewtopic.php?f=135&t=5198&start=14#p47550

Anonym hat gesagt…

Du alde määäääääääääähhhhhh die afro mafia lässt grüße

Anonym hat gesagt…

das frage ich mich auch, zuerst versucht er zu erzählen von wegen Risiko und so und nun, da man dahinter gekommen ist, das so was nur ein stümperhafter Trader macht, will er das ganz abstreiten.
Indirekt und aus Versehen hat er ja schon zugegeben das Konto gehandelt zu haben

Anonym hat gesagt…

das behauptet wieder nur der Hofmann, da steht Aussage gegen Aussage. Dem Hofmann fiel das aber recht spät ein, erst nachdem jemand die Wahrheit verbreitet hat, das die STA schon ermittelt hat, gegen Albers aber das dann fallen gelassen hat, denn die Gelder wurden über das Konto Hofmann geschoben.

Anonym hat gesagt…

ob und wie jemand etwas verbrannt hat, kann man dem Hofmann nicht glauben der Albers soll mal sagen was wahr ist und was nicht, immer 2 Seiten hören ist glaube ich besser

Paparazzi hat gesagt…

Mittlerweile wird gemunkelt, daß der Joachim Hofmann gar nichts gegen Albers in der Hand hat!
Deswegen konnte er auch noch keine wirklichen Beweise liefern. Das soll ein abgekartertes Spiel gewesen sein.

Hofmann wollte nur testen, ob der SZI käuflich ist!!!
Nebenbei konnte man noch die Eigen-PR als Duftmarke hinterlassen.

Der Schuß ist dann gehörig nach hinten los gegangen, so was dummes aber auch.........

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Carl Lehmann hat gesagt…

Mein Guter.

Es ist aber auch verständlich wenn der T.Albers ständig betrunken und auf Drogen ist. Der bringt doch nichts mehr zusammen durch die Drogensucht und sie holt sie es eben woanders.

Anonym hat gesagt…

wo hat er was zugegeben? mir fällt nichts auf.

Anonym hat gesagt…

und hast du auch mal mit dem telefoniert?
ich weiß nur, der kann ein statement vorweisen über 6 monate 100% live account.
das bekommst du aber nur wenn du deine identität beweist.

nur auf eine anfrage per mail verschickt der normal nix.

Anonym hat gesagt…

dann mach ma deine glubscher auf......... reicht ja schon dass du schwerhörig bist :-))))))))

Anonym hat gesagt…

was is heuzutage schon normal???
:-))))

Anonym hat gesagt…

der ist ja käuflich... die ganze zeit haben die moderatoren den in ruhe gelassen und plötzlich, nachdem die bescheuerte luise den um spenden anbettelt und der hofmann darauf hinweist, das das nicht intelligent ist, greifen die den an.

wir-lieben-scammer hat gesagt…

Die Realität sieht ein klein wenig anders aus und natürlich lügt Hofmann auch in Sachen Spenden wie gedruckt:

http://www.szene-insider.net/viewtopic.php?f=135&t=5198&start=84#p47703

Aber was will man von einem Pleitier, der von seiner Freundin durchgefüttert wird, auch anderes erwarten.

luise l. hat gesagt…

Natürlich lügt Hofmann auch in Sachen Spenden wie gedruckt.

DAS hier ist der Inhalt der ersten PN, die ER mir geschickt hat:

offkomp hat geschrieben:
Betreff: Thorsten Albers - Das Geständnis - Wer sich verteidigt, klagt sich an!

luise l. hat geschrieben:
Ich kann mich ganz dunkel an eine der vollmundigen Ankündigungen erinnern, dieses Forum mit einem recht namhaften Beitrag zu den Kosten zu unterstützen.
Dabei ist es auch geblieben.



liebe Luise,
ich kann mich sehr gut daran erinnern geschrieben zu haben das ich ein konto eröffne und da was drauf packe und die marge handel das in 6 monten verdopple um kapital zur verfügung zu stellen um hier das forum zu unterstützen.
wenn ich was zusage, halte ich das auch. wir müssen das aber nicht in aller öffentlichkeit austragen um genau das zu vermeiden was dann angenommen wird. das das forum hier käuflich wäre.

es reicht wenn die blogbetreiber schon auf spenden hoffen um positive beiträge zu liefern.

etwas mehr zurückhaltung wäre jetzt genau in dem thema wünschenswert.

lg J.Hofmann



Daraufhin meine Antwort:

luise l. hat geschrieben:
Meine Erinnerung ist eine andere, da waren konkrete Beiträge oder Werbebuchungen/Spenden genannt worden.

Aber egal, es wird halt wie üblich nur geschwafelt und auf dicke Hose gemacht.

Das kennen wir bereits zur Genüge.



Woraufhin Lügenbold Hofmann völlig vergessen hat, dass wir uns als Mods und Admin austauschen und diese dreiste Lüge absonderte:

offkomp hat geschrieben:
sorry Luise, das Thema ist mit Insider schon besprochen worden.

ich möchte auch darauf nicht näher eingehen, weil es nur den Betreiber und mich etwas angeht.

Grüße
J.Hofmann



Überflüssig zu erwähnen, dass Insider aber überhaupt nichts von einer solchen "Absprache" weiß.

Tja, Hofmann, außer lauwarmer Luft kommt einfach garnichts.

Wie auch, wenn man nichts auf Tasche hat.

joachim hofmann flashmob initiative hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
The sniper hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
kennichalles hat gesagt…

Ich moechte gerne auch hier etwas zurKenntnis geben, was ich im SI Forum bereits geschrieben hatte.

Ich kenne den Mann, den Herr Hofmann um 10 000 Euro geprellt hat und habe ihn mal diesbezueglich angerufen und nachgefragt.

Herr Hofmann war eingeladen und ist 6-8 Wochen geblieben. Er hat in dieser Zeit weder etwas fuer die Unterkunft bezahlt, noch hat er sich finanziell an den Mahlzeiten beteiligt! Gewullft sagt man wohl dazu.

Der Mann hat mir versichert, dass er selbst nie versucht hat selber zu traden, was er auch beweisen koennen wird, denn er hat beim Broker beantragt eine Liste zu bekommen von allen,die mit seinem Konto getradet haben. Da nur Herr Hofmann eine Vollmacht hatte, kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass auch nur Herr Hofmann mit dem Konto gearbeitet hat, mit dem bekannten Ergebnis.

Wenn Herr Hofmann also heute behauptet, er wuerde ob seiner Erfolge von seinen bestehenden Kunden weiterempfohlen, dann trifft beides zumindest nicht auf meinen Bekannten zu.

Auch ist der Fall aus dem Jahr 2012, wenn Herr Hofmann also schwadroniert er habe eine Webseite und Adresse und seit Jahren betreibt er diese Taetigkeit etc, dann heisst das zumindest nicht, dass er auch jahrelang erfolgreich arbeitet - zumindest nicht fuer seine Kunden.

Anonym hat gesagt…

Nun habe ich mich durch diesen Blogg gekämpft und muss mich nur wundern, warum man einem nachgewiesenermaßen Soziopathen wie deisem Herrn Hofmann soviel Aufmerksamkeit schenkt.
Hier schwingt mir zuviel an persönlicher Frustration und zuwenig an nachvollziehberen Fakten und Beweisen in den versciedenen Beiträgen mit.
Offensichtlich ist es nicht machbar, ein Thema oder eine Person neutral zu behandeln und die Unschuldsvermutung solange zu respektieren bis die Schuld bewiesen ist.
Will sagen, dass das Niveau des Cafe viereck blogspot noch unter dem des Szene Insiders das ja glücklicherweise seine Pforten schließen wird, liegt.
Grundsätzlich ist es begrüßenswert, sich gegen Betrug und Betrüger im Internet ein zu setzen und Aufklärung zu betreiben, ganz ohne Frage. Doch warum muss es immer unter der Gürtellinie enden und Menschen diffamiert werden?
Ich habe mir die Mühe gemacht und alles gelesen und komme insgesammt zu dem Schluss, dass mehr Niveau und Sachlichkeit mehr Glaubwürdigkeit mit sich bringen würde.
Vielleicht sollte der Verantwortliche hier , besser die Beiträge die nicht den Regeln einer sachbezogenen Diskussion entsprechen, erst gar nicht zur Veröffentlichung zulassen
Also dann....Hoffnung nie aufgeben ...alles kann verbessert werden..

Armargeddon Bote hat gesagt…

Du Nachtschattenhirni und in die Hose Pinkler! Der SI schließt seine Pforten weil es die Betrüger verdient haben weiter zu betrügen und die Ehrlichen es verdient haben weiter betrogen zu werden und last but not least, es die Menschheit verdient hat sich weiter zu zerfleischen. Denn das Projekt Mensch/Erde ist Fail und auch diesem Projekt wird bald der Stecker gezogen und bis dahin tanzt ruhig weiter um das goldene Kalb!

Gott sei Dank sag ich da nur, was ein gerechter Gott!!!!!!!!!!

The sniper hat gesagt…

@Anonym

ZITAT:

"Will sagen, dass das Niveau des Cafe viereck blogspot noch unter dem des Szene Insiders das ja glücklicherweise seine Pforten schließen wird, liegt."

Das klingt so nach RAF und einer unverhohlen ausgedrückten "klammheimlichen Freude", die mal aus jenen Kreisen verkündet wurde, nachdem man einen Repräsentanten des Staates "ausgeschaltet" hatte... Wer das Verschwinden des SZI also mit Freude und Begeisterung zur Kenntnis nimmt, gehört garantiert zur Gattung jener, die das SZI seit Bestehen mit Nachdruck bekämpft hat.

Kommen wir zum Punkt NIVEAU: Bislang hieß es aus Abzockerkreisen einhellig, daß das NIVEAU des SZI nicht mehr zu unterbieten sei; das wäre schon "allerunterste Schublade".

Wir haben uns hier als Blog daher auch nie ernsthaft darum bemüht, das "grottenschlechte" NIVEAU des SZI auch noch zu unterbieten! Wir haben schließlich auch unseren Stolz!

ZITAT:

"...wie deisem Herrn Hofmann soviel Aufmerksamkeit schenkt."

Wir haben - und hatten - noch nie etwas zu verschenken. Auch nicht an Herrn Hofmann. Wenn er jedoch wie am Fließband Beiträge schreibt und diese in allen möglichen Portalen veröffentlicht, bettelt er doch geradezu um jene Aufmerksamkeit, die ihm sonst nie zuteil geworden wäre!

Irgendwie agiert er da wie seinerzeit die selige "DIANA": Ständig hat sie sich beklagt über Fotografen und Paparazzi - aber wenn sie deren (moralische) Unterstützung brauchte, hat sie selbige zu sich oder zu vorher vereinbarten Standorten zitiert.

Joachim Hofmann würde auch niemals über die Aufmerksamkeit klagen, wenn das ECHO auf ihn und seine "Geschäfte" positiv ausfallen würde. Bei vorwiegend negativem ECHO, wie er es überall erntet, ist jedoch alles "schlimm, pervers, ehrenrührig, unter aller Sau und sollte (mindestens) ein Dutzend Staatsanwälte auf den Plan rufen, die sich schützend vor ihn stellen".

Hätte Joachim Hofmann seine Schreibereien im SZI als @offkomp nicht begonnen, um auch mal im Rampenlicht zu stehen wie sein krimineller Kumpan Thorsten Albers, würde er heute nicht mehr "Aufmerksamkeit" genießen als die Krümel auf meinem Kuchenteller vor mir.

@Joachim Hofmann (oder sollte ich @Rico schreiben?): Ihre Vorgehensweise ist nicht nur in höchstem Maße durchsichtig und selbst für Albers-Junior zu durchschauen, nein, es zeigt auch, was für ein primitiver Zeitgenosse Sie eigentlich sind.

Sie mögen ja zu einem gewissen Grade verblödet sein - das sollte Sie jedoch nicht dazu veranlassen, das auch auf diesen Blog und dessen Mitglieder zu übertragen.

PS: PERSILSCHEINE können auch - in einer spektakulären Nacht-und-Nebel-Aktion - wieder entzogen werden! Also - immer schön brav sein! Und nicht über diesen Blog meckern!

PPS: Die immensen Kosten, die mit der Ausstellung des PERSILSCHEINS verbunden waren, erstatten Sie uns dann bitte - wie gehabt - auf unser WESTERN-UNION-Konto! Die Nummer ist ja aus den zurückliegenden Transaktionen bestens bekannt.

Anonym hat gesagt…

>Werbung braucht der nich. Oder hat mal jemand ne Werbung von dem bekommen?<

Ja. Ständig. Nur halt als Diskussionsbeiträge zu Albers getarnt.

Anonym hat gesagt…

werbung hat er jetzt genug und gratis, jeder kann sehen was google ausspuckt wenn man tycoon fx eingibt:

http://www.google.de/#bav=on.2,or.r_qf.&ei=dEsJUo-MBsTWsgbs_4HwAw&fp=6a6b66d820575d10&q=tycoon+fx&sa=N&start=0

wenn man dann noch den namen des kriminellen traders hofmann eingibt siehts noch besser aus:

http://www.google.de/#bav=on.2,or.r_qf.&ei=E0wJUreiMM7QsgbfuoGQDA&fp=6a6b66d820575d10&q=joachim+hofmann+tycoon-fx&revid=1538510350&sa=X&ved=0CGIQ1QIoBDgU

http://www.google.de/#bav=on.2,or.r_qf.&fp=6a6b66d820575d10&q=joachim+hofmann+hochstapler

http://www.google.de/#bav=on.2,or.r_qf.&fp=6a6b66d820575d10&q=joachim+hofmann+betr%C3%BCger

http://www.google.de/#bav=on.2,or.r_qf.&fp=6a6b66d820575d10&q=joachim+hofmann+investment

usw. usw.

und es wird immer mehr, eigentlich kann jeder trader neidisch werden über so viel guerilla marketing.

mir brennt da noch eine frage unter den nägeln, was hat hofmann dem szene insider bezahlt das die ihn so gut vermarktet haben? war es so eine gewaltige summe das der szene insider jetzt plötzlich abtaucht? war es wirklich ein millionen betrag oder is das nur ein gerücht???

The sniper hat gesagt…

Auf Joachim Hofmann's Schredder-Seite www.tycoon-fx.com kann man nicht nur im Nu sein gesamtes Geld verlieren, sondern sich aktuell - die Meldung erschien vor fünf Minuten auf meinem Bildschirm - auch noch Internet-Ungeziefer einfangen:

ZITAT:

Virus: Trojan.PHP.Agent.GA (Engine A)

Virus beim Laden von Web-Inhalten gefunden.

Adresse: www.tycoon-fx.com
Status: Der Zugriff wurde verweigert.


Noch ein Grund, die Seite zu meiden wie die Pest!

Nur zur Information gedacht, nicht zum Anklicken: http://tycoon-fx.com/

Anonym hat gesagt…

@sniper

Nur keine Aufregung, das hat schon alles seine Ordnung. Wegen permanenter Erfolglosigkeit ist der Hofmann nur noch ein nervliches Wrack - und läßt heute traden. Sein neuer Trader heißt eben "Trojan.PHP.Agent.GA", ein Deckname, wie in diesen Kreisen nicht unüblich.

Anonym hat gesagt…

Tycoons Depot ist in den letzten Tagen kollabiert.
Auf deren Webpage ist neuerdings nur noch ein Screenshot des Höchsstands aus dem Oktober.
Der Link der zu myfxbook leiten sollte ist auf privat geschalten worden.
Das Depot weiste von den 100% Rendite vergangenen Freitag nur noch 9,44% aus.http://www.directupload.net/file/d/3823/uutr4gyn_jpg.htm