Sonntag, 11. August 2013

Ein Neuwagen für popelige 42,-- € im Monat ? Aber ja - unsere sozialistischen Brüder und Schwestern aus Erfurt schaffen das!


Eigentlich ist unser @Benny (Alamski) ja ein ganz patentes Kerlchen. Wenn man sich viel Mühe gibt und öfter auf die Zähne beißt, kann man durchaus mit ihm auskommen. Auch ist er heute, wo er mehr Zeit im Blog verbringt, nicht mehr so häufig an Massenschlägereien beteiligt - und aufgrund seiner Kunst, alles und jeden in Grund und Boden zu reden, verläßt er die Gerichtssäle in der Regel auch mit einer kulanten Bewährungsstrafe.

Man ist also durchaus geneigt, ihn wieder in die Gesellschaft aufzunehmen, um dort zu arbeiten und weiterhin sein trostloses Dasein zu fristen - wenn da nicht dieser unselige "Auto-Tick" von ihm wäre. Den wird man wohl nur operativ entfernen können, zumal sich alle von ihm besuchten Psychiater für "nicht zuständig" befunden haben.

Um es kurz zu machen: Der normale bundesdeutsche Durchschnittsbürger strebt durchschnittlich alle vier Jahre nach einem neuen fahrbaren Untersatz für sein Gesäß, das ihn von A nach B befördert. Es gibt zwar durchaus auch Ausreißer nach oben und nach unten, aber wir sprechen hier ja vom statistischen Mittelwert. Und mit dem kommt unser @Benny überhaupt nicht klar!

Sein durchschnittlicher Verschleiß liegt momentan bei zwei Karossen pro Jahr. Das heißt, kaum ist die Neuanschaffung eingefahren und verlangt nach dem ersten Ölwechsel, da ist @Benny schon wieder auf der Suche nach dem nächsten ultimativen Highlight auf dem internationalen Markt. Das geht natürlich in's Geld - und wenn man nicht hungrig über die Autobahn düsen will, muß halt bei der Anschaffung gespart werden.

Gerade jetzt muß in seiner Kasse eine ganz üble Ebbe herrschen - denn wie sonst ist es zu erklären, daß er mich heute fragte, was ich von diesem Angebot halte?


Neuwagen für 42,-€ im Monat?


Sie möchten einen Neuwagen ohne Schulden zu machen und zu einem unschlagbaren Preis?
Incl. Steuern,Versicherung und GEZ

Dann sind Sie bei uns richtig. 


Und nicht nur das, Sie können durch die Weiterempfehlung des Konzeptes monatlich 1000€ und mehr hinzuverdienen.

-Absolut Seriös-
-Deutsches Unternehmen in Form einer  Genossenschaft-
-Seit 2011 am Markt-

Füllen Sie das Kontaktformular aus und wir werden Sie zeitnah informieren,
wie Sie durch einfache Empfehlungen zu einem Neuwagen Ihrer Wahl für monatlich 42€ kommen. 

Daß unser @Benny bei diesen Zahlen in Versuchung (und - heftige - Erregung!) gerät, dürfte jeder nachvollziehen können. (Meine Lieblingspizza kostet z. B. 8 Euro. Wenn ich jetzt nur auf fünf Pizzen verzichte, kann ich schon ein neues Auto fahren!) Und falls jetzt jemand glaubt, ich hätte mir das alles nur ausgedacht oder geträumt: Oh no, hier ist der Link http://www.neuwagen-42euro.de/, sogar mit Impressum:

Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG: Marketing&Vertrieb;
Peter Warncke
Kleiner Reitweg 9
25421 Pinneberg
E-Mail: neuwagen-42euro@web.de
Telefon: 04101-836236
Steuer Nr.: 3109402242 

...wobei das Impressum allerdings hier geklaut worden ist: http://www.glxpage.com/page/imprint/de/9637/5235716

Und wie äußert sich die DENIC zu diesem Vorgang?



Domaindaten

Domain

neuwagen-42euro.de

Letzte Aktualisierung

24.07.2013

Domaininhaber

Der Domaininhaber ist der Vertragspartner der DENIC und damit der an der Domain materiell Berechtigte.

Domaininhaber:
Peter Warncke

Adresse:
Kleiner Reitweg 9

PLZ: 25421

Ort: Pinneberg


Nun ist der Peter Warncke aus Pinneberg allerdings auch für andere, multinational agierende Unternehmen wie die äußerst "erfolgreiche" BONOFA AG tätig, was man dann wohl Risikostreuung nennt. In all den Monaten, wo sich bei BONOFA absolut nichts tut, kann er seine Kräfte anderen Projekten angedeihen lassen.




2017 (oder auch ein paar Jahre später, bei BONOFA weiß man das nie so genau!), wird er dann also nicht nur in BONOFA-Aktien schwimmen, sondern kann die mit seinem 42-Euro-Auto-pro-Monat durch Schleswig-Holstein spazierenfahren. Heissa, das wird ein Vergnügen werden...

Vorher genießt er aber seine Mitgliedschaft im 

Peter Warncke

Premium Leader der Weltverlag AG (2010 in Insolvenz gegangen)

Business and Lifestyle

Pinneberg

ABC MG 457

ebenso wie im http://www.alster-business-club.de/Business-Club-Mitglieder/w-z-unternehmernetzwerk-luebeck.html, sicher eine ähnlich imposante und gut beleumundete Einrichtung wie seinerzeit die HANSE oder die FUGGER. Dort sind halt die Kapazitäten, die (Alles-)Könner und die Visionäre unter sich - so wie im Golf-Club, da darf ja auch nicht jeder rein, oder?

Mit der http://www.business-werbung.com/ hat Peter Warncke wohl Schiffbruch erlitten, denn die existiert einfach nicht mehr. Konnte er seine vollmundigen Versprechen nicht einhalten?

Beschreibung von Peter Warncke

Werbung ohne Streuverluste.

Vorteile für Unternehmen / BusinessPartner (Platzierung der Werbung)
• innovative, imagefördernde Möglichkeit Werbung zu platzieren
• echte Kunden können über ihre Profile individuell und zielgenau beworben werden, Fakes und Doubletten sind ausgeschlossen
http://www.business-werbung.com
Mehr Informationen finden Sie unter:


Wäre ihm das gelungen ("Werbung ohne Streuverluste") müßte er heute nicht hinter einem Auto für 42,- Euro/Monat hinterher hecheln. Dann wäre er nämlich schon Multimillionär oder so...

Es ist also so, wie immer: Es wird viel versprochen, viel angekündigt, viel Tamtam gemacht. Aber da dieser Peter Warncke aus Pinneberg ja nur ein kleiner Keuler und Mitläufer ist, lohnt es sich auch nicht, weiter an ihm festzuhalten. Schließlich heißt es auf seiner Seite ja auch, wenngleich nicht übermäßig groß und deutlich: 

unabhängiger Vertriebspartner der GenoFair

Wie und unter welchen Voraussetzungen es das PKW-Angebot tatsächlich gibt, werden wir auf dieser Seite erfahren: http://www.genofair-online.de, denn das ist der eigentliche Anbieter.

Und der wird einen eigenen Beitrag erhalten, denn man arbeitet dort mit zwei Begriffen, die beim Betrachter u. a. Vertrauen schaffen oder erzeugen sollen:

- Genossenschaft
- fair

Wir werden zeitnah prüfen, ob sie diesen vollmundigen Begriffen mehr oder weniger entsprechen werden. Immerhin gab es ja mal Zeiten, da war der Begriff "Treuhänder" auch noch was wert. Vor wieviel Jahren war das eigentlich noch? Nennt man heute jemanden aus Versehen mal "Treuhänder", muß man mindestens mit einer Beleidigungsklage rechnen, wenn nicht noch mehr...



Peter Warncke, Pinneberg - z. Zt. als Aushilfs-Autoverkäufer tätig


Kommentare:

Krümel hat gesagt…

http://www.genofair-online.de/?ref=2015

GenoFair eG (eingetragene Genossenschaft)

Storchmühlenweg 13

99089 Erfurt

Tel.: 03 61 - 66 027 557

Fax: 0 32 12 - 12 56 727


Sitz der Genossenschaft: Erfurt - Landeshauptstadt von Thüringen

Vorstand: Colette Grywatsch

Zuständige Behörde: Amtsgericht Jena

Register: Genossenschaftsregister, Nr. GnR 500042

Ust-Id: DE285240975

GenoFair eG ist Mitglied Nr. 33056 im deutschen Genossenschaftsverband

Krümel hat gesagt…

https://www.facebook.com/groups/genofair/

Georg Belsky

Maik Krenz

Peter Müller

Helmut Schwarz

Ingolf Bormann

Peter Warncke
Elvira Mueller

Thomas Krauser

Jens Zimmer
Eingeladen

Sauerwein Martina
Eingeladen

Martin Grötsch

Matthias Rose
Wilfried Guse
Eingeladen

Helmut Thien

Caj Kessler

Dieter Keck

Ralf Erbeldinger

Marita Brinken
Deutschland Energievergleich

Franz Zoppel

Thomas Kuzn

Dirk Rendel
Eingeladen

Donthie Rainer

Christian Schmidt
Eingeladen

Anonym hat gesagt…

Hier will wieder jemnad das alte MCS System aufwärmen

http://www.youtube.com/watch?v=XCiXnFsifMc

bei mir um die Ecke hatte wirklich jemand so ein Auto für 65,00€ gehabt, hab selber alles dazu gesehn. War aber sicher nur ein Werbegag :) Der Jansen ist mittlerweile tot, der liebe Gott hatte wohl ein Einsehen ;)

The sniper hat gesagt…

Schon mal eine Info vorab:

Wer ein Auto haben möchte, darf erstmal 1.250 Euro Bearbeitungsgebühren löhnen und muß vier Volldeppen mitbringen, die das Gleiche tun.

Mehr dann im neuen Beitrag!

Anonym hat gesagt…

Wie viele Volldeppen fallen auf so einen Hokus Pokus rein?
Wer glaubt denn ernsthaft die Märchen von 42 Euro?

Also wer sich blauäugig auf so ein "Angebot" einlässt, der hat es verdient, übern Tisch gezogen zu werden.

Anonym hat gesagt…

beim Jansen waren das noch etwas über 300€ wenn ich mich richtig entsinne. Ganz schöne Inflation :)

The sniper hat gesagt…

Das läßt sich nicht 1 : 1 vergleichen.

Selbst hier erhält man ja monatlich eine Rechnung über 42 Euro. Wenn man aber nicht genügend Provisionen verdient hat, passiert was?

Wer dort unterschreibt, ohne die granatenharten AGB vorher gelesen zu haben, ist verraten und verkauft. "Bearbeitungsgebühr ade" - und trotzdem weiterhin Fahrrad fahren. So ungefähr sieht die Realität aus.

Da es sich bei den 1.250 Euro nicht um eine ANZAHLUNG, sondern um eine BEARBEITUNGSGEBÜHR handelt, besteht bei Streitigkeiten auch keinerlei Aussicht, seine "Anzahlung" einzuklagen oder zurückzufordern. Die Erfurter haben auf jeden Fall, wenn der Kunde "funktioniert", 6.250 Euro im Sack. Und damit läßt sich doch schon mal was anfangen, oder?

Anonym hat gesagt…

Soweit ich weiß, mussten die nichts mehr dazu tun und konnten das Auto 1 Jahr zu dem Preis fahren, Versicherung inclusive

The sniper hat gesagt…

Ah ja, hochinteressant!

Und wieviele Auto's (Mehrzahl!) hat Peter Jansen jemals ausgeliefert?

Den privaten T4 vom Jansen darfst aber nicht mitzählen, der war gebraucht, und wurde einem MCS-Teilnehmer für dessen geplante Urlaubsfahrt vom Jansen leihweise zur Verfügung gestellt.

Kleiner Gedankenstupser: "Treppenhausgeflüster" - die haben wohl die dickste aller MCS-Akten auf dem Speicher liegen... http://holzgibtgas.com als Nachlaßverwalter lassen Dich sicher mal spicken, wenn Du ein berechtigtes Interesse vorweist.

Anonym hat gesagt…

@ Sniper

im THG war ich damals selber mit zugange, da brauche ich nichts spicken. Schade, dass man das platt gemacht hat. Ich weiß von einem schwarzen Citroen, der hier um die Ecke bei mir unterwegs war. Wieviel Autos das insgesamt waren, weiß wohl keiner genau

Anonym hat gesagt…

Hat eigentlich einer von euch mal eine Präsentation von Genofair gesehen? So wie ich hier lesen kann wohl eher nicht, denn die 42€ sind nicht fürs Auto, sondern die monatliche Gebühr die man als Busuinesspartner bezahlt. Nur die Businesspartner, können dieses Konzept mutzen, und sonst keiner. Daher wird auch mit den 42€ geworben. Die Autos fiannzieren sich durch die 1250€. Durch das ausgeklügelte Marketingsystem ist gewährleistet, dass die Kosten für die Autos immer gedeckt sind.Wie ihr gelesen habt, kann man erst ein Auto bestellen, wenn man 4 Partner gefunden hat, die das gleiche tun. Für jeden Partner der die 1250€ zahlt gibt es un der Stufe Businesspartner 225€ Provision. Von den 4 selber geworbenen gibt man einen an den Empfehlungsgeber ab....3 behält man selber, somt ist gewährleistet, dass waargerecht und auch senkrecht Partner aufgebaut werden. Durch die Person die immer wieder abgegeben wird, finanzieren sich die Fahrzeuge, denn nicht nur der 4. sondern jeder 4.wandert zum Empfehlungsgeber. Und aus diesem Pott werden die Autos bezahlt...und da bleibt auch für Genofair noch genug hängen, da die die Autos sicher günstig einkaufen....

The sniper hat gesagt…

Genau so ist es!

Und deshalb hat in den letzten 15 Jahren auch kein MLM/Network, das Auto's liefern wollte, funktioniert.

Sehr gut hat allerdings funktioniert, daß die Anzahlungen oder Gebühren und wie man das sonst noch so formulierte, spurlos verschwunden waren. Wie die Initiatoren auch!

Was hilft mir da, ob ich eine "Präsentation" gesehen habe? Und wie hoch ist der Wahrheitsgehalt bei Präsentationen und Webinaren usw. usf.

Der Ehemann der angeblichen Betreiberin ist ja nicht mal in der Lage, eine Immobilie anzubieten - obwohl er angibt, damit zu handeln. Wenn der Autohandel auch so läuft, sag' ich nur: Gute Nacht, Marie! Äh, sorry, richtig muß es heißen: Gute Nacht, Colette Grywatsch.

Anonym hat gesagt…

perfekt, mehr gibts dazu wohl nicht zu sagen. Warten wir mal ab, wann die ersten Geschädigten Meldungen aufkommen

Anonym hat gesagt…

für ein vernünftiges Auto brauche ich Minimum 15.000€ also 15 Mann die das Geld einzahlen, damit einer so eine Kiste kriegt. Wenn das alle 15 fahren wollen, brauchen wir schon mal einige 100 mehr usw. also ein reiner Schneeball... ja,ja und dann die augeklügelten Marketingpläne, die meistens einen entscheidenen Nachteil haben: Sie funktionieren nicht, jedenfalls nicht für die Einzahler

Anonym hat gesagt…

Es ist schön wie man mit Halbwissen oder besser noch gar kein Wissen und nur mit Vermutungen, solche Forenbeiträge veröffentlichen kann. Weiter so uns ist jede Werbung recht.

Anonym hat gesagt…

bei MCS& Co hatten die Leute alle ein prächtige Wissen vermittelt bekommen und trotzdem war die Kohle weg :)

Anonym hat gesagt…

Neuwagen für 42€ im Monat fahren

Ja, Sie haben richtig gelesen:
Einen Neuwagen für 42€ mtl. fahren!
Natürlich inkl. Steuer, Versicherung und Wartung!
Mehr Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

http://www.neuwagen-eur42.me/

Wilfried Guse
wk-s@arcor.de

Georg Belsky hat gesagt…

Erfahren Sie in dem Webinar wie Sie auch nebenberuflich mit der GenoFair Businesspartnerschaft erfolgreich werden.

Wie Sie monatlich 500-50.000 Euro nebenbei verdienen können.

Wie Sie ein Wunsch-Auto für 42,00 Euro im Monat fahren können.

Diese Angebote im GenoFair Driver Club für Businesspartner, lassen viele zweifeln.

Auf dem Webinar wird ein wenig Licht ins "Dunkel" gebracht.

Dieses findet am Donnerstag, dem 15.08.2013 statt.
Beginn: 19:30 Uhr Ende ca. 20.00 Uhr

Thema:
Fahrzeugüberlassung
Businesspartnerschaft für nur 42,00 Euro p.m.
Wunschauto für 42,00 Euro p.m.

Einfach unter folgenden Link mit Vor- und Zuname einloggen:

http://www.gvolive.com/conference,38095401

Gäste sind gern gesehen!

Achtung der Raum ist auf 100 Teilnehmer begrenzt.

Sichern Sie sich Ihren Platz in der ersten Reihe!
Bei der GenoFair eG handelt es sich um eine deutsche Genossenschaft, welche dem deutschen Genossenschaftsgesetz unterliegt.

Kostenlos und unverbindlich bei GenoFair anmelden:
http://goo.gl/gRJ5Ow


unabhängiger Vertriebspartner der GenoFair

mit vorzüglicher Hochachtung

Georg Belsky
georg.belsky@gmail.com

Anonym hat gesagt…

"Bei der GenoFair eG handelt es sich um eine deutsche Genossenschaft, welche dem deutschen Genossenschaftsgesetz unterliegt." und auch pleite gehen kann ;)

siehe hier z. Bsp. http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article13575537/Hunderte-Anleger-fallen-auf-Renditeversprechen-rein.html google gibt noch mehr her

An den Blogbetreiber: Sollte nicht für die Werbung Geld verlangt werden?

The sniper hat gesagt…

Geht im Moment nicht! WESTERN UNION boykottiert uns schon eine geraume Weile, weil die meisten von deren LKW's momentan exclusiv für uns im Einsatz sind.

The sniper hat gesagt…

Die Mär vom 42-Euro-Auto wird immer noch verbreitet - hier mal als Mail:

"Liebe Freunde,
unsere Webinarangebote:
Heute, Freitag 08.11.2013, Beginn: 19:30 Uhr
Kostenfrei dabei sein und bitte ca. 10 Minuten vor Beginn einloggen unter:
http://www.webinar-hamburg.genofair.com/

Dienstag, den 12.11.2013, Beginn: 18:00 Uhr
Kostenfrei dabei sein und bitte ca. 10 Minuten vor Beginn einloggen unter:
http://www.webinar.genofair.com
Themen:
1. GenoFair Konzept
2. Businesspartnerschaft
3. GenoFair Drivers Club - Autofahren für nur 42,00 Euro

Wir freuen uns auf Euch. Gern könnt Ihr Gäste einladen dabei zu sein und sich zu informieren.

Mit besten Grüßen

Euer GenoFair Vertriebsteam
GenoFair Vertriebsgesellschaft
Storchmühlenweg 13
99089 Erfurt
Tel.: 0361.66027559
E-Mail: info@genovertrieb.de"

The sniper hat gesagt…

Neue Teilnahmegebühr für Mitgliedschaft im Drivers-Club

"Liebe GenoFair Freunde,

zum 01.12.2013 werden wir Änderungen im Drivers Club vornehmen.
Diese bitten wir zu beachten und in Euren Gesprächen zu berücksichtigen.

1. 1. Änderungen für Teilnehmer
2. 2. Neue Provisionsregelung

1. Die nachfolgenden Änderungen gelten für Teilnehmer im GenoFair Drivers Club ab dem 01.12.2013.
Bei einer Teilnahme am Drivers Club ist die Gebühr immer im Voraus zu zahlen.
Ab dem 01.12.2013 beträgt die Teilnahmegebühr am Drivers Club 1.499,40 Euro inkl. 19% MwSt.
In der Teilnahmegebühr sind die Vermittlungs-, Marketing-, Bearbeitungs- und Überführungskosten für das Fahrzeug bereits enthalten. Die Teilnahme gilt erst ab Zahlungseingang. über den Betrag von 1.499,40 Euro.

Der Teilnehmer kann den Betrag maximal auf 6 Teilbeträge aufteilen und monatlich zu je 249,90 Euro zzgl. 5% Bearbeitungsgebühr, gesamt 262,40 Euro zahlen. Die Teilbeträge sind nachfolgend immer zum jeweils gleichen Tag im Monat zu zahlen, an dem die erste Rate gezahlt wurde. Der Teilnehmer wird auf die Folgezahlungen nicht separat hingewiesen und muss dies eigenverantwortlich durchführen. Idealerweise gibt der Teilnehmer seiner Bank einen Dauerauftrag für die sechs Teilbeträge in Auftrag. Eventuelle Bank- oder PayPal -Kosten hat der Teilnehmer selbst zu tragen. Natürlich können weiniger Raten mit höheren Beträgen gezahlt werden. Die Teilnahme gilt erst mit Zahlung des letzten Teilbetrages als geschlossen.

2. Neue Provisionsregelung GenoFair Drivers Club, gültig ab 01.12.2013

Ab dem 01.12.2013 werden verschiedene Provisionen für die Vermittlung von Drivers Club Teilnehmer gezahlt. Dabei wird unterschieden, ob ein Businesspartner selbst am GDC teilnimmt oder nicht. Für Businesspartner, welche nicht am GDC teilnehmen wird eine Basisvergütung gezahlt. Businesspartner, welche selbst am GDC teilnehmen erhalten einen Bonus. Die Vergütung wird erst ab der Vertriebsebene Businesspartner gezahlt. Die weiteren Qualifikationsstufen erhalten jeweils eine Differenzprovisionen laut nachfolgender Tabelle, bei Abschlüssen Ihrer unterstrukturierten Partner. Für direkte Vermittlungen erhalten die Partner höhere Provisionen, ihrer Qualifikationsstufe entsprechend. Beim Ausscheiden eines Partners aus dem GDC, also wenn das gebuchte Fahrzeug komplett gezahlt ist, wird der Partner auf die Basisprovision zurückgestuft. Mit einer erneuten Teilnahme am GDC erhält er wieder die Bonusprovision.
Ebene
Vergütung ohne Teilnahme am GDC
Ebene
Vergütung mit Teilnahme am GDC
1 BP
2 TL
3 OL
4 GL
5 RL
6 RD
7 GD
175,00 Euro
25,00 Euro
25,00 Euro
25,00 Euro
25,00 Euro
25,00 Euro
25,00 Euro
1 BP
2 TL
3 OL
4 GL
5 RL
6 RD
7 GD
350,00 Euro
50,00 Euro
50,00 Euro
50,00 Euro
50,00 Euro
50,00 Euro
50,00 Euro


Für Rückfragen erreicht Ihr uns natürlich über die bekannten Rufnummern oder gern per E-Mail: info@genovertrieb.de
Mit besten Grüßen
Euer GenoFair Vertriebsteam"


Mitteilung erfolgte per eMail.

The sniper hat gesagt…

Hat denn schon jemand mal im GenoFair-Online-Shop eingekauft? Gerade jetzt, vor Weihnachten, sollte man sich von der Masse der Angebote und der sensationell niedrigen Preise zu spontanen Käufen inspirieren lassen:

http://www.m24.co/shop/catalog/browse?sessid=2XanXmR5bf03dRN7SbgzcDFHY37N3y4NT7Q8RT2cnwqRA5bvdTD2fbFdatrrjIqa&shop_param=

Angesichts der Warenvielfalt (4 Artikel!) ist ein Kauf schnell absolviert und man kann sich wieder anderen Dingen widmen. Zum Beispiel dem Thema "Versandkosten". Aber auch hier erhält man schnell detaillierte Auskunft:

Versandkosten

Alle eBooks und personalisierte Homepages sind versandkostenfrei.


Sorry, Frau Grywatsch, ich hatte ein IPhone bestellt! Das ist weder ein eBook noch eine personalisierte Homepage! Also gehe ich, mit Ihrem werten Einverständnis, davon aus, daß die Lieferung kostenlos erfolgt?

Obwohl - eigentlich könnte man ja auch die AGB zu Rate ziehen. Die wissen ja meist auch alles. Und manchmal noch ein bißchen mehr...

Leider muß ich folgendes verkünden: Unter der Rubrik AGB findet sich absolut nichts, kein einziger Buchstabe, keine einzige Zahl. Da muß die Frau Grywatsch aber schnellstens nachbessern - falls sie diesen "Shop" überhaupt am Leben erhalten will.

Immerhin hat es aber zu einem Impressum gereicht:

GenoFair eG
Colette Grywatsch
Storchmühlenweg 13
99089 Erfurt
Telefon 0361.66027557
Telefax 03212.6262437
E-Mail-Adresse genovertrieb@web.de

USt-IdNr. DE268380788


The sniper hat gesagt…

War da mal was mit einem Neuwagen für 42 Euro im Monat? Genossenschaftlich finanziert von Frau Grywatsch? Heute will sie davon nichts mehr wissen, jetzt schlägt sie richtig zu:

Liebe GenoFair Freunde,

unsere Konditionen für Überlassungsangebote bis 30.11.2013.

Alle Fahrzeug per Fahrzeugüberlassung. Nutzungsgebühr immer inklusiv Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung, Steuer, GEZ, Service.

Genossenschaftsanteile/Kautionen werden nach der Vertragslaufzeit zurückerstattet.

Neue Vertragslaufzeit 3 Jahre.

Andere Fahrzeugmodelle auf Anfrage. Dazu nutzen Sie bitte das Formular unter: http://www.genofair.de/7.html

Audi A3 1.2 TFSI Attraction Angebotsnummer: 2013-A112
Listenpreis 22.500,00 Euro, 105 PS/77KW,
Nutzungsgebühr monatlich inkl. Versicherung und Steuer: 195,00 Euro
Sicherheitsleistung (Genossenschaftsanteile/Kaution) einmalig: ab 4.000,00 Euro
Benzin, Farbe schwarz, brilliantrot oder weiß, Schaltgetriebe

AUDI A4 1.8 TFSI Attraction Angebotsnummer: 2013-A113
Listenpreis 27.800,00 Euro, 120 PS/88KW,
Nutzungsgebühr monatlich inkl. Versicherung und Steuer: 265,00 Euro
Sicherheitsleistung (Genossenschaftsanteile /Kaution) einmalig: ab 5.000,00 Euro
Benzin, Farbe schwarz, silber/grau oder weiß, Schaltgetriebe

AUDI Q5 2.0 TDI Quattro Angebotsnummer: 2013-A114
Listenpreis 38.000,00 Euro, 143 PS/105KW,
Nutzungsgebühr monatlich inkl. Versicherung und Steuer: 338,00 Euro
Sicherheitsleistung (Genossenschaftsanteile /Kaution) einmalig: ab 7.000,00 Euro
Diesel, Farbe schwarz, Schaltgetriebe, Allrad

BMW 320i EfficientDynamics Ed. Luxury Line Angebotsnummer: 2013-B 116
Listenpreis 34.900,00 Euro, 170 PS/125KW,
Nutzungsgebühr monatlich inkl. Versicherung und Steuer: 405,00 Euro
Sicherheitsleistung (Genossenschaftsanteile /Kaution) einmalig ab 7.000,00 Euro
Benzin, Farbe schwarz oder weiß, Schaltgetriebe

Ford Fiesta 1.25 Baujahr 2013 Angebotsnummer: 2013-F 1564
Listenpreis 12.500,00 Euro, 60 PS/44KW, Benzin,
Nutzungsgebühr monatlich inkl. Versicherung und Steuer: 165,00 Euro
Sicherheitsleistung (Genossenschaftsanteile /Kaution) einmalig: ab 2.000,00 Euro
Farbe schwarz, brilliantrot, blau oder weiß, Schaltgetriebe

VW Golf VI 1,6 TDI Match Angebotsnummer: 2013-VW 0214
Listenpreis 17.500,00 Euro, 105 PS/77KW, Diesel,
Nutzungsgebühr monatlich inkl. Versicherung und Steuer: 215,00 Euro
Sicherheitsleistung (Genossenschaftsanteile /Kaution) einmalig: ab 4.000,00 Euro
Farbe silber metallic, Schaltgetriebe, Klima, PDC, Sitzheizung


Warum enthielt das Mail eigentlich nicht das 42-Euro-Angebot? Wird wohl ein indischer Tata sein, da der Trabant nicht mehr gebaut wird.;-)

Die übrigen "Angebote" im Mail dürften keinerlei Genossenschafts-Rabatt enthalten, was sich auf Vergleichsrechner-Plattformen ja sehr schnell überprüfen läßt.

Und was bedeutet eigentlich (rechtlich!) Überlassung? So einen "Überlassungsvertrag" würde ich doch gern einmal in Augenschein nehmen! Bei einem Miet- oder Leasing-Vertrag weiß ich, was ich habe. Aber hier könnten sich Abgründe auftun...

Anonym hat gesagt…

Das ist ja richtig beschiess und ich bin froh das ich dort nicht eingestiegen bin, habe erstmal eine recheche über genofair gemacht und bin auf diesen Artikel gestossen, nein danke versucht mal andere deppen zu verarschen, mich nicht

Anonym hat gesagt…

Einfach mal verklagen diese Person wenn man was bestellt hat und einen Widerruf nicht annimmt