Freitag, 9. August 2013

Auszahlung in einer anderen Zahlungsform oder Geldwäsche vom allerfeinsten



Es gab in der letzten Zeit ja bereits schon mehrere Kommentare mit Auszügen aus dem Eurospirale-Forum, aber dies hier schlägt dem Fass den Boden aus und ist eines eigenen Artikels würdig!

Da wird ganz freizügig für eine Geldwäsche Methode geworben:


Auszahlung in einer anderen Zahlungsform

Beitragvon Admin » Freitag 9. August 2013, 12:56 

Oftmals hat man Gutschriften auf dem Konto in einer Zahlungsform, die man nicht möchte, oder wo man gar kein Konto unterhält.
Das passiert dann, wenn ein neu geworbener Teilnehmer seine Ersteinzahlung in einer bestimmten Zahlungsform vorgenommen hat, sagen wir mal als Beispiel "Perfect Money" oder "EGOPay".

So haben Sie dann vielleicht 0,50 $ in Perfect Money, 2,00 $ in EGOPay, wollen aber ihre Auszahlung per Banküberweisung.

Dafür haben wir eine Art "interne Wechselstube" eingerichtet, Sie finden sie unter dem Menüpunkt "Währungswechsel".

Klicken Sie darauf und Sie sehen schon das verfügbare Guthaben in den einzelnen Zahlungsformen. Also zum Beispiel:

o,50 $ Perfect Money
2,00 $ EGOPay
3,50 $ Paypal
5,00 $ Bank

Sie wollen eine Auszahlung aber per Banküberweisung. Dann wechseln Sie das Guthaben von Perfect Money, EGOPay und Paypal in die Zahlungsform "Bank". Dann haben Sie ein Gesamtguthaben von 11,00 $ (nach unserem Beispiel) in der Zahlungsform Bank und können es auf diesen Weg auch zur Auszahlung anfordern.

- http://www.eurospirale.biz/forum/viewtopic.php?f=18&t=113


Die Eurospirale katapultiert sich somit immer tiefer in den Sumpf des Verbrechens hinein!

Vorige Artikel:

- eurospirale.com - Gottfried Buchmann, James Loydene - garantierte Rendite?

Fortsetzung zu eurospirale.com - Gottfried Buchmann aus Wien

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Der vielseitig beschäftigte Dummschwätzer und Email-Spammer Roland Rebenstorff –bekanntgeworden als Ref-Jäger und E-Mail-Adressensammler über das Fake-Projekt:„Rentenplan ohne Vorleistung“- bietet in seinem Newsletter auch in großem Stil die dubiose „EUROSPIRALE“ mit Geldwäsche-Garantie an.

Hier sein aktueller Schundletter vom 9. August 2013:

Heute habe ich eine Info die auch Kleinanleger interessieren dürfte.

Immer auf der Suche nach guten Geschäften habe ich eigentlich schon lange ein Projekt in Nutzung, das ich bisher aber zurück gehalten habe.

Da sich einiges aber auch erst entwickeln muss kann man nicht immer gleich feststellen inwiefern etwas gut ist, oder auch nicht.

Vom Fakt her entspricht es meiner eigenen Risikobereitschaft, aber zur Weitergabe hat es meine Anforderungen bisher nicht genügt. Seit her hat sich aber einiges getan und ich habe gute Erfahrungen sammeln können. Ein Reinvest ist ebenso wie bei der Einlage ab 10$ möglich, die durch eine gesonderte Umbuchung vorgenommen wird!

Worum gehts?

Es geht um ein deutsches Portal, das in der Woche 5% Gewinn ausschüttet. Der Einsatz beginnt ab 10$ und ein Vielfaches davon! Am Monatsende erhält man noch einen zusätzlichen Bonus der unterschiedlich ausfallen kann.

Warum ich es nun weiter reiche liegt daran, dass das Projekt eine Entwicklung hin gelegt hat, das auf eine langfristige Möglichkeit hin deutet, aber mit der Möglichkeit bereits ab 10$ dabei sein zu können! Was außerdem von Vorteil ist, es kann sogar per Paypal eingezahlt werden.

Eine Refvergütung erhält man nur auf die Ersteinzahlung. Von daher ist es nicht unbedingt lohnenswert für mich! Aber dafür können Sie, falls das größere Geld noch auf sich warten lässt, bereits mit wirklich wenig den Einstieg in diesen Markt finden.

Gestern gab es sogar die erste Konferenz! Wobei ich selber gestehen muss, das man sich diese hätte sparen können. Denn alle erörterten Fragen hätte sich jeder selbst beantworten können, indem einfach die Infos vernünftig gelesen werden. Keine einzige Frage war an sich berechtigt. Aber so ist das eben. Die Schwäche vieler Menschen, erst Fragen stellen, anstatt erst zu lesen!

Aber alle Fakten dazu kurz aufgezählt
Währung: US-Dollar (Ein-und Auszahlungen aber auch in Euro)

Mindestbetrag: 10 US$ ( 7,50 Euro)) oder ein mehrfaches davon

Laufzeit: mindestens 3 Monate (12 Kalenderwochen)

Kündigung: jederzeit, Kündigungsfrist 4 Kalenderwochen

Gebühren: keine, außer diejenigen, die event. von den Zahlungsdiensten erhoben werden.

Zahlungsabwicklung: Perfect Money, Payza, EcoPay, Solid Trust Pay, Paypal & Banküberweisung

Basis-Zinssatz: 5 % (i.W. fünf Prozent) pro Kalenderwoche
Erweiterter-Zinssatz: ab 500$: 5,5% * ab 1000$: 6,0% * ab 2500$: 6,5% * ab 5000$: 7,0% * ab 10000$: 7,5% * ab 15000$: 8,0% * ab 20000$: 8,5% * ab 25000$: 9,0% pro Kalenderwoche

Abrechnung: jeweils am Wochenende für die Buchungen der Kalenderwoche
Auszahlung: jederzeit, mindestens 2 $, Bearbeitung 24-72 Stunden

Werbeprovision: 5,0 % in der ersten und 2,5 % in der 2.Stufe auf jede Erst-Einzahlung eines geworbenen Teilnehmers Voraussetzung für die Provisionsberechtigung: mindestens 10 $ Eigeneinlage.

Fixierter Wechselkurs: 10.00 US$ = 7,50 €

Auch ein Forum ist seit einiger Zeit vorhanden, dieses jedoch ist nur für registrierte User erreichbar!

Klicken Sie hier, um sich anmelden zu können:

http://eurospirale.com/?ref=bestInvest

Mit freundlichen Grüßen
Roland Rebenstorff

Stettiner Str. 13
96472 Rödental
0152-08683878
rebenstorff@grundeinkommen.us

Rebenstorff hatte ursprünglich bis zum Frühjahr dieses Jahres rund 5.000 Kundendaten über sein gefaktes "Rentenplanprojekt ohne Vorleistung" ergaunert!!!

ich hat gesagt…

So viel Dummheit auf einem Fleck!


Wolf73 hat geschrieben:Noch etwas zum Impressum: Das sog. Impressum in den AGB's könnt Ihr vergessen. Das würde juristisch niemals als Impressum anerkannt.
Das muss nämlich gut sichtbar auf der Startseite über einen Button zu erreichen sein.
Warum macht Ihr das eigentlich nicht? Kann nicht schaden, nur nützen.



Zur Anwendung kommt europäische Rechtssprechung, die in wesentlichen Punkten auch mit deutscher Rechtssprechung konform ist.

Maßgeblich für die Umsetzung in den Mitgliedsländern ist die Richtlinie 98/34/EG, ABl. Nr. L 204 vom 21. Juli 1998, S 37, in der Fassung der Richtlinie 98/48/EG, ABl. Nr. L 217 vom 5. August 1998, S 18, der Europäischen Kommission.

In diesem Zusammenhang ist ein Grundsatzurteil des BGH interessant (Urteil des I. Zivilsenats vom 20.7.2006 - I ZR 228/03)

Anbieterkennzeichnung im Internet

BGB § 312c Abs. 1 Satz 1; BGB-InfoV § 1 Abs. 1; MDStV § 10 Abs. 2; TDG § 6;
UKlaG § 2 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1 und Nr. 2; UWG §§ 3, 4 Nr. 11

a) Die Angabe einer Anbieterkennzeichnung bei einem Internetauftritt, die über
zwei Links erreichbar ist (hier: die Links "Kontakt" und "Impressum"), kann
den Voraussetzungen entsprechen, die an eine leichte Erkennbarkeit und
unmittelbare Erreichbarkeit i.S. von § 6 TDG und § 10 Abs. 2 MDStV zu stellen sind.

Der Inhalt unserer Seiten ist von unserem Rechtsbeistand überprüft und als rechtlich unbedenklich eingestuft worden.

Deshalb: erst informieren, bevor man solche Behauptungen aufstellt. Ein "Impressum" nach deutschen Recht muss nicht unbedingt als "Impressum" ausgewiesen sein. Auf Seiten von Anbietern die nicht aus dem Rechtsraum Deutschlands kommen, sind "Anbieterkennzeichnungen" (ein anderes Wort für "Impressum") genauso gut unter "FAQ", "who we are", "TOS", "AGB" oder "Kontakt (contact)" rechtsmässig.

http://www.eurospirale.biz/forum/viewtopic.php?f=18&t=119

ich hat gesagt…

Völlig neben der Spur die Jünger - http://www.eurospirale.biz/forum/viewtopic.php?f=8&t=39

Anonym hat gesagt…

Den Eurospirale-Jüngern haben sie ins Gehirn geschissen und vergessen zu spülen.

ich hat gesagt…

Da geht es schon los:

Investment kündigen

Hallo zusammen,

gestern habe ich eine, wie ich finde, recht eigenartige Mail von Herrn Loydene erhalten:

Vorausschicken muss ich, dass ich mein gesamtes Investment gekündigt habe (50 $ Invest und 20 $ Reinvestition). Ich möchte testen, wie glatt oder eben auch nicht glatt eine solche Kündigung mit Auszahlung abläuft.
Also Herr Loydene schrieb mir allen Ernstes, ich könnte nur die 50 $ Invest auszahlen lassen, auf die 20 $, die ich aus den angefallenen Zinsen reinvestiert habe, hätte ich keinen Anspruch!!
Wie soll ich das denn verstehen? Das heißt also, wenn man sich die Zinsen nicht auszahlen lässt, sondern reinvestiert, wird man im Nachhinein dafür noch bestraft, indem dieses Investment nicht ausgezahlt wird. Das kann doch wohl nicht sein?
Es wäre schön, hierzu auch Admins-Meinung zu hören.

Vielen Dank

http://www.eurospirale.biz/forum/viewtopic.php?f=8&t=129

Maik hat gesagt…

Steuer auf Zinsen (Kapitalertragsteuer)von Eurospirale (Gottfried Buchmann)

Hallo zusammen,

was ich hier noch gar nicht finden konnte, sind Fragen zu Steuern auf die Zinsen, die man hier bekommt. Auch wenn ich kein Finanzbeamter bin *lach*, so hoffe ich doch, dass jedem klar ist, dass auf Zinsen Kapitalertragsteuer fällig wird. In diesem Zusammenhang stellen sich bestimmt einige Fragen wie beispielsweise ob man für die Zinsen eine Zinsbescheinigung von der Eurospirale oder von Herrn Gottfried Buchmann für das Finanzamt erhält oder ob so etwas vorgesehen ist. Was mich anbelangt, so werde ich in jedem Fall meiner Pflicht nachkommen und meine Zinsen ordentlich versteuern, sofern ich hierzu verpflichtet bin.

Grüße Maik

ich hat gesagt…

Der Admin hat gesprochen und gibt eine Antwort im Bezug auf die Geldwäsche, wobei hier Äpfel mit Birnen verglichen wurden:


An dieser Stelle: in einem - vielen Teilnehmern bekannten - Blog, der davon lebt Hetztiraden zu verbreiten, ist die Rede von "Geldwäsche". Der Wechsel von einer Zahlungsform in eine andere ist keine Geldwäsche, sondern ein ganz einfacher Umtausch und rechtlich völlig unbedenklich.
Wenn jemand in die USA fliegt, wechselt er auch seine Euro in Dollar und keine käme auf die Idee, hier von Geldwäsche zu reden. Aber anhand solcher Beiträge sieht man wie geistig beschränkt manche Verfasser solcher Kommentare auf dieser Blog-Seite sind (die hier nicht genannt werden will, um nicht auch noch einen backlink zu setzen).

http://www.eurospirale.biz/forum/viewtopic.php?f=8&t=5#p336

The sniper hat gesagt…

@ ich

Ich glaube, die mögen uns nicht... :(

ich hat gesagt…

So ein illegaler Dreck wird auch im Eurospirale-Forum beworben:

NEU- Digital Generation schenkt Dir 30 Dollar

https://coingeneration.com/

Ich glaube, das sagt alles:

http://www.allhyipmonitors.com/details/coingeneration.com?final=1

coingeneration.com
Added to database Jun 8, 2013
WAITING (2)
PROBLEM (1)
NOT PAYING (2)
Whois Details


http://www.eurospirale.biz/forum/viewtopic.php?f=14&t=118

The sniper hat gesagt…

@ ich

Da paßt doch wieder alles zusammen - Abzocke pur!

"Registrant:

Digital Generation
555 California Street, Suite 4
San Francisco, CALIFORNIA 94104

US

Domain name: COINGENERATION.COM

Administrative Contact:
Peterson, Mark
555 California Street, Suite 4
San Francisco, CALIFORNIA 94104
US
4156591543
Technical Contact:
Peterson, Mark
555 California Street, Suite 4
San Francisco, CALIFORNIA 94104
US
4156591543

Registrar of Record: easyDNS Technologies, Inc.
Record last updated on 24-Jun-2013.
Record expires on 17-Sep-2014.
Record created on 17-Sep-2012."


Die "Adresse":

555 California Street, San Francisco, CA 94104

verkauft offiziell

"virtual offices"

für

149 oder 190 US-$ pro Monat

zuzüglich einer einmaligen Einrichtungs-Gebühr von 100 US-$.

http://www.virtualofficesales.com/united-states/10-california/249-555-california-street-san-francisco-ca-94104.html

Sooo macht Abzocken doch richtig Spaß, oder?!

The sniper hat gesagt…

@ ich

Auf der Website werden ja sogar zwei Adressen angegeben:

"555 California Street, Suite 4925, San Francisco CA 94104 U.S.A.

PAI 77 LTD., 79,948, 60 Market Square P.O. Box 364 Belize City, Belize."


Wie man sehen kann, stimmt nicht mal die Angabe der "Suite" überein.

Zwischen "Suite 4" und "Suite 4925" sehe ich auf jeden Fall einen klitzekleinen Unterschied...

Wobei "Box 364" in Belize City ja eindeutig auf einen Briefkasten resp. ein Postfach hinweist.

ich hat gesagt…

Tja, da konnte man sich wohl noch nicht so richtig entscheiden, oder hat im Eifer des Gefechts die letzten 3 Zahlen der Suite verschluckt :-)

Anonym hat gesagt…

Beitragvon Nomex » Freitag 4. Oktober 2013, 14:34
Hi,

der letzte Beitrag ist zwar schon etwas länger her, aber ich hab letzten mich mal bei nem Steuerfachangestellten genau deswegen erkundigt
und ich kann eine Antwort auf die Frage "Fallen auf die Zinsen Kapitalertragssteuer an" schon mal mit einem fetten JA beantworten.
Allerdings haben wir uns auch die Frage gestellt, bekommt das FA überhaupt von diesen Zinserträgen was mit, wenn man in der Einkommensteuererklärung nix angegeben ist.
Und da kommt es auf die ES an. Sollten sie detalierte Informationen weitergeben von wem sie das Kapital bekommt und Zinserträge auszahlt,
sollte man unbedingt diese an das FA weiterleiten.
Geben sie aber nur weiter was sie als Zinsen eingenommen haben, ist es eher unwahrscheinlich dass das FA davon windbekommt.
Allerdings ist nur eins Gewiss, sollte das FA doch dahinter kommen und man hat dies nicht angegeben, wird man wegen Steuerhinterziehung angeklagt.
Also kann jeder selbst bestimmen, ob er lieber Steuern zahlt oder es verheimlicht.
Außerdem würde es reichen wenn man hergeht und die Information unter "Alle Buchungen" einfach ausdruckt und der Einkommensteuererklärung anhängt.
Glaube aber so ne Zinsbescheinigung wäre besser. Werd mich dann noch mal schlau machen und ob man die 5 EUR Bearbeitungsgebühr steuerlich absetzen kann.
Vorausgesetzt man bekommt einen Beleg für die 5 EUR und diese Frage leite ich mal an die Admins weiter. :D

Gruß
Nomex

http://www.eurospirale.biz/forum/viewtopic.php?f=6&t=132&sid=fd2bcee29b3b4af333bef7ddd5e6eb9e&start=10

superortho hat gesagt…

hallo miteinander,

zur eurospirale kann ich nur sagen,läuft super bis hier.
habe letzte woche meine zweite auszahlung erhalten und freue mich sehr darüber,auch das es reibungslos funktioniert.
innerhalb von 2 tagen ist das geld da.
über steuern und das fa muß sich jeder seine eigenen gedanken machen oder seinen steuerberater fragen.
ein geldwäscheproblem sehe ich aber auch nicht.
solange das programm läuft nehm ich das geld gern mit und freue mich darüber.
jeder muß sich seine eigene meinung bilden und sicher gibt es auch programme die nicht laufen oder nur abzocken. bei der eurpspirale kann ich das aber nicht erkennen.
werd sich über die groß-und kleinschreibung aufregen möchte,bitteschön. ansonsten alles gute und gruß, daniel