Dienstag, 17. Juni 2014

brasil-marketing.com und the-web-lottery.com - The neverending Scam Story von Burkhardt "Helmut Kalle" Übersohn


Nun ist es wieder soweit. Aktuell wurde von den Kalle Übersohn Pseudonymen Suresh & Deleao ein Schundnewsletter an die gebeutelten 10MDC Mitglieder versandt. Natürlich ist es, wenn man diese Masche von Helmut Kalle schon länger mit verfolgt, ganz klar die Handschrift von Helmut Kalle. Da aber dieser alte Herr ja schon längst unter der Erde liegen müsste, kann es auch ein Helfershelfer von Burkhardt Übersohn alias Helmut Kalle sein, der nun mit den ganzen Daten und Vorlagen, die Abzocker Masche weiterführt.

Wer schon damals sein Geld bei 10MDC versenkt hat, dem sollte wohl klar sein, dass man nie, wie in den Schundlettern propagiert, jemals auch nur eine Auszahlung bekommt. Alleine die Sperrfristen sprechen eine deutliche Sprache, denn das ist genug Zeit um einige verirrte und verwirrte 10MDC Lemminge erneut abzukassieren, bis man den Laden dicht macht und das nächste Folge Rettungsprojekt startet. Sollte sich, wie ich vermute, kein Geschädigter auf die Masche: "Biete geklautes Geld gegen frisches Geld" einlassen, so wird es auch noch weitere Schundletter geben.

Jedem halbwegs normal denkenden Betrachter werden sich beim Lesen dieser Schundletter die Bauchmuskeln so was von schütteln vor Lachen, dass es schon eine sehr angenehme Fitness Übung darstellt. Mit Lachen abnehmen hat doch was, wobei hier aber nur Fett verbrannt wird, im Gegensatz zu den Kalle Lemmingen, deren Geld verbrannt wurde. Deshalb nochmal ein gut gemeinter Tipp: Man schmeißt schlechtem Geld kein gutes mehr hinter her!

Hier nun der aktuelle Schundnewsletter von IT Consulting Suresh & Deleao:


-------Originalmeldung-------

Von: info121212.de@brasil-marketing.com
Datum: 16.06.2014 13:33:11
An: xxxxxx@xxxxxxx.com
Betreff: Wichtige Information an alle MDC-Mitglieder zur weiteren Abwicklung

Hallo liebes MDC-Mitglied !

Wichtige Information zur weiteren Abwicklung von 10MDC

Aufgrund der guten Erfahrungen aus der bisherigen Zusammenarbeit der Abwicklungsagentur von 10MDC und der IT Consulting Suresh & Deleao,
haben beide Seiten beschlossen, die Zusammenarbeit zu intensivieren.

Die Abwicklungsagentur wird weiter Gelder aus den Forex-Plattformen von 10MDC anfordern und diese der IT Consulting zur Verfügung stellen.

Die IT Consulting betreibt die Internet-Projkte "Brasil-Marketing.com" und "The-WEB-Lottery.com", in denen ehemalige 10MDC-Mitglieder Anforderungen aus ihrem Guthaben in 10MDC stellen können.

Die IT Consulting wird die Anforderungen der Mitglieder aus 10MDC vorfinanzieren und mit der Agentur monatliche Installments vereinbaren,
wobei direkte Anforderungen Vorrang haben.


Direkte Anforderungen (ohne an vorherige Investitionen gekoppelt zu sein), sind im Projekt "The-WEB-Lottery.com" bereits jetzt möglich.
Und zwar: einmalig bis zu 100 EUR mit drei-monatiger Sperrung, und bis zu 1100 EUR mit 12-monatiger Sperrung,
wobei geplant ist, die Sperrungen zu reduzieren, und nach den Sperrfristen auch Wiederholungen zu erlauben, je nachdem wie Geld bereit gestellt werden kann.

In beiden Projekten sind zur Zeit bei abgeschlossenen Einlagen (Deposite) auf Anfrage Sonderdeposite aus dem Guthaben von 10MDC möglich, und zwar in gleicher Höhe wie die Deposite bei dreimonatiger Sperrung
(in Brasil erst ab 1000 EUR Deposit), und sogar in doppelter Höhe ab 5000 EUR Deposit (bei sechsmonatiger Sperrung).

Auch hier ist geplant, die Sperrungen zu reduzieren und die Stufen günstiger zu gestalten.
Etwa so: ab 3000 EUR Deposit gibt es doppelt so viel aus 10MDC, ab 5000 EUR dreimal so viel, und ab 10.000 EUR sogar fünf mal so viel. Alles mit nur 6 Monaten Sperrfrist.
Das wird in beiden Projekten ab 15.6.14 angeboten
.
Weil damit ein hohes Risiko der IT Consulting verbunden ist, werden diese "Mehrfachangebote" zunächst limitiert. Es wird aber angestrebt, diese Limits abzubauen. Das hängt davon ab, wieviel in Anspruch genommen wird, und ob die Geldbeschaffung damit Schritt halten kann.


Best Regards,
Jorge Deleao and Mohit Suresh, IT Consulting
_http://www.brasil-marketing.com
_http://www.the-web-lottery.com


Hier noch die Timeline der Helmut Kalle Cafe4eck Artikel:

Montag, 15. April 2013

10mdc.com - 2012mdc - ISA World Ltd - Helmut Kalle / Burkhardt Übersohn, Thailand
http://cafe4eck.blogspot.com/2013/04/www10mdccom-2012mdc-isa-world-ltd.html

Dienstag, 6. August 2013

Die angeblichen Abwicklungs-Lügereien von Helmut Kalle (Burckhardt Übersohn) - 10MDC.com

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/08/die-angeblichen-abwicklungs-lugereien.html

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Sind brasil-marketing.com und the-web-lottery.com die nächsten Abzocke Projekte von Helmut Kalle (Burckhardt Übersohn)?

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/12/sind-brasil-marketingcom-und-web.html

Mittwoch, 23. April 2014

the-web-lottery.com und brasil-marketing.com sind Scam Webseiten – Hoffen und harren auf immer neue Narren.

http://cafe4eck.blogspot.com/2014/04/the-web-lotterycom-und-brasil.html

Donnerstag, 12. Juni 2014

Projekt95Pro und CrypMyWorld Spam Welle – Martin Schranz (JV Elite Club) als Inhaber von Encrypted Solutions GmbH und GSD Master AG aus der Schweiz, sollte dies unterbinden, denn es besteht Werbungshaftung. Ist es Kalkül oder Unwissenheit, der Frage gehe ich nach?



Wir werden nicht müde, ständig über die fragwürdigen Aktivitäten eines angeblich erfolgreichen Affiliates und Internet Marketer zu berichten. Martin Schranz als Hans Dampf in allen Internet Gassen, gibt uns aber auch ständig neue Nahrung. Kaum ist die WCM777 Abzocke enttarnt und gestoppt worden, wo auch ein Martin Schranz offensichtliche Verbindung zu dem bekannten Ponzikönig aus Dubai Michael Sander unterhält, geht es unvermindert weiter.

Laut neusten Hinweisen wurde die CrypMyWorld App wahrscheinlich für die WCM777 Abzocke entwickelt und sollte zu den anderen Scheinprodukten von WCM777 hinzugefügt werden. Da aber die WCM777 Abzocke von US-Behörden gestoppt wurde, sollte die Martin Schranz CrypMyWorld App nicht mehr für die WCM777 Abzocke infrage kommen. Dieses sind aber nur unbestätigte Hinweise und daher können wird das hier weder bestätigen oder verneinen. Fakt aber ist, dass die fragwürdige CrypMyWorld App Offerte jetzt im Alleinvertrieb von der Encrypted Solutions GmbH, deren Inhaber Martin Schranz ist, im Internet über MLM Matrixen angeboten wird. Negativ dabei fällt aber auf, dass genau diese beworbene APP per Massenmails seit einiger Zeit von allen großen Webmailern, als Spam klassifiziert wurde.
Folgender Artikel über die CrypMyWorld Masche wurde schon von uns am 4. Juni verfasst:

CrypMyWorld von der Encrypted Solution GmbH, das nächste Martin Schranz Network Projekt, was per Spam in vielen Mailpostfächern landet!

Wenn man sich dann noch die Briefkasten Adresse von CrypMyWorld in Dubai ansieht, fällt auch gleich auf, dass Michael Sander die selbe Adresse für seine PJ International Trading LLC benutzt, die ja nachweislich Gelder von der WCM777 aufgefangen hat und auch für den WCM777 Ponzi Nachfolger ViziNova weiterhin Gelder einsammelt. Wenn man bei Google "Office Building 3, Dubai Investment Park" eingibt und die PO Box, stellt sich folgendes heraus: Die haben kein wirkliches Office, sondern lediglich einen Sekretariatsservice bei REGUS gebucht - das ist alles. Da REGUS dieselbe PO Box hat wie die Firma von Sander (PJ International Trading LLC), steht auch fest, dass PJ auch nur so einen Sekretariatsservice gebucht hat und über kein wirkliches Office in Dubai verfügt! Und auch die Martin Schranz Firma hat "zufällig" denselben Service.

Martin Schranz und Michael Sander teilen sich auch den "Schein-Firmensitz"
Wieder einmal ein typisches Katz- und Maus-Spiel. Nach dem Motto: Sander ist nur Gründer von OBTAINER (kein GF, damit man ihn nicht verklagen kann), kassiert aber Gelder von OBTAINER Kunden auf sein Konto; hat sonst nix mit PJ zu tun, "außer" dass er der Inhaber ist, hahhahaaa. Und für VIZINOVA ist er lediglich "Consultant", kassiert aber das Geld über die Firma PJ, wo er nur "minderheitsbeteiligt" ist, aber das Konto der Firma führt.



Alleine diese für mich offensichtlichen Verstrickungen sind ja schon mehr als skandalös, aber dabei soll es eben nicht bleiben. Denn die Omnipräsenz der Martin Schranz Aktivitäten erreicht zur Zeit wohl einen nicht zu übersehenden Höhepunkt. Denn auch die seit März anhaltende Spamwelle, mit der automatischen Handelssoftware, die aktuell mit der Projekt95Pro Webseite und Video überall sehr nervig verbreitet wird, ist ganz klar aus meiner Sicht ein illegales Marketing Produkt. Die Verbindung zu Martin Schranz ist nach meinen Recherchen sehr wahrscheinlich gegeben, werden doch für viele "Projekt95Pro, CrypMyworld und den JV Elite Club" Domains, ein und dieselbe Host Server IP benutzt. Klar gibt es noch weitaus mehr Domains, die den sehr kostspieligen DDoS Hoster Black Lotus nutzen. Aber wenn man die nachfolgenden aktuellen Projekte von Martin Schranz heranzieht, kommt in mir der Verdacht auf, dass kann alles kein Zufall sein. Hier mal einige Beispiele:

crypworld.org >>> jv-vip-club.net >>> strenggeheim.info >>> bankengeheimnis.net >>> bankengeheimnis.com >>> IP 199.59.160.184 

Zitate Spamblogs:

Die nächste von "CrypMyWorld"

Wird bei denen scheinbar auch Tradition, dass sie gleich immer zwei nacheinander schicken. Hier also die zweite, die eine halbe Stunde nach der ersten kam.

Es handelt sich um eine neue Variante dieser "Verdiene-ohne-zu-arbeiten"-Angebote. Dieselbe Masche, aber wieder etwas anders aufgezogen.

Auch bei dieser führen die Links zu "http://www.crypworld.org" (IP 199.59.160.184 in den USA). Da unter dieser IP schon die Domains "bankengeheimnis.net", "bankengeheimnis.com" und "strenggeheim.info" bekannt sind, werde ich diese auch wieder mit "Projekt 95" labeln ...
 
http://succunsu.blogspot.de/2014/06/die-nachste-von-crypmyworld.html
Derselbe Text - neue Domain

Vor zwei Tagen nannte nannte man sich "CrypMyWorld", heute kommt dieselbe Spam wieder im Namen von "Projekt 95".

Die Links führen zu "http://www.geheimnis-der-banker.com", welche wie "strenggeheim.info", "bankengeheimnis.com/net" und "crypworld.org" auch wieder unter der IP 199.59.160.184 bei "Black Lotus Communications" in den USA gehostet wird:
http://unanne.blogspot.de/2014/06/derselbe-text-neue-domain.html
Auch wenn ein Martin Schranz versucht, sich in seinem Blog zu erklären, sind es meiner Meinung nach die bits und bytes nicht wert, denn die für mich offensichtlichen Verdrehungen der Wörter und Argumenten, in denen er sich badet, sind so was von extrem geschönt, dass man schon beim bloßen Lesen aufpassen muss, dass einem die Pinnochio Nase, die förmlich aus dem Bildschirm heraus wächst, nicht das eine oder andere Auge aussticht.






Dass sich Martin Schranz meiner Meinung nach schon seit 2011 mit dem AMI-Code als Provisions Sammler für ominöse Forex Broker verdingt und jede Menge ahnungslose schon 2012 mit der AutoBinary EA in die Kostenfalle gelockt hat, für eine allseits bekannte nutzlose Forex Handelssoftware, die nur im Demo Modus Gewinne erzielte, war und ist für die Geschädigten immer noch eine bittere Erfahrung. Seitdem erscheinen Monat für Monat auf wechselnden Domains die stets mit „Video Schnell- Reich-Botschaften“ gespickt sind, die meiner Meinung nach mit Kalkül verbreitet werden; aktuell ist wieder mit der „projekt95pro.com die nächste Kostenfalle unterwegs. Auch hier denke ich, ist es eine ähnliche Vorgehensweise, die für mich eine Verbindung zu AutoBinaryEA rechtfertigt und eine gängige unseriöse Masche bedient!

Auch die auf Facebook sehr beliebte Webseite mimikama.at (ZDDK News) hat gestern eine Warnung herausgegeben:


Spam-Mail: “Stell dir mal vor du wärst von Anfang an bei WhatsApp als Mitgründer dabei.

Seit Tagen bekommen sehr viele Internetuser eine dubiose E-Mail in Ihr Postfach. Woher die Mails kommen ist nicht klar, denn es werden immer anderen Mailadressen verwendet. Auch die Verweise zu externen Webseiten sind hier unterschiedlich.

Dem User wird vorgemacht, dass man hier 50.000 – 300.000 EUR im Monat (?) erzielen kann.

So sieht die E-Mail aus:


http://www.mimikama.at/allgemein/spam-mail-stell-dir-mal-vor-du-wrst-von-anfang-an-bei-whatsapp-als-mitgrnder-dabei/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+mimikama+(ZDDK+by+mimikama+%7C+Facebook+SICHER+nutzen)
Es gibt meiner Meinung nach geschönte Interviews von Martin Schranz, in denen er sich als der Macher und Affiliate Millionär präsentiert, der es vom Metzger bis zum erfolgreichen Internet Marketer geschafft hat. Eins verschweigt uns Martin Schranz aber, dass er dafür, meiner Meinung nach, immer nur sehr fragwürdige Praktiken angewendet hat. Aber auch dazu wird im Hintergrund bei uns noch recherchiert und so liebe Leser werdet Ihr bald hier auf Cafe4eck weiter informiert. Denn wer so seit fast einem Jahrzehnt agiert und ein, für mich fragwürdiges Projekt nach dem anderen startet, der bekommt einen Extra-Tisch im Cafe4eck und auch viel über die ständigen fragwürdigen Angebote zu lesen, die ständig bei mir im Mailpostfach unter Spam landen!

Update 15.06.2014 

CrypMyWorld – Die Existenz des Nichts oder ………

Anmerkung der Redaktion; die Fett hervorgehobenen Textpassagen entstammen unserer Feder. Jedes Mitglied dieser Systeme von Martin Schranz sollte sich diesen Text bis zum Ende zu Gemüte führen, denn es kann sich später in seiner Kasse bzw. als Gesamtbildnis der Existenz bemerkbar machen. Auch ein weitergeben dieses Beitrages an andere Mitglieder dieser Systeme sollte in Erwägung gezogen werden. Wichtig!

Wichtig ist anzumerken, das zu fast jeder unzulässigen Spam – Werbung, Anonymen Anzeige in Kleinanzeigenverteiler, Blogs etc. die Identität des jeweiligen Werbenden festgestellt und dokumentiert wurde.

……….UWG – Nein danke brauchen wir nicht………so der suggestive Gedanke des Martin Schranz.

CrypMyWorld wie auch zuvor JV Elite Club sind der grundlegende Beweis, das dass “Nichts” in der hier vorliegenden Sonderform existiert. Beide Systeme jedoch arbeiten mit einer anderen Begriffsbestimmung, nämlich dem “Nichts” als “Produkt”.
Weiterlesen auf Burrenblog:

http://burrenblog.wordpress.com/2014/06/14/crypmyworld-die-existenz-des-nichts-oder/

Update 17.06.2014

Nun sind neue Spam Mails im Umlauf, in dem Druck aufgebaut wird, genau wie beim JV Elite Club. Bald ist Aufnahmestopp blablabla:

ich habe Ihnen vor einigen Tagen eine Info zu Projekt95Pro gesendet!
Hier die letzte Infos dazu!

Letzte Woche wurden über 1,27 Millionen Euro Gewinn ausbezahlt!
Ein Top Ergebnis!

Der durchschnittliche Anwender verdient 2037,- Euro / Monat mit Projekt95Pro!
Falls Sie sich das Video noch nicht angeschaut haben, sollten Sie es nicht verpassen - klicken Sie hier um es zu sehen:
_http://b-unitd.com/xxxxxxxxxxxxxxxxxx

WICHTIGE Info!

Projekt95Pro muss geschlossen werden - wir haben zu viel Zulauf an Neukunden bekommen und seit den Medienberichten im deutschen Fernsehen und einigen Fachmagazinen, ist der Zulauf nicht mehr zu stoppen.

Um sicherzustellen, dass P95Pro für alle bestehenden Kunden immer einwandfrei läuft, müssen wir P95Pro sehr bald für die Öffentlichkeit schließen!

Ihr Konto, das auf Ihren Login: xxxxxxxxxxxxxxxxxxx lautet, ist freigeschaltet und steht auf der VIP Liste!

Sehen Sie sich das Video an:
_http://b-unitd.com/xxxxxxxxxxxxxxxxx

Sie erhalten SOFORT 500,- Euro zum Test um zu sehen, wie einfach alles funktioniert, selbst wenn man noch nie damit zu tun hatte!
P95Pro kinderleicht in der Anwendung und wird Ihnen GARANTIERT HEUTE noch GEWINN bringen!

Ich würde mich freuen, Sie gleich auf der Webseite begrüßen zu dürfen!

Ihr
Richard
P95Pro
Update zum 2.7.2014

P95 ist out jetzt wird für P60s gespammt:

Von: P60s-Team < P60.team@marketinformations.com >
Datum: 01.07.2014 21:38:58
An: xxxxxxx@xxx.com
Betreff: Das wird alles ändern, was Sie bisher kannten, !

Hallo ,


liegen wir richtig, wenn wir sagen, dass Sie schon seit einigerZeit mit Binäroptionen rumspielen und dabei gute und schlechte Tage hatten?

Nun, wenn Sie mal ehrlich sind, wie viele davon waren gut? Nicht viele, oder?
Bereit, in die erste Liga aufzusteigen?

, falls Sie unsere Profit60seconds-Softwarenoch
nicht ausprobiert haben, dann haben Sie einiges verpasst:

-Einblicke in die wertvollsten Anlagegüter
-Handel-Optionssignale für über 20 Währungen
-86 % Genauigkeit
-30 Tage gratis testen

Warum halten Sie sich immer noch auf dieser Seite auf?
Profitin60seconds ist bereits seit einem Jahr verfügbar.
Wir haben viele Videos, die unsere täglichen Leistungen belegen.

-->>Schauen Sie es sich selbst an. (_http://profit60seconds.com/DE/ )

Also, lassen Sie uns beginnen, , nicht vergessen,
Sie haben 30 Tage Zeit, sich durch Praxis zu überzeugen!

Wir wünschen Ihnen viel Glück,
Profit60seconds-Team


Kein Interesse? Klicken Sie hier und Sie erhalten keine neuen E-Mails mehr
Update zum 13.7.2014

Wir bekommen vermehrt Meldungen von Virenscanner Warnungen, die projekt95pro.com als Phishing Webseite identifizieren:

\"Webseite gesperrt!

G Data AntiVirus hat den Zugriff auf diese Webseite verweigert.
Es handelt sich hierbei um eine bekannte Phishing-Seite.\"

Bitte auch den neuen Artikel auf Burrenblog beachten:

projekt95pro – Martin Schranz und sein geistiger Suizid

 

Update zum 16.7.2014

Aktuell hat Martin Schranz seine App für 7,36 im Angebot bei Google Play, hier der Artikel auf Burrenblog dazu:

Cryp My Chat – Blowup der dritten Art

Man, was wurde uns in zahlreichen Spam-Mails, Spam-Wordpress Blog – Spam Google Blogs – Facebook und andere in einem nicht endenden nicht gewollten Martyrium, die “Allerbesteichlachmichtot” Chat App von Martin Schranz förmlich per suggestiver Gehirnwäsche eingebrannt. Es sollte die ultimative Chat App werden und dann sein, mit einer ausgefeilten auf dieser Welt noch nie dagewesenen Technologie und dann das………
http://burrenblog.wordpress.com/2014/07/14/cryp-my-chat-blowup-der-dritten-art/#more-249

Mittwoch, 4. Juni 2014

CrypMyWorld von der Encrypted Solution GmbH, das nächste Martin Schranz Network Projekt, was per Spam in vielen Mailpostfächern landet!

Neue Spam Welle CrypmyWorld von Martin Schranz - Die Nepp App
Martin Schranz (JV Elite Club) war schon immer sehr aktiv und kreativ wenn es darum geht, neue Network Projekte im Internet zu verbreiten. Seine für mich fragwürdigen Methoden reichen, laut diverser Internet Quellen, bis ins Jahre 2005 zurück, die auch belegbar sind.

Lest auch den JV Elite Club Artikel:

JV Elite Club - die Geldumverteilungs-Masche für kleines Geld – Spur führt angeblich zum Dream-Team Michael Sander (Obtainer - Dubai) und Martin Schranz (Estland)

Durch die sehr scharfsinnigen JV Elite Club Recherchen vom Burrenblog Autor wurde der Unternehmer Martin Schranz förmlich dazu genötigt, Farbe zu bekennen, wodurch das Versteckspiel dadurch zwangsweise ein Ende hatte. So wissen wir jetzt alle, dass die Martin Schranz Firma GSD Master AG für JV Elite Club verantwortlich ist. Das macht meiner Meinung nach den JV Elite Club aber nicht seriöser.

Artikel Zitat vom Burrenblog:

Die Rechtfertigung des Martin Schranz

Natürlich erscheint diese Rechtfertigung erst, nachdem nach einigen Wochen das Al Hamra Impressum auf das Schweizer Impressum umgestellt wurde. Hier will Martin Schranz den Eindruck erwecken das alles ja schon immer seriös abgelaufen ist. Das das System mittlerweile kostenlos ist, liegt daran, das der äußere Druck durch zahlreiche Recherchen zu groß wurde und der kostenlose Effekt erst nach diesen Recherchen mit ein paar Sätze auf der Webseite abgeändert wurde. Und weiterführend irrt Herr Schranz mit seiner Argumentation, nur weil es kostenlos ist kann es ja dann kein Schneeballsystem sein, sich gewaltig.
Weiterlesen:  http://burrenblog.wordpress.com/2014/05/27/die-rechtfertigung-des-martin-schranz/

Nun kommen wir aber zu der neuen Masche CrypMyWorld von Martin Schranz, die aktuell im Netz, per Spam und Facebook beworben wird.

Zitat Spammail:

1.382 EUR täglich mit Apps verdienen

Jun 3 um 11:11 AM

Das lukrativste Geschäft sucht jetzt die Millionäre von morgen!

[ANREDE] [NAME], erfahren Sie hier, wieviel Geld Sie jeden Tag dafür BEZAHLEN, dass Ihre Emails und SMS ausspioniert werden!

Lernen Sie, was Sie dagegen tun können und wie Sie dieses Wissen einsetzen können, um von diesem Multi Milliarden Euro Markt zu profitieren: crypworld.com
Die Domains sind erst mal alle anonym registriert, so dass man nicht auf Anhieb erfährt, wer oder was dahinter stehen mag.

Auf Crypworld.com liegen die Werbevideos der Keuler:

Domain Name: CRYPWORLD.COM
Registry Domain ID: 1850955923_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.enom.com
Registrar URL: http://www.enom.com
Updated Date: 2014-03-18 07:26:23Z
Creation Date: 2014-03-18 14:26:00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2016-03-18 14:26:00Z
Registrar: ENOM, INC.
Registrar IANA ID: 48
Registrar Abuse Contact Email: abuse@enom.com
Registrar Abuse Contact Phone: +1.4252744500
Reseller: NAMECHEAP.COM
Domain Status: clientTransferProhibited
Registry Registrant ID:
Registrant Name: WHOISGUARD PROTECTED
Registrant Organization: WHOISGUARD, INC.
Registrant Street: P.O. BOX 0823-03411
Registrant City: PANAMA
Registrant State/Province: PANAMA
Registrant Postal Code: 00000
Registrant Country: PA
Registrant Phone: +507.8365503
Registrant Phone Ext:
Registrant Fax: +51.17057182
Registrant Fax Ext:
Registrant Email: B1B5D4312B4A46809ED188D57ADA6AE1.PROTECT@WHOISGUARD.COM

Unter crypmyworld.com findet man auch die jetzt zuständige JV Elite Club Firma "GSD Master AG" die für die Zahlungsabwicklung zuständig ist:

Cryptmyworld.com Webseite

Domain Name: CRYPMYWORLD.COM
Registry Domain ID: 1848808028_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.enom.com
Registrar URL: www.enom.com
Updated Date: 2014-03-02 10:00:00Z
Creation Date: 2014-03-02 18:00:00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2015-03-02 18:00:00Z
Registrar: ENOM, INC.
Registrar IANA ID: 48
Registrar Abuse Contact Email: abuse@enom.com
Registrar Abuse Contact Phone: +1.4252744500
Reseller: NAMECHEAP.COM
Domain Status: clientTransferProhibited
Registry Registrant ID:
Registrant Name: WHOISGUARD PROTECTED
Registrant Organization: WHOISGUARD, INC.
Registrant Street: P.O. BOX 0823-03411
Registrant City: PANAMA
Registrant State/Province: PANAMA
Registrant Postal Code: 00000
Registrant Country: PA
Registrant Phone: +507.8365503
Registrant Phone Ext:
Registrant Fax: +51.17057182
Registrant Fax Ext:
Registrant Email: F149F05D9DDA4EB58EF7AAE543EAAE42.PROTECT@WHOISGUARD.COM

Unter encrypted-communications.com gib es dann die ganze Produktpalette, die wohl Sicherheit suggerieren soll:

encrypted-communications.com Webseite
Domain Name: ENCRYPTED-COMMUNICATIONS.COM
Registry Domain ID: 1853549480_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.enom.com
Registrar URL: http://www.enom.com
Updated Date: 2014-04-05 19:19:13Z
Creation Date: 2014-04-06 02:19:00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2015-04-06 02:19:00Z
Registrar: ENOM, INC.
Registrar IANA ID: 48
Registrar Abuse Contact Email: abuse@enom.com
Registrar Abuse Contact Phone: +1.4252744500
Reseller: NAMECHEAP.COM
Domain Status: clientTransferProhibited
Registry Registrant ID:
Registrant Name: WHOISGUARD PROTECTED
Registrant Organization: WHOISGUARD, INC.
Registrant Street: P.O. BOX 0823-03411
Registrant City: PANAMA
Registrant State/Province: PANAMA
Registrant Postal Code: 00000
Registrant Country: PA
Registrant Phone: +507.8365503
Registrant Phone Ext:
Registrant Fax: +51.17057182
Registrant Fax Ext:
Registrant Email: 7F150420606140EDA3F387B1636ECD79.PROTECT@WHOISGUARD.COM

Erst durch etwas Recherche wird man fündig und siehe da, dahinter steht eine neue Martin Schranz Firma, nämlich die Encrypted Solution GmbH (i.G.) aus der Schweiz. Gegründet im Mai 2014, hier die Daten:

SHAB: 099 / 2014 vom 23.05.2014
Encrypted Solutions GmbH (Encrypted Solutions LLC), in Arbon, CHE-270.994.201, Rosengartenstrasse 3, 9320 Arbon, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung).
Statutendatum: 19.05.2014.
Zweck: Die Gesellschaft bezweckt die Ausführung von Dienstleistungen im Informatikbereich. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In-und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In-und Ausland beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, die direkt oder indirekt mit ihrem Zweck in Zusammenhang stehen. Die Gesellschaft kann im In-und Ausland Grundeigentum erwerben, belasten, veräussern und verwalten. Sie kann auch Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen sowie Garantien und Bürgschaften für Tochtergesellschaften und Dritte eingehen.
Stammkapital: CHF 20'000.00. Nebenleistungspflichten, Vorhand-, Vorkaufs-oder Kaufsrechte gemäss näherer Umschreibung in den Statuten.
Publikationsorgan: SHAB. Die Mitteilungen der Geschäftsführung an die Gesellschafter erfolgen per Brief, Telefax oder E-Mail. Die Gesellschaft hat mit Erklärung vom 19.05.2014 auf die eingeschränkte Revision verzichtet.
Eingetragene Personen: Schranz Martin, österreichischer Staatsangehöriger, Arbon, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 200 Stammanteilen zu je CHF 100.00.
 http://www.moneyhouse.ch/u/encrypted_solutions_gmbh_CH-440.4.028.402-1.htm






Dass die neue Firma wohl nur durch die massive Verbreitung und Einnahmen durch den JV Elite Club gegründet wurde, liegt für mich auf der Hand. Neben der Schweizer GmbH, gibt es noch die Encrypted Solutions - United Network Industries Inc. Company in England und damit der vermeintliche Partner Michael Sander auch noch was vom Geschäft abbekommt, gibt es, wen wundert’s noch, auch ein Dubai Firmensitz:

Branch Office Dubai
Encrypted Solutions
United Network Industries Inc.
Office Building 3
Dubai Investment Park
212880 Dubai
UAE

Der Burrenblog hatte dies schon in einem Artikel am 23.5.2014 aufgegriffen und den Sinn und Unsinn der CrypMyWorld kurz erklärt, was ich hier mal in aller kürze zitiere:

Verschranzt und Verschroben

Nun ist ja Martin Schranz ein Geschäftstüchtiger Geselle. Immerhin haben ja seine zahlreichen “Opfer” ihm genug Kohle in seine leeren Kassen gespült.
Mit der Encrypted Solutions GmbH will dieser auch wieder per MLM seine SMS Verschlüsselungs-Software für Smartphones an den Mann bringen.
Weiterlesen: http://burrenblog.wordpress.com/2014/05/23/verschranzt-und-verschroben/

Wenn ich nicht wüsste was im Internet steht, dass Martin Schranz sich im Laufe der letzten 10 Jahre nur durch fragwürdige Projekte in vielen Internet Artikeln zum Thema wurde, würde ich die CrypMyWorld SpamMails nicht weiter beachten und sagen; ja nun da bietet jemand eine von zigtausenden Sicherheits-APP Lösungen für Smartphones und Tablets an. Aber es ist nun mal nicht so. Denn wie ich schon mal geschrieben habe, wo ein Martin Schranz als Unternehmer verantwortlich zu sein scheint, sollte man den Werbebotschaften, nicht blindlinks Glauben schenken. Was bietet uns der Schranz da überhaupt an? Geworben wird wieder mit Werbevideos, die erst mal keine großen Infos herausgeben, außer nur Blabla à la die Sicherheit ist seit der NSA Affäre auf dem Tiefpunkt. Man soll sich eintragen, damit man ab Juli dabei sein kann, um dann mit einem Millionen-Markt durch CrypMyWorld als Networker verdienen zu können. Laut Werbung wurden ja schon die ersten zig Millionen verdient, genau genommen täglich satte 32 Millionen, wie man der Video/Werbe Botschaft von Schranz entnehmen kann. Klar, die Firma Encrypt Solution GmbH ist noch in Gründung. Aber es werden schon täglich Millionen-Einnahmen suggeriert. Das ist aber, wenn man die Network Geschichte von Martin Schranz kennt, ein gängiger Aufmacher, um die Networker zu locken. Ganz ehrlich, mir wäre ein Trojaner lieber als eine in ständigen Spammails beworbene App, denn beim Trojaner weiß ich, es ist ein Virus und kann Gegenmaßnahmen einleiten, bei einer so einer App schlägt aber kein Virenprogramm an, da werden aber alle Daten gezogen, worüber man dann nicht mehr entscheiden kann, was damit passiert. Es kommt auch nicht selten vor das über solche Praktiken in der Vergangenheit der Datenschutz auf der Strecke geblieben ist und ob nun die Daten an Werbepartner oder gar Illegalen Kreisen zugeführt werden, die Kontrolle gibt man dann aus der Hand. In diesem sensiblen Bereich wird meistens sprichwörtlich der Bock zum Gärtner gemacht.

Meiner Meinung nach sollte man sich nicht von Hochglanzwebseiten Scripten und Werbevideos blenden lassen. Man wird mit den Ideen des Martin Schranz nur eines erfahren, es kostet Geld, verdienen wird nur, wer neue Kunden einbringt und wenn es dann zu prikär für Schranz und Co wird, macht man wie aus der Vergangenheit für mich ersichtlich, die Webseite zu und kreiert ein neues ähnliches Projekt. Dieses für mich fragwürdige Geschäftsgebaren von Martin Schranz scheint einer Methodik zu folgen, die ich als nicht empfehlenswert betrachte.

Fazit: Egal was, egal wie, egal wo, ein Martin Schranz ist immer ein No-Go!

Ganz Aktuell hier noch der neue informative Artikel vom Burrenblog über die CrypMyWorld Masche von Martin Schranz:

Martin Schranz – Der Wolf im Schafspelz 

Wir müssen hier an dieser Stelle einmal die Unermüdlichkeit und Fürsorge des Martin Schranz an seine Mitmenschen loben. Nein Martin Schranz ist nicht nur auf die Kohle seiner Mitmenschen aus, sondern er sorgt sich auch persönlich um deren Sicherheit.


Im Fokus steht dabei eine Sicherheit von CrypMyWorld (CMW), die er zwar jetzt schon propagiert, die angepriesene Technik aber selbst dabei noch nicht auf dem Markt zu sein scheint. Sprich, jedes registrierte Mitglied wird also für ein “Produkt” Werbung machen, das so noch gar nicht auf den Markt ist. Wer kann also nachvollziehen ob dieses “Produkt” denn auch wirklich existiert und im Juli 2014 erscheinen wird?

CrypmyWorld ist die geklonte und dann in seinen Genen manipulierte Version von JV Elite Club. Das Produkt selbst soll eine Software sein auf der Sie am PC und Smartphone Nachrichten verschlüsseln können sollen. Wohlgemerkt, das Produkt, so wie es propagiert wird, kann man so noch gar nicht kaufen. Angeblich Markteinführung soll Juli 2014 sein, also genug Zeit für einen Herrn Martin Schranz, schon mal im Vorfeld genug Kohle abzugreifen. Und aufgrund von eventuell technischen Schwierigkeiten kann man dann ja nochmal den Zeitpunkt der Veröffentlichung hinausschieben. Also im Grunde kann man so 5 Monate schinden um so genug Kohle abzugreifen. Aber wollen wir mal den Teufel nicht an die Wand malen und lassen uns überraschen.

Die Mitgliedschaft ist nicht kostenlos. Basismitgliedschaft kostet demnach 147 US$/109 Euro und eine Premiummitgliedschaft (Best Deal Mitgliedschaft) kostet 247 US$/179,00 Euro. Wie immer (Ein Schelm wer böses dabei denkt) ist das Angebot nur an Gewerbetreibende gerichtet. Standard Handelsrechnung fehl am Platz.

Die Möglichkeit der Stornierung des Auftrages besteht nicht. Sämtliche rechtliche Hinweise sind in Englisch abgefasst. Wer also der englischen Sprache nicht mächtig ist, wird wohl auf einen Dolmetscher zurückgreifen müssen.

Sitz der Firma in der Schweiz:
Encrypted Solutions GmbH, Rosengartenstrasse 3, 9320 Arbon, Schweiz; Handelsregister-Nummer: CH-440.4.028.402-1
 Weiterlesen: http://burrenblog.wordpress.com/2014/06/03/martin-schranz-der-wolf-im-schafspelz/#more-131


Update zum 16.7.2014

Aktuell hat Martin Schranz seine Nepp-App für 7,36 im Angebot bei Google Play, hier der Artikel auf Burrenblog dazu:

Cryp My Chat – Blowup der dritten Art

Man, was wurde uns in zahlreichen Spam-Mails, Spam-Wordpress Blog – Spam Google Blogs – Facebook und andere in einem nicht endenden nicht gewollten Martyrium, die “Allerbesteichlachmichtot” Chat App von Martin Schranz förmlich per suggestiver Gehirnwäsche eingebrannt. Es sollte die ultimative Chat App werden und dann sein, mit einer ausgefeilten auf dieser Welt noch nie dagewesenen Technologie und dann das………
http://burrenblog.wordpress.com/2014/07/14/cryp-my-chat-blowup-der-dritten-art/#more-249

Montag, 2. Juni 2014

Emmi-Dent Produkte sind mangelhaft und ihr MLM Programm ein Neppwork auf der ganzen Linie

Emmi-Dent ist Nepp am Verbraucher und Nepp für Networker!
Im Juli letzten Jahres hatten wir schon über das MLM Programm von EMMI Ultrasonic kurz berichtet, siehe Artikel:

Emmi Ultrasonic GmbH - Ultraschall-Zahnreinigung - emmi-dent

Heute kann man feststellen, dass sich deren Produkte auf dem Markt nicht etabliert haben, denn es gibt jede Menge Erfahrungsberichte die aufzeigen, dass deren Ultraschallzahnbürsten (Produkte) nur für eines gut sind, nämlich für die Mülltonne. Wieviele Kunden sich aufgrund der schön gefärbten Berichte im Internet dazu verleiten ließen, solch schlechte Produkte zu kaufen, kann man nur erahnen. Aber neben der Masse anden immer gleich lobenden Kundenrezessionen (Achtung Fakes), gibt es doch Gott sei Dank noch jede Menge kritische Kundenrezensionen. Folgende zwei Beispiele als Zitate habe ich mal von Amazon übernommen:

Zitate:

86 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

1.0 von 5 Sternen Schade, dass man nicht weniger als 1 Stern vergeben kann.., 6. Dezember 2013

Von

itsmi - Alle meine Rezensionen ansehen

Rezension bezieht sich auf: Emmi-dental professional Ultraschallzahnbürste (Badartikel)

.. denn nicht mal diesen einen Stern ist dieses Produkt m.E. wert. Und das ist vor allem mit den zahlreichen Falschangaben in der Produktbeschreibung und Kommentaren sowie den falschen Versprechungen zu verdanken. Als Maschinenbau-Ingenieur weiss ich auch einigermassen, wovon ich spreche.. Bitte beachten Sie, dass die folgende Rezession meine eigene Meinung ausdrueckt und auch so aufgefasst werden sollte.

Generell ist die Ultraschalltechnologie eine gaengige Methode fuer Reinigungszwecke, z.B. in der Schmuckindustrie. Dies in Verbindung mit der guten Bewertung, 4/5 Sterne, hat mich ueberzeugt. Wenn man die Bewertungen jedoch genauer durchschaut, wird schnell klar, dass diese wohl zu einem Grossteil(!) nicht echt sind. Man klickt auf die Profile der Personen, die bewertet haben und sieht schnell, dass sie durch die Reihe 5 Sterne fuer Produkte vergeben und dabei copy&paste fuer die Kommentare verwenden - als gutes Beispiel dient der Kommentar vor meinem. Echt wirken dagegen die Bewerter, die weniger Sterne vergeben und dies auch ausfuehrlich begruenden.

Warum ich ueberhaupt ins Zweifeln gekommen bin war die Leistung der Zahnbuerste. In der Beschreibung steht, dass diese nur mit der hauseigenen Zahnpasta funktioniert - was mit Sicherheit gelogen ist, denn Ultraschall braucht nur -irgendein- Medium (so wird Schmuck z.B. in einem Wasserbad gewaschen). Die angepriesene Blaeschenbildung koennte auch ohne Ultraschalltechnologie verwirklicht werden - ein Marketing-Gag? Dabei macht es doch auch sehr nachdenklich, dass die Zahnpasta waehrend der ersten 1-2 Minuten kaum geloest ist und irgendwo im Mund haengt, aber nicht da, wo sie soll, geschweige denn eine "Verbindung" zwischen Zahn und Buerste aufbaut, wo die Wellen besser entlangwandern (und/oder Blasen bilden) koennen. Das Selbe gilt fuer die Zaehne im Oberkiefer, wo die Zahnpasta logischerweise durch die Schwerkraft nach unten faellt. Waehrend meiner Versuche waren nicht ein einziges Mal meine Zaehne mit Schaum bedeckt, der anscheinend Blaeschen bilden soll, die implodieren sollen - eher im Gegenteil. Das Ganze wird schnell klar, wenn man es einfach waehrend dem Putzen beobachtet, gerne auch mit offenem Mund. Es wird schnell klar, dass das SO nicht funktionieren kann!

5 Sterne gaebe es hier nur fuer Amazon, fuer den einmaligen Service und die Ruecknahme!

//P.S. meine erste Bewertung - ich war so enttaeuscht von diesem Produkt, dass ich gerne andere User davor behueten wuerde, darauf hereinzufallen. Fast noch wichtiger ist mir allerdings, die Firma vor weiterem Profit mit diesen Methoden abzuhalten.
//P.P.S. Die Ultraschall-Technologie in Zahnbuersten ist nun bereits seit 3-4 Jahren auf dem Markt. Wenn es eine solch bahnbrechende Verbesserung und Technologie waehre, wie hier geschrieben wird, warum hat sie dann nicht direkt alle anderen Methoden von dem Markt verjagt? Und warum laesst es die grossen, etablierten Hersteller bisher total kalt? Eine kleine Anregung zum Nachdenken..
//P.P.P.S. Ich wage ebenfalls zu prophezeien, dass, nach dieser schlechten Bewertung, direkt und zeitnah wieder eine oder mehrere gute Bewertungen "auftauchen", wie es bisher immer der Fall war. Die grosse Anzahl an insgesamt vorhandenen Bewertungen sollte bei so einem Produkt auch zum Nachdenken anregen.
 ----------------------------------------------------------

1.0 von 5 Sternen ... ab in den Mülleimer!, 24. März 2014

Von

Biene - Alle meine Rezensionen ansehen

Rezension bezieht sich auf: Emmi-dental professional Ultraschallzahnbürste (Badartikel)

Seit Dezember benutze ich nun die Emmi-dental professional. Da das Zähneputzen für mich aufgrund einer Parodontose mit inzwischen frei liegenden Zahnhälsen und einer neuen Brücke sehr aufwendig geworden war (ich benutze verschieden große Zwischenraumbürsten, zwei Sorten Zahnseide),freute ich mich sehr auf die neue Zahnbürste. Was ich sehr schnell merkte: auf Zahnseide und co konnte ich von Anfang an nicht verzichten, weil die Zwischenräume einfach sichtbar und spürbar schmutzig blieben.Ich reinigte die Zähne mit der Emmi nun täglich zweimal ca 15 Minuten. Darunter ging gar nichts, da sich die Zähne vorher einfach nicht sauber anfühlten.Da die Zahnbürste für mich nach wie vor positiv besetzt war, redete ich mir selber gut zu,das ich eben nur die Zeit investieren müsse,dann habe ich alles für meine Zähne getan. Nun hatte ich heute meinen vierteljährlichen Check in der Zahnklinik. Meine Zähne waren voller Plaque, die Zahnfleischtaschen vergrößert. ...!!!! Ich habe es selbst gesehen. Dort wurden andere Färbetabletten verwendet als die der Emmi begelegten. Meine Zähne über und über mit Plaque bedeckt! Und das nach der täglichen Plackerei mit insgesamt 30Minuten Zähne putzen! !!Die Helferin erzählte mir, dass sie dieselbe Erfahrung auch bei anderen Patienten gemacht habe. Ich bin nun kuriert, kehre zum alten System zurück und werfe die Emmi-dental professional dort hin, wo sie hingehört:auf den Müll! !!! Eigentlich müsste ich 0 Sterne geben, da das nicht möglich ist gibt es von mir einen.
http://www.amazon.de/product-reviews/B0034HCVR6/ref=cm_cr_pr_btm_link_2/278-3784978-2918017?ie=UTF8&pageNumber=2&showViewpoints=0&sortBy=byRankDescending

Man kann also schon klar sagen, dass die Benutzung der Ultraschallzahnbürsten von Emmi-Dent nicht gesundheitsfördernd ist, sondern eher das Gegenteil bewirkt, nämlich die Gesundheit gefährdet. Normalerweise würde der Markt solche Firmen ganz schnell verschwinden lassen, weil es irgendwann keine Nachfrage mehr für solch zutiefst mangelhafte Produkte geben würde. Da aber die Emmi Ultrasonic GmbH auch über das MLM vertrieben wird, spielt Qualität anscheinend keine wirkliche Rolle. Denn wie uns schon häufig in letzter Zeit Emmi Vertriebspartner mitgeteilt haben, werden in aggressiver Strukki Manier die VPs genötigt, Pflichtverkäufe zu bringen. Wer das nicht mitmacht wird rigoros zurückgestuft. Auch wurde uns weiter berichtet, dass die Verdienst-Struktur Schneeballsystem-Charakter aufweist und das Produkt nur nebensächlich ist, da man ja ständig neue MLM Partner mit schöngefärbten Präsentationen anwerben muss. Verdient wird nur an der Spitze der Emmi Pyramide. Wer es dann noch als VP wagt, sich kritisch zu äußern, wird gleich geblockt und als Querulant gebrandmarkt.

Fazit: Emmi-Dent hat wohl die qualitativ schlechtesten Produkte auf dem Markt der Ultraschallzahnbürsten, die ihr Geld nicht wert sind und deren MLM ist ein Neppwork, was nur dazu dient, Networker auszupressen. Mein Rat: Finger weg von solchen MLM Networks und schützt Eure Zähne und schont Euren Geldbeutel, denn das was Emmi-Dent mit ihren überteuerten Produkten anbietet ist unter aller Sau!

Update 26.06.2014

Bitte auch den Folgeartikel beachten:

Umstrittene Emmi-Dent High-Tech Ultraschall-Zahnbürste von einem Kunden komplett zerlegt