Freitag, 4. April 2014

Helmut Bruns ist als Teil der Renten Pension Plan Mafia schon wieder mit Phishing Mails unterwegs

RPP Macher Helmut Bruns und Werner Vogel

Wenn es um hanebüchene RPP Abzocke geht, die einen ähnlichen Charakter aufweisen, wie man ihn von Spam Mails der Nigeria Connection gewohnt ist, tauchen immer wieder dieselben Namen auf. Aktuell ist wieder eine Phishing Mail im Umlauf, die für das bei uns schon erwähnte Betrugs- Bankprogramm P160 wirbt. Diesmal ist es aber nicht Werner Vogel, der schon im Dezember 2013 hier auf Cafe4eck mit einem Artikel gewürdigt wurde, nein diesmal ist es ein Helmut Bruns, der auch schon auf Cafe4eck mehrfach in Zusammenhang mit hirnrissigen RPP und Vorkosten Abzocken Erwähnung fand.

Waren es im Werner Vogel (P160) Artikel noch Einstiegskosten von 120 €, so sind es aktuell bei Helmut Bruns nur noch 30 €, die man aufbringen muss, um in den Genuss von 160.000 € zu kommen.



Zitat aus der Helmut Bruns Phishing Mail:

Wer möchte jetzt noch 30,-€ gegen 160.000,- € eintauschen? 

Wenn das unabhängige separate Programm „ P150“ in Kürze zum Abschluss gebracht wird, wird der Kostenbeitrag ab dem Moment der ersten erhaltenen Bankbriefe P150, für "P160" erheblich ansteigen.
 
Neben der Aufforderung, einen Barbetrag zu überweisen, kommt noch dazu, dass man alle Daten des Lemmings erfassen will, der solch einem Schund Glauben schenkt. Wie schon mehrfach angedeutet, handelt es sich um Bruns, Vogel und Konsorten, also um Ganoven, die man nicht für voll nehmen kann. Das s der eine oder andere Lemming darauf reinfällt, ist daher auch nicht so tragisch; bekommt er doch eine Menge geistigen Dünnpfiff geboten, der in anderen Branchen gut und gerne als Unterhaltung verkauft würde. Der Traum vom Reichtum durch wundersame Geldvermehrung mit RPPs wird aber immer ein Traum bleiben und mittlerweile hat sich ja herauskristallisiert, dass sich ein sogenannter RPP Fetischismus entwickelt hat und so als eine weitere Form von Fetisch auch von Andersdenkenden doch bitte zu respektieren sei. Denn nur mit einer gewissen Toleranz gegenüber den RPP-Lemmingen, werden wir auch weiterhin Spaß an deren Geschichten haben und immer mal wieder solche Mails und Hintergründe an die Öffentlichkeit bringen können, die ja sonst im Dunkeln des Internets ein Nischendasein fristen würden.

Nachfolgend die komplette Bruns P160-Phishing Mail:

Gesendet: Donnerstag, 03. April 2014 um 12:14 Uhr
Von: "Bruns Helmut" <1geld1@web.de>
An: 1geld1@web.de
Betreff: P160a

Hallo Freunde des Geldes
Ich sende Ihnen diese Informationen ohne Bankverbindung, weil wir in der Vergangenheit schon Kontakt miteinander hatten.
Schweizer Staatsbürger können leider nicht mitmachen.

Wer möchte jetzt noch 30,-€ gegen 160.000,- € eintauschen?
Wenn das unabhängige separate Programm „ P150“ in kürze zum Abschluss gebracht wird, wird der Kostenbeitrag ab dem  Moment der ersten erhaltenen Bankbriefe P150, für "P160"  erheblich ansteigen.
Ich bin nicht der Initiator, weil die "Macher" mir aber persönlich bekannt sind, die dieses Projekt ins Leben gerufen haben, stehe ich hier voll dahinter, ansonsten würde ich nicht mitmachen.
Sie können mich gerne anrufen, freue mich darauf.

Dieses ist von mir (Helmut Bruns) eine freiwillige private Werbemaßnahme für das Projekt P160.  Unabhängig und in eigener Sache durchgeführt.

Achtung: Bitte die Unterlagen, nur an meine E-Mail zurück senden: 1geld1@web.de
Wenn Du diese einmalige Chance nutzen und jetzt die Bankverbindung haben willst, brauche ich zuerst den folgenden Text. (gelb)
(Text kopieren und in neue E-Mail einfügen)

Für das Projekt P160 - unabhängige Vertragseinverständniserklärung: 
Ich möchte ihre persönliche, vom P160 unabhängige Vertragsverständniserklärung kostenlos zugesendet bekommen.

Name


Wenn Du überwiesen hast dann bitte die o. g. Anlagen ausfüllen, unterschreiben und mir alle einzeln als Anlage in  einer Mail zurück senden, vielen Dank.

Registrieren, mit folgenden persönlichen Angaben:
Vor und Zuname
Straße Hausnummer
LKZ- PLZ und Wohnort

Abstand

E-Mail Adresse:
Festnetz:
Mobil:
Geburtsdatum:

Als Anhang dem E-Mail folgende Unterlagen
gescannt beifügen:
- Registrierungserklärung unterschrieben
- Personalausweis in Farbe, Vorder- und Rückseite (mindest Gültigkeit bis 1/2015)
- oder Reisepass in Farbe (mindest Gültigkeit bis 1/2015)
- Kopie Überweisungsbeleg
- Verschwiegenheitserklärung / Membership


Projekterklärung
Für Dich endlich einen unentgeltlichen und nicht öffentlich bekannten, mit 160.000 € ausgestatteten Bankengeschäftsplan. Einfach und verständlich zu erklären.
Wir vermitteln Dich in diesen sehr lukrativen Gewinnplan. Kein neuer RPP (Rentenplan) oder ein uns allen aus der Vergangenheit bekannter Rentenplan.
Unsere Vertragsbank, nicht in Deutschland, jedoch in Europa, legt sehr viel Wert darauf, Neukunden aus dem EG-Bereich zu bekommen. Aus diesem Kundenstamm ordert sie dann entsprechende Gelder aus den Töpfen der Zentralbanken.
Die Zentralbanken stellen den korrespondierenden Banken zinsgünstige Gelder zur Verfügung. Diese können, je Neukunde, sogar mehrfach wertgestellt werden. Also eine sehr gute Win/Win – Situation, sowohl für die Bank als auch für Dich als Neukunde. Unsere Vertragsbank ist nach Wertstellung der beantragten Gelder vertraglich gewillt, je Neukunde 160.000 € Kompensationszahlung abzugeben. Die Geldvermehrung wirkt hier anders als üblicherweise bekannt.
Unsere Leistung: Wir vermitteln Dich mit Deinen Neukundendaten zur Vertragsbank. Das ist dann bereits schon alles.
Wichtig! Diese Bank will in diesem Falle DICH! Nicht anders herum.
Bitte sehe Du dies als eine reale Chance, an Geld zu gelangen.
Was ist ein Projekt? Oder wie kann ich mir ein Projekt vorstellen?
Vergleiche es mit einem Hausbau und nicht mit einem Einkaufsladen, wo du dein Artikel sofort bezahlst und auch sofort erhältst.
Es werden Monate im Voraus viele gedankliche Schritte gemacht wie das Projekt im kleinsten Detail, mit viel hin und her, später auszusehen hat.
Es kommt dann der ersehnte Punkt um alles zu verwirklichen. Architekten werden beauftragt, die monatelange detaillierte Planungen durchführen. Maurer müssen Stein für Stein bestellen. Dann muss jeder einzelne Baustein beim Bau dabei auch genau sitzen. Genau so ergeht es den anderen Handwerkern. Sollte ein kleines Bauteil fehlen, regnet oder stürmt es rein, dann ist das Projekt nicht fertiggestellt oder sogar gefährdet. Und wenn ein Handwerker nur Pfusch erledigt, liegt es nicht nur an der Bauaufsicht, sondern an irgendeinem kleinen Teil, das in diesem Projekt versagt hat, somit dieses komplett zum Stillstand gebracht wurde.
Endkommentar: So, jetzt siehst Du mal auf die sehr winzig kleinen tragenden und doch wichtigen Glieder, wo ein Projekt stabil aufgebaut ist. Jedes einzelne kleine Teil muss aufeinander passen und wie ein Zahnrad ineinander geschmeidig laufen.
Sei Du das kleine wichtige Teil, das mithilft unser gemeinsames Projekt zu Verwirklichen.
Aber wie? Halte nur still! Trage immer Deine positive Gedanken zu diesem Projekt an Deine Verwandten, Bekannte und Freunde, weiter. Genieße hinterher dann Deinen wohlverdienten Luxus.
Das ist bereit schon alles.
Die Vertragsbank ist selber ist ein kompaktes, eigenständiges fertiges Bauteil, in dessen Geschehen wir nicht reinsehen können und dürfen.
Jetzt diese einmalige Chance nutzen!
Dieses Bankprojekt gönn’ ich mir.

Eine Garantie kann ich persönlich nicht geben, weil natürlich jeder für seine Entscheidungen selbst zu 100% verantwortlich ist.



Mit freundlichem Gruß

Helmut Bruns
Friduwistr. 11
48629 Metelen

Tel: 02556-997717
Mobil: 0170-960 0759
Skype: Bakzenta

Hier noch die letzten Cafe4eck Artikel zum Thema RPP, Vogel, Bruns, P150, P160: 

Vorsicht vor Fondsgründung in der Türkei – Altbekannte Ref.-Jäger und Abzocker am Werk! 

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/05/vorsicht-vor-fondsgrundung-in-der.html

Gründungskomitee zur türkischen Fondsgründung - Zusammenfassung der Keuler für die Vorkosten-Abzocke 

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/06/grundungskomitee-zur-turkischen.html

Update - Vorsicht!!! - Der polizeibekannte Altabzocker Werner Vogel aus Friedrichshafen (Bodensee) ist erneut auf Dummenfang!!! 

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/07/update-vorsicht-der-polizeibekannte.html 

Werner Vogel und sein Bankprojekt P160 – Abzocke Garantiert! 

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/12/werner-vogel-und-sein-bankprojekt-p160.html

Kommentare:

Methusalem hat gesagt…

"Die Vertragsbank ist selber ist ein kompaktes, eigenständiges fertiges Bauteil, in dessen Geschehen wir nicht reinsehen können und dürfen."

Mein Gott, was raucht der Bruns eigentlich für ein Kraut? Eher wachsen dem Fussnägel aus den Augenbrauen, als dass der verehrte Einzahlen/Teilnehmer auch nur einen Cent sieht.

Anonym hat gesagt…

Und P170 kostet dann nur mehr 15.-€ oder wie? Ha ha ha ha ha

Anonym hat gesagt…

Ich suche vergeblich den Passus in der Mail von HB , wo er schreibt , dass man erst bestätigen muss , dass man ihm 5% von der Summe abgibt , ehe man die Kontonummer von ihm bekommt . Das ist doch der absolute Klopper! Soviel Selbstlosigkeit findet man nur bei HB.

Anonym hat gesagt…

Stelio

Klar verlangt der hintervotzige Helmut Bruns 5% von derAuszahlsumme! Alarmist hatte nur bei Eröffnung des Blogbeitrags den Schundletter von Bruns nicht vollständig abgedruckt. Hier die Email welche mir der Ganove Bruns zugeschickt hat. Darin werden sehr wohl die 5% von Bruns erhoben.

Gesendet: Dienstag, 25. März 2014
Von: "Bruns Helmut" 1geld1@web.de
An: 1geld1@web.de
Betreff: P160

Hallo Freunde des Geldes
Ich sende Ihnen diese Informationen ohne Bankverbindung, weil wir schon in der Vergangenheit Kontakt mit einander hatten.
Wer möchte jetzt noch 30,-€ gegen 160.000,- € eintauschen?
Wenn das alte Programm „ P150“ zum Abschluss gebracht wurde wird der Kostenbeitrag für "P160" ab ca. Mai/Juni erheblich ansteigen.
Mir sind die "Macher" persönlich bekannt die dieses Projekt ins Leben gerufen haben, deshalb stehe ich hier voll dahinter.
Sie können mich gerne anrufen, freue mich darauf.

Achtung: Bitte die Unterlagen, nur an meine E-Mail zurück senden: 1geld1@web.de
Wenn Du jetzt die Bankverbindung haben willst, brauche ich zuerst den folgenden Text. (gelb)
Mit der Vertragseinverständniserklärung beantragst Du die Bankverbindung. (Text kopieren und in neue E-Mail einfügen)

P160-Vertragseinverständniserklärung:
Mit der Zusendung der Unterlagen erkläre ich mich automatisch damit einverstanden, daß ich Herrn Helmut Bruns 5% von der Auszahlungssumme, freiwillig als Geschenk innerhalb von 14 Tagen nach der Auszahlung überweise.

Name
Wenn Du überwiesen hast dann bitte die o. g. Anlagen ausfüllen, unterschreiben und mir alle einzeln als Anlage zurück senden, vielen Dank.
Registrieren, mit folgenden persönlichen Angaben:
Vor und Zuname
Straße Hausnummer
LKZ- PLZ und Wohnort
Abstand
E-Mail Adresse:
Festnetz:
Mobil:
Geburtsdatum:
Als Anhang dem E-Mail folgende Unterlagen gescannt beifügen:
- Registrierungserklärung unterschrieben
- Personalausweis in Farbe, Vorder- und Rückseite (mindest Gültigkeit bis 1/2015)
- oder Reisepass in Farbe (mindest Gültigkeit bis 1/2015)
- Kopie Überweisungsbeleg
- Verschwiegenheitserklärung / Membership

Anonym hat gesagt…

Hahahhaaaaa was ein Komiker der Bruns:

Zitat: P160-Vertragseinverständniserklärung:
Mit der Zusendung der Unterlagen erkläre ich mich automatisch damit einverstanden, daß ich Herrn Helmut Bruns 5% von der Auszahlungssumme, freiwillig als Geschenk innerhalb von 14 Tagen nach der Auszahlung überweise. Zitat Ende!

Das ist doch nur eine Finte, denn Bruns weiß ganz genau: Es gibt garkeine Auszahlungen!

Anonym hat gesagt…

Na ja, irgendwie muss der HartzIV-Empfänger Helmut Bruns über die Runden kommen. Sein Arbeits-losengeld II reicht da nicht weit, um den Unterhalt seiner Schwarzarbeit zu finanzieren. Da bleibt dann halt gar nichts anderes übrig, als zusammen mit dem Dummschwätzer Werner Vogel, der natürlich im Hintergrund gleichwohl mitmischt, die gutgläubigen Kunden abzuzocken. Wenn ihm die ARGE bzw. das Jobcenter auf die Schliche kommt, was er da so alles illegal treibt, dürfte es bitterböse für den Vollpfosten Bruns enden. Eine Gewerbeerlaubnis für die dubiosen Finanzgeschäfte haben Bruns und Werner Vogel alias Vogelnest1 natürlich genauso wenig, wie die Erlaubnis der BaFin in Bonn für etwaige Finanztransaktionen. Irgendwann werden die abgezockten und wildgewordenen Kunden dem Bruns schon noch das Fressbrett reinhauen und dann darf Bruns auf den Felgen weiterkauen. Das hat man dann halt, wenn man jahrelang Leute abzockt und als Ref-Jäger unterwegs ist.

Anonym hat gesagt…

Weis jemand etwas näheres, ob Werner Vogel (Vogelnest1) und Helmut Bruns mit Erdogan Demir in Ulm gemeinsame Abzockergeschäfte betreiben? Für die seltsamen Geldvermehrungs-geschäfte P160, P150 und P170 wurden von diesen dubiosen Gestalten ordentlich Einschreibegebühren und Vorkosten abgezockt. Ausbezahlt wurde aus diesen angeblichen Rentenprogrammen freilich nichts.

Nunmehr wartet Erdogan Demir aus 89077 Ulm, Zingler Str. 73 als Initiator mit einem weiteren Abzockerprogramm P 150/2 auf. 5000 von insgesamt 15.000 notwendigen Kunden wurden bereits gezeichnet. Pro Teilnehmer soll es bis zu € 150.000 geben, wenn man nicht älter als 65 Jahre ist und die Einschreibegebühr von € 25,00 bezahlt. An die große Glocke soll das Ganze nicht gelangen, man versucht wie in einem Geheimbund an die 15.000 User zu kommen, die ihren Namen hergeben für einen Versicherungsvertrag. Dieser soll auf € 250.000 ausgestellt und mit 50% beliehen werden. Daraus erhält der Teilnehmer dann 50%, das sind € 75.000. Zwei Verträge darf der geköderte User maximal zeichnen. Fragt sich nur, wie und wer die gezeichneten Versicherungsverträge wertstellen will, dass sie beleihungsfähig werden. Die involvierte Bank und die Versicherungsgesellschaft würden jedoch einen ordentlichen Gewinn machen nach 20 Jahren, wenn dann die Persicherungspolice ausläuft. So in etwa teilt es der Dummschwätzer Erdogan Demir in seinen Schundlettern mit.

Brisant: Erdogan Demir hat natürlich keine erforderlichen behördlichen Zulassungen, um solche Finanzgeschäft abzuwickeln. Ist auch gar nicht notwendig, da er ja ohnehin pro Kunde nur € 25,00
an Vorkosten abzockt. Die Gelder verschwinden dann genauso wie bei den Vorgängermodellen P160, P150 und P170 bei Vogelnest1, Helmut Bruns und Konsorten.

Fazit: Finger weg von dem Dummschwätzer Erdogan Demir aus Ulm und seinem neuen Abzockerprogramm P150/2.