Montag, 5. August 2013

RPP ist out, PPR ist in - Power-Passiv-Rente Eco-365

Komplex aufgesetztes Geldumverteilungssystem unter dem Deckmäntelchen der Power-Passiv-Rente Eco-365



Die Details:

Power-Passiv-Rente Eco-365

Eigentlich ist es doch schade, wenn man seine Rente erst im Alter bekommt, oder? Und dann weiß man auch nie so richtig, ob es mal reichen wird. Klar, man kann und sollte privat vorsorgen, aber auch hier lauern verschieden Gefahren: Halten die Banken durch? Wie hoch wird die Inflation sein? Was passiert mit dem Euro? Wie hoch wird die Rente besteuert? Wie alt muss man sein, um in Rente zu gehen? Was passiert, wenn das Rentenalter gar nicht erreicht wird? Kann man von der Rente vernünftig leben? Umso besser, dass es für all das eine Lösung gibt. Und nicht nur eine kleine Lösung, sondern eine richtig große, beeindruckende. Ich präsentiere: Die Power-Passiv-Rente “Eco-365″.

Was ist das?
Bei “Eco-365″ handelt es sich um ein legales und angemeldetes Netzwerk, das durch eine Aktiengesellschaft in Paraguay vertreten wird. Mit einer einmaligen kleinen Einschreibegebühr (119 Euro) und dem Aufbau eines Netzwerkes kann man sich innerhalb kurzer Zeit enorme Power-Passiv-Rentenansprüche erarbeiten. Über Provisionen, die beim Netzwerkaufbau bis in die vierte Ebene fließen, kann man auch in der Zeit bis zum Power-Passiv-Rentenanspruch sehr viel Geld verdienen. Das System ist neu und unterscheidet sich von allen bisherigen Netzwerkmarketing-Systemen. Niemand muss etwas konsumieren oder verkaufen. Die Zahlungen der Partner im Netzwerk sind durch eine große Bank in Paraguay per Treuhandvertrag abgesichert. Die Power-Passiv-Rentenleistung, die nach dem Netzwerkaufbau und einer geringen Wartezeit (insgesamt sprechen wir über etwa 4 Jahre zwischen Einstieg ins Netzwerk und Bezug der Rente) gezahlt wird, erfolgt durch eine “Asociacion” mit verbrieften Rechten für die Partner. In Deutschland könnte man das mit einer Stiftung vergleichen. Die Power-Passiv-Rentenleistungen können übertragen und vererbt werden. Die Power-Passiv-Rente läuft unabhängig vom aufgebauten Netzwerk, die Provisionen aus dem Netzwerk werden auch weiter gezahlt, wenn der Power-Passiv-Rentenanspruch erreicht wurde.

Warum Paraguay?
Paraguay liegt im Herzen Südamerikas. Durch die eigene Landeswährung ist man unabhängig von Dollar und Euro. Die Wirtschaft Paraguays wächst stark und dank hoher Einnahmen durch den Verkauf von Wasserkraft-Strom ist man quasi autark. Zudem hat Paraguay traditionell sehr hohe Zinsen auf fest angelegtes Geld. Das wird auch für die Finanzierung der Power-Passiv-Rentenansprüche genutzt. Nach einem speziellen Verteilungsschlüssel werden die Einzahlungen der Partner und des Netzwerkes zu festen Zinsen (kein Aktien-, Rohstoff- und Währungshandel oder sonstige riskante Geschäfte) angelegt und dabei auch der Zinseszins-Effekt, der beim Re-Investieren der Gewinne entsteht, genutzt. In Deutschland mit seinem Zinssatz von 0,5% würde das alles nicht möglich sein.

Wer kann mitmachen?
Das System “Eco-365″ ist für jeden offen, der volljährig und geschäftsfähig ist. Partner können weltweit vermittelt werden. Jeder, der sich im Network-Marketing-Bereich wohlfühlt, wird auch bei Eco-365 hervorragend aufgehoben sein. Es entsteht ein echtes passives Einkommen. Je aktiver man vermittelt, desto schneller kann man das große Ziel des Power-Passiv-Rentenanspruches erreichen. Aber auch bis dahin und während der Power-Passiv-Rentenzahlungen fließen Provisionen für vermittelte Partner. Das Netzwerk erstreckt sich pro Partner über vier Ebenen in der Tiefe und ist nicht begrenzt von der Breite her.

Was kann man verdienen?
Es gibt mehrere Berechnungsvarianten. Je nachdem, wie schnell man das Netzwerk aufbaut, erreicht man auch das Ziel des Power-Passiv-Rentenanspruches schneller oder etwas langsamer. Ebenfalls interessant ist die Anzahl der vermittelten Partner, weil davon Provisionen im Netzwerk abhängen und auch die Höhe der Power-Passiv-Rente positiv beeinflusst werden kann. Da die Größe des Netzwerkes entscheidend für die Höhe der Auszahlungen ist, gebe ich hier zwei stellvertretende Beispiele. Die realen Zahlen werden je nach Einzelfall anders aussehen, aber um ein Gefühl der Möglichkeiten zu bekommen, reichen die Beispiele aus:
  • Beispiel 1: Jeder Partner vermittelt 5 Partner
  • in Ihrem Netzwerk befinden sich in der ersten Ebene die 5 von Ihnen vermittelten Partner, in der zweiten Ebene 25 von Ihren Partnern vermittelte Partner, dritte Ebene sind dann 125 Partner und vierte Ebene 625 Partner. Insgesamt sind in Ihrem Netzwerk also 780 Leute, von denen Sie selbst nur 5 vermittelt haben.
  • Bei Vollausbau des beschriebenen Netzwerkes entstehen folgende Leistungen:
  • 1. einmalige Einschreibeprovisionen: 9.650,00 Euro (Partner der ersten und zweiten Generation werden mit je 30 Euro vergütet, dritte Generation mit 20 Euro und in der vierten Generation gibt es noch 10 Euro pro eingeschriebenem Partner)
  • 2. laufende monatliche Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen: 4.640,00 Euro (für Partner der ersten, zweiten und dritten Generation erhalten Sie je 10 Euro, für Partner der vierten Generation 5 Euro. Von den Einnahmen werden automatisch 35 Euro monatlich abgezogen – davon werden die monatlichen Einnahmen Ihrer Upline bezahlt. Sie müssen also nichts selbst zahlen. Wenn das Netzwerk weiter wächst als im Beispiel zu Grunde gelegt, erhöhen sich Ihre Provisionen natürlich entsprechend. Auch ohne Power-Passiv-Rentenbezug ergibt sich damit schon ein sehr ansehnliches, passives Einkommen, das jeden Monat gezahlt wird.)
  • 3. Jeder Partner, der einen Provisionskontostand von 625 Euro erreicht hat, wird in den sogenannten Business-Club aufgenommen. Die dafür fälligen 590 Euro Aufnahmegebühr werden von den ja schon erreichten Provisionen automatisch verrechnet. Ab der Mitgliedschaft im Business-Club können die Provisionen ausgezahlt werden. Für jeden Ihrer Partner der ersten und zweiten Generation, der diesen Business-Club erreicht, erhalten Sie einmalig 150 Euro Provision. Im Beispiel sind das 30 Partner, also 4500,00 Euro einmalig.
  • 4. Die Partner der dritten und vierten Generation werden den Business-Club auch erreichen. Dann gibt es für Sie Provisionen in Form von Eco-Punkten. Ein Partner der dritten Generation bringt Ihnen mit Eintritt in den Business-Club 40 Eco-Punkte, ein Partner der vierten Generation bringt 20 Eco-Punkte. Im Beispiel sind das zusammen 17.500 Eco-Punkte (weil es 125 Partner in der dritten und 625 Partner in der vierten Ebene gibt). Um die Power-Passiv-Rente beanspruchen zu können, benötigen Sie 1.690 Eco-Punkte. Damit schalten Sie ein Power-Passiv-Renten-Konto frei und treten damit der sogenannten “First Class” bei. Insgesamt dürfen pro Partner maximal vier solche Power-Passiv-Rentenkonten aktiviert werden. Insgesamt sind dafür 6.760 Eco-Punkte nötig. Im genannten Beispiel erzeugen Sie aber viel mehr Eco-Punkte, als Sie für die Power-Passiv-Rentenkonten brauchen. Die Differenz von 10.740 Eco-Punkten wird Ihnen ausgezahlt. Ein Eco-Punkt entspricht einem Euro, insgesamt also einmalig 10.740 Euro.
  • 5. Jeder Ihrer Partner, der die “First Class”, also den Power-Passiv-Rentenanspruch erreicht, sorgt bei Ihnen für eine einmalige Provision von 50 Euro. Das ist unabhängig davon, in welcher der vier Ebenen unter Ihnen Ihr Partner eingeschrieben ist. Im Beispiel sind das bei 780 eingeschriebenen Partnern insgesamt 39.000 Euro einmalig.
  • 6. Alle bisherigen Einkommen sind unabhängig von der eigentlichen Power-Passiv-Rente. Jetzt kommen wir zum Power-Passiv-Rentenanspruch. Die Power-Passiv-Rentenleistungen sind unabhängig von Eco-365 und dem Business-Club, die aber beide trotzdem weiterlaufen. Die Power-Passiv-Rentenleistungen werden durch eine Asociacion unter den Mitgliedern innerhalb dieses Power-Passiv-Rentenbezieherkreises abgesichert und verbrieft. Somit sind diese auch vor äußerlichen Zugriffen geschützt. Ihre Partner werden nach und nach auch die “First Class” und damit den Power-Passiv-Rentenanspruch erreichen. Monat für Monat wird deshalb Ihr Power-Passiv-Rentenkonto anwachsen. Ab dem Moment, wenn die Mehrzahl Ihrer Partner auch innerhalb der “First Class” vertreten sind, dauert es etwa 24 bis 30 Monate, bis Ihr Power-Passiv-Rentenkonto einen Zahlenwert erreicht hat, der eine monatliche Ausschüttung von etwa 6.900 Euro ermöglicht. Bis dahin werden die Gelder mit Zinseszins-Effekt festverzinslich, also nicht spekulativ, angelegt. Die 6.900 Euro gelten pro Power-Passiv-Rentenkonto. Erinnern Sie sich? Sie haben in dem Beispiel vier solche Konten – das macht also einen Power-Passiv-Rentenanspruch von 27.600 Euro monatlich. Das ist eine echte Power-Passiv-Rente! Nach etwa 12 weiteren Monaten steigt die Power-Passiv-Rente auf 8.300 Euro monatlich und entwickelt dann eine Dynamik von etwa 20% Steigerung im Jahr. Und diese Power-Passiv-Rente ist übertragbar und vererbbar!

  • Beispiel 2: Jeder Partner vermittelt nur 3 Partner
  • in Ihrem Netzwerk befinden sich in der ersten Ebene die 3 von Ihnen vermittelten Partner, in der zweiten Ebene 9 von Ihren Partnern vermittelte Partner, dritte Ebene sind dann 27 Partner und vierte Ebene 81 Partner. Insgesamt sind in Ihrem Netzwerk also 120 Leute, von denen Sie selbst nur 3 vermittelt haben. Bei Vollausbau des beschriebenen Netzwerkes entstehen folgende Leistungen (die Vergütungsregeln entsprechen denen des vorhergehenden Beispieles):
  • 1. Einschreibeprovision einmalig 1.710 Euro
  • 2. laufende monatliche Provisionen: 760 Euro
  • 3. einmalige Provisionen für das Erreichen des “Business Club” der Partner der ersten und zweiten Generation: 1800 Euro
  • 4. Eco-Punkte für die Partner der dritten und vierten Generation, die den Business-Club erreichen: 2.700 Eco-Punkte. Das ermöglicht es, ein Power-Passiv-Rentenkonto zu beanspruchen, die restlichen 1.010 Punkte werden als 1.010 Euro Einmalbetrag ausgezahlt
  • 5. Einmalprovision für das Erreichen der “First Class” aller Partner: 6.000 Euro
  • 6. Power-Passiv-Rente von 2.100 Euro monatlich wird nach einer Wartezeit von etwa 78 Monaten erreicht und steigt danach jährlich um etwa 100 Euro.
Wo kann man sich anmelden?
Derzeit läuft die Anmeldung zu dem System “Eco-365″ noch manuell, indem die Verträge von den Partnern und Eco365 unterschrieben und ausgetauscht werden. Die zukünftige internetbasierte Verwaltungsplattform durchläuft gerade die letzten Tests. Für eine Anmeldung nehmen Sie also bitte Kontakt zu mir auf. Gern kann ich auch weitere Fragen per Skype, am Telefon oder schriftlich beantworten. In Deutschland gibt es derzeit – weil das System neu ist und alle bisherigen Partner über persönliche Kontakte eingeschrieben wurden – noch sehr wenige Partner. Die Einschreibquote liegt bei etwa 70%, damit ist dieses System für alle Internetmarketer hoch interessant.

>>> http://discounts-online.de/?page_id=174

Impressum

Georg Lehmann, Potsdam






















Georg Lehmann
Patrizierweg 59
14480 Potsdam
Deutschland

Kontakt:

Telefon:  +49 (0) 331 / 58 88 98 88
E-Mail:     info@discounts-online.de
Skype:     kugelfish.net

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz:
DE216090782


Sieht man sich weiter auf der Website von Lehmann um, so entdeckt man sehr schnell, dass dort noch für viele weitere mehr als fragwürdige Programme geworben wird, wie Ayondo, Bannersbroker, Empire Finance Group, Eurospirale, Goldline International, Malaysian INC und Marketing Terminal.

Auch im Eurospirale-Forum wurde schon eine Duftmarke hinterlassen >>> Power-Passiv-Rente - und zwar mit richtig Power


Da ist der Sax-Georg wohl vom rechten Weg abgekommen >> https://www.xing.com/net/bands/plz-1-149416/saxophonist-georg-lehmann-stellt-sich-vor-44434730  oder  https://www.facebook.com/georg.lehmann.7

Kommentare:

The sniper hat gesagt…

ZITAT:

"Bei “Eco-365″ handelt es sich um ein legales und angemeldetes Netzwerk, das durch eine Aktiengesellschaft in Paraguay vertreten wird."

Wie war noch der Name der (sicher börsennotierten) Aktiengesellschaft? Mir ist der Name justament entfallen...

The sniper hat gesagt…

Noch eine Lehmann-Website - aber was da wirklich gehandelt wird, wird wohl noch ausgelost:

"Impressum

www.kugelfish.net
Georg Lehmann
Patrizierweg 59
14480 Potsdam
Deutschland
Kontakt:

Telefon: +49 (0) 331 / 58 88 98 88
Telefax: +49 (0) 331 / 58 88 98 89
E-Mail: info@kugelfish.net

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz:
DE216090782

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Georg Lehmann
Patrizierweg 59
14480 Potsdam
Deutschland"


http://kugelfish.net/

Georg Lehmann hat gesagt…

Hallo Cafe4Eck-Team,

eure Vermutungen zu diesem Projekt sind nicht richtig. Hier werden keinerlei Verbraucher getäuscht, nichts ist illegal. Wir sind also auf diesem Blog eigentlich fehl am Platz. Aber gut, wenn ihr meint, es muss so sein, dann gebt mir die Chance, eure Kritikpunkte auszuräumen. Ihr seid weiterhin herzlich eingeladen, euch die Firma in Paraguay anzuschauen. Ihr könnt - falls ihr recherchieren und nicht nur vermuten wollt - auch gern mit mir reden. Meine Telefonnummer ist ja bekannt.

Die Firma, die das Power-Passiv-Renten-Konzept ins Leben gerufen hat und betreibt, ist als Aktiengesellschaft in Paraguay registriert. Das schon seit zwei Jahren und natürlich von den Behörden vor Ort eingehend geprüft. Börsennotiert ist die Gesellschaft nicht. Die Daten zur Firma:

Gelair Sociedad Anonima
eingetragen im Handelsregister von Asuncion in Paraguay, RUC 80067084-1
Camino a Loma Grande 901,
3220 Nueva Colombia, Paraguay

Der Netzwerkaufbau ist nötig, um über die Gemeinschaft aller für alle den hohen Rentenanspruch aufzubauen. Eingezahlt werden pro Partner ja nur 119 Euro. Die traditionell außergewöhnliche Zins-Situation in Paraguay hilft beim Aufbau des Anspruches. Deshalb muss auch überhapt nicht mit dem Geld der Partner spekuliert werden. Es besteht zu keinem Zeitpunkt die Gefahr eines Verlustes, wie es bei spekulativen Geschäften der Fall wäre.

Jeder Partner schließt einen Vertrag mit der oben genannten Firma ab, in dem natürlich auch die Vergütungen klar geregelt sind. Das ist übrigens alles in deutsch, denn einer der Initiatoren ist ein Deutscher.

Beste Grüße
Georg Lehmann

ich hat gesagt…

Irgendwie sehen die Logos ja ähnlich aus, ob das was zu bedeuten hat oder interpretiere ich da zu viel rein?

http://www.argentglobalnetwork.com/images/logo.png

und

http://discounts-online.de/wp-content/uploads/2013/07/actual-eco2_300px.jpg

Anonym hat gesagt…

Wie kann man nur in so einen Blödsinn sein Geld investieren. Das ist mir schleierhaft?

Wenn der Schwachsinn schon so anfängt

"Beispiel 1: Jeder Partner vermittelt 5 Partner"

dann ist es schon ein Fall für die Tonne. Finger weg von sowas!!

Georg Lehmann hat gesagt…

@ich: Du hast es selbst genau richtig erkannt - Du interpretierst da zu viel rein.

@Anonym: Es handelt sich bei den Zahlen natürlich nur um ein Beispiel. Irgendwie muss man das ja mit Zahlen unterlegen, um eine Basis zu haben, auf der man sich unterhalten kann. Für das Erreichen des Power-Passiv-Rentenanspruches ist übrigens ein Netzwerk, dass wesentlich kleiner ist, als die im Beispiel genannte 5er-Matrix, vollkommen ausreichend. Und das Netzwerk eines jeden Partners wird selbstverständlich anders aussehen und alle Zahlungen werden auf die individuellen Tatsachen angepasst.

Anonym hat gesagt…

Das ist ein ausgemachter Quatsch,
Power Passiv Rente Paraquay ist nichts anderes als ein Kettenspiel und in dieser Form in Deutschland gar nicht erlaubt. Es macht auch keinen Unterschied, dass der Firmensitz in Paraquay ist, denn die Kunden werden in Deutschland geworben. Progressive Kundenwerbung ist nicht erlaubt. Du musst nur 5 Kunden bringen, die fünf Kunden bringen, die wiederum fünf Kunden bringen……
1000 x probiert 1000 x ist das Gleiche passiert….
Mit einfacher Mathematik ist zu belegen, dass es auch diesmal nicht funktionieren wird.
Siehe: http://www.ariplex.com/scepticon/Worterbuch/Pyramidenspiele_-_Kettenbriefe/pyramidenspiele_-_kettenbriefe.html

Schönen Tag noch

Anonym hat gesagt…

Ich habe mir das angetan und das System in seiner wirklichen Breite analysiert:

1. Fakt ist, dass Paraguay ein toller Wirtschaftsstandort ist und hohe Zinsen auf Festegelder gezahlt werden. Das wars dann aber auch schon.

2. Die 119 Euro, die man zu Beginn bezahlt werden nahezu komplett auf die Upline aufgeteilt! (also klassischer Pyramidencharakter)

3. Die 35 Euro, die man ZUSÄTZLICH monatlich bezahlen MUSS, um am System überheupt beteilitgt zu bleiben, werden KOMPLETT auf die Upline aufgeteilt. (Pyramidensystem)

4. Der Vertrag mit dem Kunden wird nicht rechtssicher aufgesetzt. In Paraguay gilt ein Papier, das nicht bei einem Notar unterschrieben wurde, NICHTS! Zudem wird das Papier in deutsch aufgesetzt ohne eine parallele Übersetzung in spanisch. Auch das ist ein weiteres Zeichen, dass hier nur abgegrast werden soll. Damit ist das Papier weniger als gar nix wert. Selbst Notarverträge, die nur in deutsch aufgesetzt werden, gelten in Paraguay NICHTS!

5. Im Vertrag selber wird nicht einmal ansatzweise die Summe genannt, die man irgendwann mal als Rente bekommen soll!

6. Das "Webinar" ist eine Gehirnmussigmachmasche. Da wird einem mehr als eine Stunde lang alles tolle und positive in das Gehirn gedonnert. Kritische Kommentare werden unterbunden und Kritiker sofort aus dem Webinar entlassen. Wenn keine Kritik möglich ist, dann weiss man ja was das ist.... Belege für Aussagen wie (registriertes System werden nicht geliefert. das einzigste was dokumentiert ist, dass die Firma existiert und Steuern zahlt...prima)

7. Bis man in den BusinessClub kommt bekommt man gar keine Auszahlungen! Und wenn man es ncht schafft durch seine Downline 35 Euro zusammenzubekommen, dann kann man den Fehlbetrag jeden Monat einzahlen. Das System ist also sehr wohl ein Pyramidensystem, weil ständig neue Gelder ins System kommen (müssen)!!! (Entgegen der Aussage von Herrn Lehmann)
Wenn einer kündigt, muss er wieder von vorne anfangen (auch ein Witz)

8. Warum werden nur Anleger in Deutschland gelockt? Das habe ich bis dato nicht verstanden. Weil das Webinar ist ja nur in deutsch...

9. Was den Leuten nicht bewusst ist, dass wenn sie dafür werben, sich auch noch strafbar machen!

Bei soviel Ignoranz kann man nur noch den Kopf schütteln...