Montag, 16. September 2013

Hinweise der FMA Liechtenstein

11.09.2013 - Wiederholter Hinweis der FMA betreffend Veranlagungen in physischen Edelmetallen

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein stellt ein vermehrtes Auftreten von Unternehmen mit Domizil in Liechtenstein fest, die verschiedene Modelle zum Handel mit physischem Gold und anderen Edelmetallen entwickelt haben. Sie verkaufen diese Edelmetalle über das Internet oder über Vermittlerunternehmen, insbesondere im deutschsprachigen Ausland, und lagern diese anschliessend in schweizerischen oder liechtensteinischen Lagerunternehmen oder Banken ein.

Die FMA hält dazu fest, dass der Verkauf zusammen mit dem anschliessenden Verwahren der physischen Edelmetalle und das entsprechende Ausweisen der Bestände gegenüber den Anlegern grundsätzlich keine spezialgesetzlich bewilligungspflichtige Tätigkeit darstellt und somit keiner Bewilligung der FMA bedarf. Die Anbieter unterliegen daher diesbezüglich nicht der Aufsicht der FMA. Die Aufsicht der FMA über die Einhaltung des Sorgfaltspflichtrechts bleibt hiervon jedoch unberührt. Folglich haben die Anbieter die Vorgaben des Sorgfaltspflichtrechts entsprechend einzuhalten.

Bei zahlreichen dieser Anlagemodelle erfolgt der Verkauf von physischen Edelmetallen (einmalige Zahlung oder in Form sogenannter „Sparpläne“) ohne tatsächliche Übergabe des Edelmetalls. Die FMA macht darauf aufmerksam, dass bei allfälligen Unregelmässigkeiten seitens des Verkäufers die Herausgabe des physischen Edelmetalls durch den Anleger, allenfalls gerichtlich, durchgesetzt werden muss.

Falls solche Käufe getätigt werden, rät die FMA den Anlegern, die mit derartigen Angeboten verbundenen Nebenkosten (Abschluss- und Verwaltungskosten) genau zu prüfen und mit konventionellen Angeboten zu vergleichen.

http://www.fma-li.li/kundenschutz/warnmeldungen-und-hinweise/hinweise-der-fma-liechtenstein.html

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Na Szene Insider - machst Du hier Deiner Krankheit Luft? Ist ja interessant was zu Dir geschrieben wird. Geh mal zum Arzt.

Seb hat gesagt…

Hofmann, Dir glaubt doch keiner mehr auch nur ein Wort.
Kannste Dich mal entscheiden, wer der Frank hier sein soll?
Erst soll er alle Nicks sein, dann doch nicht, dann hunderte, Gomopa, etc. Ruppricht, dann der eine Goldkeuler und nun Szene-Insider??

Wobei das alles völlig egal ist, wichtig ist, das hier die Abzocker alle erwähnt werden, damit nicht noch mehr Menschen verbrannt werden.
Das ihr das Gegenteil macht ist schon lange klar, akutell mit dem Damian, dem ihr die berufliche Zukunft versaut, pfui Teufel!
Vor so Stalker-Pack die mit ihrer Abzocke aufflogen kann man nur warnen, warnen, warnen.

DU ist doch voll krank in der Birne, abgesehen von den ganzen Widersprüchen.
In jedem Artikel versprecht ihr, Details folgen, nur da kommen nie welche. Was ist los??
Wo sind die versprochenen Sicherungen und die ganzen anderen Ankündigen, die nie kamen und auch nie kommen werden, weil ihr einfach dumm wie Brot seid.

Joachim Hofmann, Du bist nix ausser lebende Reklame für vollendete Totenstarre.
Dein Kopf ist echt immer voll. Und zwar vorne mit Heu und hinten mit Wasser und wenn es brennt dann brauchst Du nur zu nicken.