Samstag, 5. Oktober 2013

Ist Walid Chaieb von www.auto-leasing2go.de ein Betrüger? Jein, aber er hat alle Voraussetzungen für vollendeten Betrug geschaffen in seinem Hamburger Briefkasten!





Die schöne Fassade fängt an, deutlich zu bröckeln, Herr Chaieb!
Wer ein Auto fahren kann, sollte nicht glauben, daß er auch befähigt ist, welche zu verkaufen!



Wir haben zwar schon zwei Threads zu diesem Thema, aber die sind überlaufen und dementsprechend unübersichtlich geworden:

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/09/langjahriger-mitlaufer-des-fluchtigen_28.html
http://cafe4eck.blogspot.de/2013/09/wwwauto-leasing2gode-mit-diesen.html

Die beiden genannten Threads bleiben ja bestehen, während ich mich jetzt auf die konkreten Angebote konzentrieren werde. Hier also der Fall Nr. 1:

Walid Chaieb bietet auf http://www.auto-leasing2go.de/kaufen-auto/ferrari-599-gtb-fiorano-f1-sportwagencoupe.html an:

1 Ferrari 599 GTB Fiorano F1 / Sportwagen/Coupe


mit dieser Beschreibung:


    Preis:NUR 127.000,- € zzgl. MwSt
    • Mehrwertsteuer : 24.130,- €
    • Brutto-Preis : 151.130,- €
    • Fahrzeugart: Gebrauchtwagen
    • Kategorie : Sportwagen/Coupe
    • KM: 30.000
    • Leistung: 620 PS (456 KW)
    • Hubraum : 0 cm³
    • Getriebeart: Automatik
    • Kraftstoff: Keine Angabe
    • EZ: 10/08
    • Außenfarbe: Weiß mit Muster
    • Anzahlung : 25400 EUR
    • Finanzierung: 1800 EUR mtl.
    • Ausstattung: Leder, Sitzheizung, elektr. Fensterheber, Schaltwippen am Lenkrad, Klimaautomatik; Bi-Xenon Bremssättel in Gelb Parksensoren vorne und hinten Novitec Felgen Klimaautomatik
    Angebotsnummer: K2



    Ferrari, Sondermodell ohne Hubraum, daher nicht Kfz.-Steuerpflichtig!


    Dieses Inserat, lieblos hingeschixxen, als würde es sich um einen Jetta aus Baujahr 1985 handeln, soll also Käufer hinter dem Ofen hervorlocken? Mindestens die Hälfte aller Angaben, die Interessenten erwarten, fehlen völlig! Naja, der Inserent verkauft in der Regel wohl auf ebay gebrauchte Kondome, da muß man nicht so ausführlich werden...

    Unabhängig davon, Sir Chaieb: Es gibt in Deutschland für jedes Geschäft Regeln, Anweisungen, Vorschriften und Gesetze, die man tunlichst einhalten sollte. Dir empfehle ich deshalb dringend, Dich mal mit dem Thema Preisauszeichnungsverordnung zu beschäftigen. Und mit dem Wettbewerbsrecht! Mißgünstige Neider könnten Dich aufgrund dieser Pille-Palle-Anzeige nämlich schon staatlicherseits reglementieren lassen. Und das ist, schreib' es Dir hinter Deine ungewaschenen Ohren, nicht mit Bagatellstrafen von 50 oder 100 Euro abgetan!

    Hier kannst Du Dich übrigens schlau machen, wie man in Deutschland Auto's - gesetzeskonform - bewirbt, verkauft und ggf. auch finanziert: http://www.wettbewerbszentrale.de/de/branchen/Kfz-Branche/ueberblick/

    Das hilft Dir allerdings heute auch nicht weiter - sondern nur in der Zukunft, wenn Du meiner Empfehlung folgst.

    Du schreibst:

    • Finanzierung: 1800 EUR mtl.
    Da Du nicht schreibst, wie oft (in Monaten ausgedrückt) Du von mir 1.800 Euro haben möchtest, nagele ich Dich jetzt hierauf fest: Ich zahle eine Monatsrate á 1.800 Euro - und das Teil gehört mir! Dank Screenshots und Ausdrucken kann ich das natürlich belegen - und Du wirst Amok laufen in Deinem virtuellen Büro und mußt dann doch wieder für TalkFusion keulen, um den Verlust wettzumachen!

    Ach Leute, das Leben kann so schön sein... :-)

    Nun ist der Walid ja eine linke Bazille - und hat weitere Hinterfotzigkeiten in seine Website eingebaut, die es schadlos zu umschiffen gilt.

    Nachdem ich mich zum Kauf des obigen Ferraris entschlossen hatte, mußte ich meine persönlichen Daten eingeben. Das geschieht auf der Seite http://www.auto-leasing2go.de/K2/anfrage.html. Die Fragen, die dort gestellt werden, sind für eine Finanzierungsanfrage legitim und weichen nicht wesentlich von der Norm ab.

    Danach wird es dann aber noch einmal richtig unsittlich - oder auch kriminell!

    Unter dem Fragebogen befinden sich dann noch folgende Hinweise:

     

    Während man mit der Schufa-Erklärung noch leben kann, die wahrscheinlich irgendwo kopiert worden ist, sieht es mit der Vermittlungsgebühr ganz anders aus. Da Walid Chaieb keine Bereitstellungskosten hat und diese somit auch nicht weiterberechnet werden könnten, konzentriere ich mich auf das Wort "Vermittlungsgebühr" - denn nur hierum geht es bei dieser Art von Geschäftemacherei.

    Die BereitstellungsVermittlungsgebühr in Höhe von 100 bis 699 Euro ist ein Aufschlag des Walid Chaieb, um damit seine sog. Lizenznehmer zu bezahlen. Allerdings verschweigt er hier, daß er ja doppelt kassiert - denn bei der Bank oder dem Leasinggeber holt er sich diese Gebühren ja noch einmal herein. Vermittlerprovision - die die Bank natürlich dem Leasingnehmer unwissentlich in Form von Gebühren oder sonstigem Tralala weiterberechnet.

    Somit sind die Finanzierungs-/Leasingkosten bei einem Kauf über www.auto-leasing2go.de doppelt so hoch wie einem Markenhändler.

    Eine weitere, üble Falle hat Walid Chaieb hier eingebaut:

    Ich erkläre mich einverstanden für die Vermittlung des Leasingangebotes eine Gebühr zu entrichten. Die Höhe der EINMALIGEN Gebühr finden Sie in der Fahrzeugbeschreibung. Die Leasing-Anfrage ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.
    (alle Preise inklusive der gesetzl. Umsatzsteuer)
    Die einmaligen Bereitstellungskosten sind nach Erhalt des gegengezeichneten Leasingvertrages durch die Leasinggestellschaft, bzw. vor der Fahrzeug übergabe an die Auto-Leasing2Go UG i.G. zu zahlen.

    Und wie verhält sich das nun mit meinem 150.000-Euro-Ferrari? In der Fahrzeug-Beschreibung wird keine diesbezügliche Gebühr benannt. Bin ich nun aus dem Schneider? Keineswegs! Ich habe den Link angeklickt, daß ich bereit bin, die Gebühr zu bezahlen. Wenn da morgen also in der Fahrzeugbeschreibung stehen sollte:

    Bereitstellungsgebühr: 1.990 Euro

    hätte ich vor Gericht schlechte Karten, denn wie will ich das beweisen, daß da vorher gar nichts stand? Eigentlich bleibt einem bei Typen wie dem Walid Chaieb nur übrig, alles penibel zu sichern. Screenshots, Ausdrucke, Zeugen - oder gleich zu einem seriösen Händler fahren, dem die Abzockabsicht nicht schon bei der Begrüßung aus den Augen schielt... Dort wird ja auch nicht mit den Aufschlägen kalkuliert, wie Chaieb in seiner Präsentation erläutert: Der doofe auto-leasing2go-Kunde zahlt monatlich bis zu 300 Euro mehr als bei einer Leasinggesellschaft, die ohne Vermittler arbeitet. Da kommt doch richtig Freude auf - bei Walid Chaieb, aber bestimmt nicht bei seinen Kunden, die erbarmungslos geschröpft werden.

    Ich fasse mal zusammen:

    Die Präsentation des Ferrari für immerhin 150.000 Euro ist eine riesengroße Blamage! Jeder Feld-, Wald- und Wiesenhändler, der Fahrzeuge bis zu max. 10.000 Euro verkauft, gibt sich da mehr Mühe! Wer bereit ist, soviel Geld auszugeben, der will informiert werden und blättert gelangweilt weiter, weil er es nicht nötig hat, sich an's Telefon zu klemmen und die fehlenden Attribute nachzufragen! Und ich bin mir sicher, daß er einen Händler finden wird, dem die Präsentation seines Fuhrparks genauso viel Spaß macht wie das eigentliche Verkaufen.

    Von Leidenschaft keine Spur, aber auch keine Ahnung, wie man es richtig macht!

    Preiswahrheit und Preisklarheit - beides wird sowohl in der Automobilbranche als auch im Bank- und Leasinggewerbe groß geschrieben!

    Monatsrate 1.800 Euro: Schlimmer geht's wirklich nimmer!

    Hier haben wir es gleich mit zwei schlimmen Verstößen zu tun - und das wird teuer, denn dafür gibt es gesetzliche Vorschriften, die geahndet werden können!

    Da vorsätzlich nicht angegeben ist, wie oft denn diese 1.800 Euro gezahlt werden sollen, kann man keine Preisvergleiche vornehmen.

    Noch übler: Es wird verschwiegen, welcher Zinssatz der Kalkulation zugrunde liegt. Unsere Kinder lernen das spätestens in der 5. Klasse - Zinsrechnung, ganz simpel, mit oder ohne Taschenrechner. Und wenn man einen Zinssatz nennt, dann hat der alle Nebenkosten zu enthalten - Walid Chaieb bringt es sicher fertig, auch im regulären Zinssatz noch einen Bereitstellungs-Zinssatz unterzubringen. Daß ihm an Ehrlichkeit und Transparenz verdammt wenig liegt, wenn nur die eigene Kasse stimmt, wurde hier ja schon hinreichend dokumentiert.

    Ich schließe meinen Beitrag mit folgendem Aufruf - man kann es auch Warnung nennen:

    Schließen Sie bei Walid Chaieb und seiner "auto-leasing2go" NIE Verträge ab, wenn Sie nicht wissen, welche Banken und/oder Leasinggesellschaften für ihn arbeiten! Denken Sie immer daran: Da Walid Chaieb nur als Vermittler auftritt, können Sie nie bei ihm reklamieren, sondern nur bei der Bank oder der Leasing-Gesellschaft. Und die sollten Sie kennen, bevor Sie einen Vertrag unterschreiben.

    Ich weiß aus langjähriger Erfahrung, daß es Finanzierungs- und Leasing-Institute gibt, die genauso unseriös arbeiten wie auch viele Autohändler. Wenn Sie wissen, wer Ihnen Ihr Auto finanziert und verleast, können Sie selbst Informationen über den Ruf der Institute einholen. Und sie werden erschrecken, wieviele "krumme Vögel" sich im Marktsegment Fahrzeugfinanzierungen und Leasing bewegen bzw. z. T. sogar verstecken.



Kommentare:

Prinz Poldi hat gesagt…

Also "The sniper".... Du hast Dir den Namen nicht umsonst ausgesucht. Jede Kugel trifft ins Ziel!

Es würde zum Versicherungstypen Walid Ch. passen, sich mit der Vermittlerprämise zu verp*ssen und dann aufs Storno zu warten. Da war die Drückerschule der MEG AG wohl gut genug. Vielleicht stellt sich raus, dass sogar die Präsentationsfotos auch nur von anderen Seiten geklaut sind, wer weiss....

Wer von so einem Vogel einen Nobelwagen will (auch wenn der schon fünf Jahre alt ist und zuviel Kilometer drauf hat), dem kann keiner mehr helfen.... Wer wird jetzt überhaupt mehr abgezogen, der Käufer oder die beitragszahlenden Hilfskräfte?
Das ganze Geschäftsgebahren passt doch zum Bild: Im Glanzanzug im Hintergarten von Mehmet Gökers türkischer Villa. Da gehört er wohl hin, der Walid Chaieb.
In einem halben Jahr verreckt diese Internetbude autoleasing2go genauso wie sein MLM mit "Talkfusion", da wette ich jetzt schon drauf. Versicherungsvertreter halt.

Anonym hat gesagt…

Nun seid mal nicht so hart zu dem Göker-TalkFusion-Geschädigten Walid! Aus einem tunesischen Kamelhändler wird nun mal nicht über Nacht ein versierter Gebrauchtwagenverkäufer in deutschen Landen.

Prinz Poldi hat gesagt…

Volksweisheit, sinngemäß:
"Wer den Köter mit ins Bett nimmt, der wacht mit den Flöhen auf."

Und wer von Göker das Verkaufen gelernt hat, der riecht etwas streng nach Kakka.

The sniper hat gesagt…

www.auto-leasing2go.de wirbt ja auch mit Leasing ohne Schufa. Von dieser Konstellation wird mehrheitlich abgeraten!

Zitat:

"Leasing ohne Schufa

Vorsicht vor schwarzen Schafen beim Auto Leasing ohne Schufa

Wer beim Auto-Leasing die im Allgemeinen übliche Schufa-Abfrage scheut, kann diese auch umgehen. Zahlreiche Autohändler und Leasinggesellschaften bieten Leasing ohne Schufa an. Unter ihnen befinden sich jedoch auch "schwarze Schafe". Daher sollte der Leasinganbieter mit Bedacht ausgewählt werden.


Leasing ohne Schufa für ein Auto unterscheidet sich von anderen Leasingformen lediglich dadurch, dass der Leasinggeber auf eine Bonitätsprüfung in Form der Schufa-Abfrage verzichtet. Die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) sammelt Informationen über Verbraucher. Diese erhält sie von ihren Vertragspartnern, zum Beispiel Banken, Versicherungen und Leasinggesellschaften. Bevor eine Bank einen Kredit etwa für einen Pkw genehmigt, fragt sie in der Regel bei der Schufa ab, ob sich der Kunde in der Vergangenheit an seine Verträge gehalten und Raten pünktlich zurück bezahlt hat. Zudem erfragt die Bank, welche weiteren finanziellen Belastungen der Kunde zum gegebenen Zeitpunkt hat.

Bonitätsprüfung auch beim Leasing ohne Schufa

Beim Pkw-Leasing ohne Schufa wird zwar auf die Abfrage bei der Schufa verzichtet, jedoch wird die Bonität des Leasingnehmers dennoch geprüft. Und zwar derart, dass der Kunde in der Regel seine Lohn- beziehungsweise Gehaltsabrechnungen vorlegen und auch über ein gewisses Eigenkapital, beispielsweise für eine Sicherheitszahlung oder Anzahlung für das Kfz, verfügen muss. Da beim Leasing ohne Schufa das Risiko für den Leasinggeber in der Regel höher ist, sind die Leasingraten meist auch teurer als bei Leasingverträgen, denen eine Schufa-Abfrage voraus gegangen ist. Das heißt, beim Leasing ohne Schufa hat der Kunde mit insgesamt höheren Kosten für seine Pkw-Finanzierung zu rechnen.

Auto-Leasing ohne Schufa wird von zahlreichen Leasinggesellschaften angeboten. Allerdings gibt es unter den Anbietern auch "schwarze Schafe". Diese bieten Verträge mit utopisch hohen Leasingraten und unseriösen Konditionen an. Auch kann es passieren, dass es die Firma nach Vertragsunterzeichnung und geleisteter Anzahlung plötzlich nicht mehr gibt.

http://www.welt.de/motor/specials/leasing/article8004026/Vorsicht-vor-schwarzen-Schafen-beim-Auto-Leasing-ohne-Schufa.html

Um sich vor derlei "schwarzen Schafen" zu schützen, sollten beim Leasing ohne Schufa Verträge möglichst persönlich und nicht übers Internet abgeschlossen werden. Auch kann es hilfreich sein, Informationen über den Leasinganbieter beispielsweise in Internet-Foren einzuholen."

The sniper hat gesagt…

ZITAT:

"So schützen Sie sich vor Leasing-Abzocke

Silvia Schattenkirchner, Leiterin Verbraucherschutz Recht vom ADAC:

„1. Lesen Sie in jedem Leasingvertrag unbedingt das Kleingedruckte und nehmen sie sich auch wirklich Zeit dafür. Und zwar bevor Sie unterschreiben!

2. Fragen Sie immer nach, wenn Sie etwas nicht verstehen. Ein seriöser Vertragspartner ist selbstverständlich bereit, alle Fragen ausführlich zu beantworten.

3. Gerade bei Schufa-freien Veträgen sollten Sie immer nach dem Haken suchen. Am besten ganz die Finger davon lassen!

4. Wenn eine Kaution verlangt wird, ist das grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen. Das Risiko ist häufig viel zu groß.“

Prinz Poldi hat gesagt…

Das Gefühl mit dem geklauten Bildchen hat sich mittlerweile bestätigt:
Der Hintergrund wurde weggefüllt und die Nummernschildchen ebenfalls.

Der Wagen ist bei "mobile24" zu finden, für 117.000 EUR (Brutto) bei der "AIL Leasing München AG".
Rate dort: 1.397 EUR statt 1.800 EUR bei auto-leasing2go.

----> Herr Walid Chaieb verlangt also satte 34.130 EURO MEHR!!!

Lug und Betrug bei www.auto-leasing2go.de!

The sniper hat gesagt…

@ Prinz Poldi

Kannst sofort bei mir anfangen, als persönlicher Assistent oder so! Dein Gehalt zahlt Frank Müller. (Hoffentlich!)

Ich habe mich mal mehr mit der Verkaufsmannschaft des Walid Chaieb beschäftigt:

http://www.auto-leasing2go.de/team/

Daß dort ein Teil der ehemaligen Göker-Gefolgschaft friedlich vereint ist, wird niemanden ernsthaft wundern. Göker war da ja ein guter Lehrmeister - und mit Autos, Finanzierungen und Leasing fällt ein möglicher Betrug doch noch deutlich leichter, da in diesem Genre mehr Emotionen frei werden als bei einer drögen Versicherung.

Welche Voraussetzungen bringen jetzt jene Gestalten also mit, um mit Produkten im Hochpreisniveau Kunden zu finden, zu beraten, zu überzeugen und zum Abschluß zu bringen? Wie sieht deren Vorbildung aus? Haben sie eine Ausbildung - und wenn ja: welche?

Ich habe mir mal diesen Herrn, rein zufällig, ausgewählt: Tanju Özkan | Orga-Direktor

Mobile: +49 176 84802972
Ort: Bielefeld
Email: t.oezkan@auto-leasing2go.de


Der Mann hat wirklich eine steile Karriere hinter sich! Vom Tätowierer zum Orga-Direktor - da denkt man doch sofort an den Tellerwäscher und den Millionär...

Nun, @Tanju Özkan schreibt es ja selbst auf https://www.facebook.com/tanju.ozkan.3:

Hat als Einzelhandelskaufmann/Tättoowierer u Piercer bei Choice Tattoo Herford gearbeitet
Ist hier zur Schule gegangen: Berufskolleg Meschede des HSK
Vorherige: Fridrich-List-Schule


Trim-Line-Ver(un)zierungen an einem 150.000-Euro-Ferrari schicken sich natürlich nicht, aber wie wär's mit einem Tattoo oder einem Piercing? Da bietet sich der Orga-Direktor doch direkt an, die schnöden, weißen Lackflächen ein bisserl aufzulockern...

Sprachlich und an seiner Ausdrucksweise sollte der Herr Orga-Direktor auch noch etwas arbeiten - der Gossen-Slang macht sich nicht gut im Hochpreis-Niveau:

"GUTEN MORGEN !!! IHR LIEBEN JETZT ANMELDEN BEI MIR DURCH WERBUNG GELD VERDIENEN AUTO-LEASING IHR BEKOMMT JEDES AUTO VON MIR JEDE LUXUS KARRE SEIT DABEI BEI UNSERE TOUR MIT KAY ONE V.I.P AUCH EIN GUTER KUNDE :)
AUTO-LEASING 2 GO DEUTSCHLAND- TOUR 2013
DIE DEUTSCHLAND TOUR BEGINNT HEUTE UM 19:00 UHR IM HOTEL IBIS !
WIR FREUEN UNS RIESIG DARAUF EUCH UNSER GEILES KONZEPT VORZUSTELLEN ! LASST UNS GELD VERDIENEN UND DIESE MARKTLÜCKE ALS ERSTER RICHTIG STOPFEN ! WIR SEHN`UNS IN DEINER STADT !"

The sniper hat gesagt…

@ Prinz Poldi

Wenn man zu faul ist, das Fahrzeug selbst zu beschreiben, sondern copy and paste bevorzugt, kopiert man auch die Fehler mit. In diesem Falle z. B. das angebliche Vorhandensein von zwei Klima-Anlagen bzw. Klima-Automatiken.

Also empfehlen wir statt Walid Chaieb doch lieber

http://www.ail.de/Ferrari_599-GTB-Fiorano-F1_3294_leasing.htm

Und von dem ersparten Kleingeld leisten wir uns einen neuen Golf als Dienstwagen...

Anonym hat gesagt…

Sehr geehrte Blogger,

ich schreibe Ihnen bewusst Anonym, da ich die Befürchtung habe das Sie mich auch gleich Angreifen.
Ich bin ein Kunde am 3. September Nachweislich eine Anfrage über ein Leasing-Auto auf www.Auto-Leasing2go.de gestellt hat. Ich wurde am selben Tag von dieser Agentur angerufen und man fragte mich ob ich generell eine Anfrage gestellt habe. Ich bejate dies und man fuhr fort mit einem Datenabgleich.
Nach diesem Datenabgleich sagte man mir das ich innerhalb der nächsten 24 Stunden von dem Autohaus angerufen werde bei dem das Auto stehen soll. Nur 3 Stunden, nach dem Anruf dieser Agentur, kam dieser angekündigte Anruf. Die fragten mich ob es das Auto sein soll und schickten mir nur 30 minuten später eine Mail.
Das Autohaus, deren Namen ich hier nicht nennen werde, hat mir in dieser Mail ein ausführliches Angebot vom besagten Auto gesendet mit der Bitte um Einkommensnachweise und einer Bestätigung dieses Angebot bei Gefallen. Da ich selbst ein skeptischer Mensch bin, habe ich mich über dieses Autohaus daraufhin im Netz erkundigt, es besteht seit 1985! Das Angebot dieses Autohauses wich in keiner Weise ab vom Angebot ab auf Autoleasing2go. Im gegenteil, es war detailliert beschrieben und ich habe dieses Angebot schriftlich bestätigt und meine fehlenden Unterlagen Anbei gefügt. Am 05.09.2013 kam dann eine Auftragsbestätigung per Mail vom Autohaus an, was ich unterschreiben sollte, dies tat ich auch mit gutem Gefühl, nachdem ich mit denen nochmal gesprochen hatte was danach nun passiert.
Sie sagten mir das die jetzt die Unterlagen an die Leasing Bank senden werden, deren Namen die mir nannten. Am Montag den 07.09.2013 habe ich Nachweislich um genau 14:43 eine Genehmigung der Bank
mit dem Vertrag bekommen, die ich per Post an das Autohaus im Original senden musste. Nach genauer Einsicht dieses Bankvertrages habe ich keinerlei bedenken entdeckt, da das auch nicht mein erstes Leasing-Auto ist, kannte ich das Prozedere ja schon. Am 10.09.2013 bekam ich das OK vom Autohaus per Telefon und per Mail vorab. Sie sagten mir das der Leasing-Vertrag an dieAgentur Auto-Leasing2go gesendet wurde und ich von denen Bescheid bekommen würde. Gegen 15:00 Uhr bekam ich einen Anruf von Auto-Leasing2go, allerding nicht von Herrn Chaieb sondern von jemand anderem, deren Namen ich hier auch nicht preisgeben werde. Er sagte mir das er jetzt den Leasingvertrag mit einer Rechnung von Auto-Leasing2go, von der mir bekannten Bereitstellungsgebühr, senden wird mit der Bitte diese zu überweisen oder per Paypal Online zu bezahlen. Ich bekam den Leasing-Vertrag 10 minuten später, rief daraufhin das Autohaus an und die bestätigten mir nochmal die Echtheit dieses Leasingvertrages. Ich Druckte den aus unterschrieb den Vertrag und zahlte Online per Paypal eine Gebühr in Höhe von 299,- €. Ich schickte den Leasing-Vertrag im Original an das Autohaus per Express und die riefen mich am nächsten Tag (den 11.09.2013) an und teilten mir mit, das meine Unterlagen angekommen sind und nun weitere Unterlagen als letzten Schritt an das für mich zuständige Verkehrsamt gesendet werden. am Montag den 16.09.2013 war es endlich soweit und bin zu dem Verkehrsamt gegangen wo sich angeblich meine Unterlagen befinden und genau so war es! Ich meldete das Fahrzeug an nahm meine Nummernschilder meinen Fahrzeugschein und fuhr 220 Kilometer von mir entfernt mit einem Freund zum Autohaus, da nahm ich mein Fahrzeug Tadellos in Empfang!
Von der Anfrage bis hin zur Abholung meines Fahrzeuges waren es 13 Tage! Bei meinem ersten Fahrzeug über eine andere Leasing-Agentur 16 Tage. Daher finde ich diese Vorurteile unbegründet und hoffe das Sie mich als Blogger hier nicht Löschen werden denn das würde Ihre wahren Absichten der Rufschädigung nur Unterzeichen. Beste Grüsse von einem zufriedenen Kunden von Autoleasing2go!

Anonym hat gesagt…

als ob ...... schoener fake

Anonym hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zum Geldverbrennen! Mal abwarten, wenn die Rechnung am Ende der Laufzeit kommt und der Restwert geschätzt wird...
Autoleasing2go ist ein fadenscheiniges, betrügerisch aufgebautes Konzept zur Geldmacherei!

Prinz Poldi hat gesagt…

Wenn man sich die ausgesprochen charakteristische fehlerhafte Groß- und Kleinschreibung anguckt dann sage ich nur "HALLO WALID CHAIEB"! Ich kann mich aber auch täuschen und einer seiner Spießgesellen hat den Beitrag hier dreimal ins Blog hineingerotzt...

Anonym hat gesagt…

Dingens2go bietet km leasing an.
Da wird kein Restwert geschaetzt...
Voll die Experten am Start hier.

The sniper hat gesagt…

BETRUG erkannt - BETRUG gebannt!

ZITAT:

"Prinz Poldi6. Oktober 2013 07:01
Das Gefühl mit dem geklauten Bildchen hat sich mittlerweile bestätigt:
Der Hintergrund wurde weggefüllt und die Nummernschildchen ebenfalls.

Der Wagen ist bei "mobile24" zu finden, für 117.000 EUR (Brutto) bei der "AIL Leasing München AG".
Rate dort: 1.397 EUR statt 1.800 EUR bei auto-leasing2go.

----> Herr Walid Chaieb verlangt also satte 34.130 EURO MEHR!!!

Lug und Betrug bei www.auto-leasing2go.de!"


Schau' mal auf http://www.auto-leasing2go.de/kaufen-auto/ferrari-599-gtb-fiorano-f1-sportwagencoupe.html - dort wurden über Nacht aus 1.800 Euro sagenhafte 1.397 Euro!

Du solltest Dir vielleicht einen Leibwächter zulegen. Wenn der Walid oder einer aus seinen Hilfstruppen Dich zu packen kriegt, gibt's Saures. Und das nicht zu knapp. Immerhin hast Du ihm gerade, wenn auch indirekt, 34.130 Euro "geklaut".

Ich befürchte mal, daß der Walid jetzt stinksauer ist. Vielleicht ist auch schon ein Kopfgeld auf Dich ausgelobt worden. Sieh Dich vor, die Branche, in der Du da herumstocherst, läßt sich nicht gern stören und macht notfalls kurzen Prozeß.

Prinz Poldi hat gesagt…

Hey Sniper, ich pass' schon gut auf mich auf ;-)
Deine Rechnung muss ich leider auch korrigieren: Zwar ist die Rate angegeben, der Preis liegt immer noch um 24.610 EURO HÖHER
- bei gleicher Anzahlung
- bei gleichen Raten
als beim Original!! Dafür kriegt man schon einen neuen VW Golf mit vernünftiger Ausstattung.

Auch wenn man fette Provisionen von der MEG AG gewohnt ist wie Walid Chaieb - Das ist Abzocke hoch drei.Nur der Hubraum ist immer noch "steuerfreundlich" bei 0 ccm...
Meine Güte, was für großmäulige Amateure sind da doch am Werke. Aber immer die Fresse aufreissen am Swimmingpool in Türkiye.

Prinz Poldi hat gesagt…

Das Kilometerleasing bie auto-leasing2go bietet 10.000 Kilometer p.a.
Zehntausend sind ist ein schlechter Witz, wenn man z.B. Berufspendler ist!
Und für jeden Km extra wird kräftig kassiert.

Anonym hat gesagt…

Dann sollte man mal anfragen wie das jeder Kunde macht, wie teuer nun 30.000 km wären! Als Tipp ;)

Anonym hat gesagt…

Herr Poldi, Sie können auch 20, 30 oder 100.000km p.a. bekommen...hauptsache unsinn verbreiten

Anonym hat gesagt…

Dieser "Spießgeslle" bin ich! Und ich bin weder der Herr Chaieb noch ein "Spießgeselle" Ich beleidige Sie ja auch nicht. Also bitte ich euch Sachlich zu bleiben.
Ich bin ein zufriedener Kunde und es hat mich niemand dazu gezwungen hier etwas zu schreiben.
Im Gegenteil, ich habe eine Mail bekommen von einem Mitarbeiter dieser Agentur Auto-Leasing2go, mit der Bitte doch einen Kommentar dazu zu schreiben.
Dieser Bitte bin ich nachgekommen und habe dieses auch auf allen 3 Veröffentlichung gepostet!

Ich mach mir gerade persönlich ein grossartiges Bild von Ihnen!

Prinz Poldi hat gesagt…

Steht auch auf autoleasing2go.de:
7,97 cent pro Mehrkilometer!
Macht 3 x 1594 € = 4782 € EXTRA bei einer Laufzeit von 36 Monaten. Echtes Schnäppchen, sozusagen :-D

Anonym hat gesagt…

Ach, was sind Sie doch für ein "guter Mensch", dass Sie Chaieb so schön unterstützen. So selbstlos und ausführlich. Aber zahlen Sie auch weiterhin "Extragebühren" und unterstützen Sie den Laden beim nächsten Autoleasing wieder. Wenn es ihn in drei Jahren denn noch gibt?
Das letzte geschäftliche Engagement von He. Chaieb bei Talkfusion hat gerade mal vier Monate gehalten...

Anonym hat gesagt…

Das sind nur die Mehrkilometer Her Poldi Bär ;)
Wenn Sie von vorneherein 30.000 Km nehmen und damit auskommen, dann enstehen Ihnen auch keine Mehrkosten. Natürlich kosten 10.000 Km auch c.a. 15% merh im Monat (Von Autohaus zu Autohaus verschieden) .
Nehmen Sie 10.000 Km nur weil es günstiger ist, ist es somit Ihre Entscheidung!
Jeder Kunde wird daraufhin selbstverstädlich vom Autohaus informiert und aufgeklärt sobald er eine Anfrage gestellt hat!

Hast Du Prinz Poldi Bärchen eigendlich nichts anderes zu tun ? Hahaha :)

Auto-Leasing2Go hat gesagt…

Tag der offenen Tür bei Auto-Leasing2Go!
Zu unserer Geschäftseröffnung möchten wir am Freitag, den 18.10.2013 alle Interessenten, Kunden, Partner, Kritiker und Fans zu einem Tag der offenen Tür in unsere Büroräumlichkeiten Neuer Wall 50, Hamburg, Büro Nr. 4.11 einladen. Treffen Sie die Geschäftsführung und informieren Sie sich aus erster Hand über den spannenden Markt Fahrzeugleasing. Um entsprechend planen zu können geben Sie uns bitte eine Zu- oder Absage bis zum 11.10.2013. Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen!

Auto-Leasing2Go
Die Geschäftsführung

Walid Chaieb & Berke Mersin

Prinz Poldi nach Diktat verreist hat gesagt…

Hahaha! Sucht ihr noch qualifiziertes Personal, das mit einem Taschenrechner umgehen kann?
Oder einen IT-Experten für die geklauten Angebotsfotos mitsamt falsch kopiertem Text?

Ich selbst muß leider absagen, in eurem Briefkasten würde ich doch bloß Platzangst bekommen.

Auto-Leasing2Go hat gesagt…

„Vielen Dank lieber Blogger für Deinen wertvollen Hinweis! Wir arbeiten kontinuierlich mit Hochdruck an der Umsetzung guter Vorschläge, um unseren Service für unsere Kunden und Partner zu perfektionieren. Wir freuen uns, wenn Du regelmäßig auf www.auto-leasing2go.de vorbeischaust und auch Deine Anregungen hier wiederfindest.“

Auto-Leasing2Go hat gesagt…

"Und das alles, damit wir euch unsere Karren noch teurer mit Wucherzinsen andrehen können.
Also nehmt uns als Mittelsmann, anstatt den Wagen beim Händler direkt 30 Prozent billiger zu bekommen. Viel Spaß noch beim Raten zahlen!"

Auto-Leasing2Go hat gesagt…

Becher Kaffee kostet € 5,00 (netto), zzgl. Vermittlungsgebühr und Warmhaltekosten € 2,-.

Leasing-Horst hat gesagt…

Kommt Herr Göker auch vorbei und zeigt uns seinen neuen Lamborgini? Das wäre wirklich schön.

Anonym hat gesagt…

Leute, nun lasst doch mal den Waldi etwas Geld sammeln, damit er endlich zum Göker ziehen kann. Na ich würde mich ja persönlich schaemen, mich vor solch einer Billighütte fotografieren zu lassen, aber 'Posing' ist anscheinend alles. Waldi nur für Dich: http://www.elitedomturcja.com/nova/index.php?option=com_ezrealty&task=detail&id=42&Itemid=277&lang=pl - kannst eine Butze beim Göker in der Anlage für nen Appel & nen Ei bekommen - dann brauchst Du nur wenige besch..... und kannst dann wieder mit TF weitermachen - reicht definitiv zum Leben in Kusadasi. Waldi gib aber Gas, denn wer weiss wie lange die Polen die Haeuser noch für 109.000 Euro anbieten können - die kosten ja im Normalfall satte 129.000 Euro - gröööööööööööhl Ja, ja - was lernen wir von den grossen Posern im Internet? Ganz einfach: die können sich nicht einmal ein vernünftiges Haus leisten. Aber hauptsache die Gusche 100 km aufreissen. Waldi war ein braver Lehrling und der schafft es dann auch, sich vor solch einem Billigbau hinzustellen und zu schreien, dass er in einer Luxusbude wohnt. Lol

Anonym hat gesagt…

Im Etablissement "Büroräumlichkeiten Neuer Wall 50, Hamburg" kann man die Büros stundenweise mieten. Nur mal so nebenbei erwähnt.

Anonym hat gesagt…

Mich interessiert weder dieses Talkfusion getue noch irgendeine misslungene "Karriere" von einem Herrn Chaieb. Einzig und allein das Preis Leistungsverhältnis und die schnelle Abwicklung standen und stehen immer noch für mich in Vordergrund! Daher zahl ich gerne "Extragebühren" wie Sie es nennen für eine sehr transparente und gute Dienstleistung. Und ich habe mein Fahrzeug um 25% günstiger bekommen als im Marktdurchschnitt. Daher gönn ich es jedem, wenn er so günstig ist und TROTZDEM 200,- € im Monat an Aufschlag nehmen tut. Das aber können Sie mit Ihrem Spatzenhirn ja nicht verstehen. Naja kein Wunder das Sie Ihre Zeit hier verschwenden.

LG

Ein zufriedener Kunde von Autoleasing2go

PS Ich würde immer wieder www.Autoleasing2go.de empfehlen!

Anonym hat gesagt…

Haha wie Geil, jetzt wird der Mehmet Göker Hops genommen! Hahahaha Schon Pleite dieser verkokste Drecksack?

Auto-Leasing2Go hat gesagt…

„Vielen Dank lieber Blogger für Deinen wertvollen Hinweis! Wir arbeiten kontinuierlich mit Hochdruck an der Umsetzung guter Vorschläge, um unseren Service für unsere Kunden und Partner zu perfektionieren. Wir freuen uns, wenn Du regelmäßig auf www.auto-leasing2go.de vorbeischaust und auch Deine Anregungen hier wiederfindest.“

Walid Chaieb (Geschäftsführer Auto-Leasing2go) hat gesagt…

HIERMIT BEANTRAGEN WIR DIE LÖSCHUNG IHRES BLOGGES WEGEN URHEBERRECHTSVERLETZUNG !!!

Schalterbeamter Willi Winzig hat gesagt…

Antrag ablehnt wegen andauernder Verbrechen gegen die Deutsche Rechtschreibung, kaufmännischen Gepflogenheiten, Proletentums sowie genereller Armleuchterei.
Der Nächste bitte.

Konsequenzen hat gesagt…

DIE BEANTRAGUNG DER LÖSCHUNG DIESES BLOGGES UND AUCH DER LÖSCHUNG VON CAFE4ECK IST IN DIESEM MOMENT IN ARBEIT ! DIE DMCA-BESCHWERDE WURDE VON GOOGLE ANGENOMMEN !!!

ANZEIGE IST ERSTELLT ! ZIVILRECHTKLAGE IN HÖHE VON 50.000 € IST RAUS !

DER ANWALT IST :
Ismail Araz im
Neuer Wall 8


Die zuständige Polizeidienststelle ist:
Kriminaldauerdienst
Bruno-Georges-Platz 1
22297, Hamburg
Telefon: (040) 4286 60112
Ihr Aktenzeichen lautet internet/007128/2013
Eigene Angaben
Name: Chaieb
Geburtsname: ---
Vorname: Walid
XXXX
XXXX
XXXX
XXXX
Wohnort: Hamburg
Telefon privat: 0176 79733379
Telefon geschäftlich: 0176 79733379
Mobil: 0176 79733379
E-Mail-Adresse: infp@auto-leasing2go.de

HIERMIT WIRD LETZTMALIG DIE CHANCE GEGEBEN DIESEN BLOG HEUTE DEN 10.10.2013 BIS UM 12:30 UHR LÖSCHEN ZU LASSEN !
ANDERWEITIG WERDEN WIR ERFAHREN WER DIESEN BLOG INS LEBEN GERUFEN HAT UND WELCHE GENAUEN PERSONEN DAHINTER STEHEN !

DIE KONSEQUENZEN WÄHREN UNBESCHREIBLICH !
UND WIR FINDEN JEDEN RAUS OB SNIPER FRANK MÜLLER ODER ANDERE DIE HIER SCHREIBEN ! ALLE EINAHMEN WERDEN AKTUELL NUR FÜR DIE RECHERCHE ALLER BEEILIGTEN DIESES BLOGGES VERWENDET !

MIT FREUNDLICHEM GRUSS AUS HAMBURG

LG

EUER GRÖSSTER FEHLER

Anonym hat gesagt…

Die Wahrheit scheint weh zu tun was Walid ? Du kleiner Göker Lakeie das ist hier Meinungsfreiheit und alles rechtens.

Bricht das Schneeballsystem schon ein ? Alle sollten die Seite pushen und in Facebook allen Autoleasing2go angeleimten grad erst recht schicken als Nachricht damit sie Göker Lakeie Walid live in Aktion sehen


Scheiss Betrügerbande

spazz hat gesagt…

die wahrheit tut immer weh.
aber manche brauchen den schmerz um aufzuwachen.
mal gucken wie weit walid, der ritter von der öligen gestalt gegen die windturbinenflügel ankämpfen kann.
alles was der so schreibt stelle ich mir vor, als wenn es spongebob squarepants vorlesen würde. das wirkt.
und schon gehört? autoleasing2go hat schwierigkeiten, die säle vollzubekommen bei der großen deutschland verdummungs tour 2013. hat man mir geflüstert.

Anonym hat gesagt…

Man erzählt sich auf den Straßen von Hamburg das Obdachlose scharenweise zu den Veranstaltungen gekarrt werden, mit dem Versprechen auf ein Scnaps und eine heiße Suppe, damit es nicht so leer aussieht.

Mein Gott die Webseite sieht übrigens so stümperhaft aus. Wer ist den da bereit überhaupt ein 100.000 € Auto zu kaufen ? HAHAHAHa die spinnen doch.

Und wieso sollte ich von irgendeinem Vertriebshauptschüler einen Vertrag abschließen über solch hohe Summen. Oh man kann doch net deren ernst sein oder ?

Diese Lackaffen dürfen damit nicht durch kommen mit diesem Betrug.

Anonym hat gesagt…

Der Held ist sogar zu doof seine eigene Email Adresse zu schreiben (siehe Onlineanzeige). infp *facepalm*

ich hat gesagt…

Zitat:
NACH ERSTEN ERKENNTNISSEN IST FRANK MÜLLER AUS ÖSTERREICH UND ZWAR AUS ZÜRICH !

Also der Walid kann ja gar nix und das aber richtig, ha haaaaaaaaaaaaaa.
Wohl in Erdkunde in der Schule nicht aufgepasst.

Die Witzfigur sollte man gar nicht weiter ernst nehmen, Frank, der hat sich lange schon selber völlig disqualifiziert und in's Abseits manövriert.

Kaufmann HB hat gesagt…

@Walid Chaieb
Und da soll sich noch einer wundern, warum ihr Versicherungsvertreter und Gebrauchtwagenhändler so einen miesen Ruf in der Bevölkerung habt!
Bei so einer geistigen und charakterlichen Nullnummer als Chef hat Autoleasing2go eine ähnlich gute Zukuftsaussicht wie die ehemalige MEG AG. Nämlich Pleite, Auflösung und Insolvenz! Wetten..?

The sniper hat gesagt…

@ Kaufmann HB

Ein Versicherungsvertreter hat ja noch eine gewisse Daseinsberechtigung, wenn er tatsächlich berät und nicht bescheixxt. Dieser Berufsstand blickt aber insofern in eine ungewisse Zukunft, da man immer mehr Versicherungsverträge auch online abschließen kann. Die Zeiten, wo der Versicherungsfuzzi mal eben für das bloße Aushändigen einer Versicherungsdoppelkarte ein paar Euro Provision einsacken konnte, sind vorbei. Analog trifft das auf eine große Anzahl anderer Sachversicherungen zu.

Auf eine (Vermittlungs-)Agentur wie AutoLeasing2go kann man jedoch zu 100 % verzichten, da sie das Produkt (Fahrzeug, Leasingvertrag) nur unnötig verteuert. Nicht nur Walid Chaieb will davon leben, sondern auch sein "Team", das so bescheuert war, bei ihm eine sog. Lizenz zu kaufen. Und wer zahlt die Zeche bzw. die Mehrkosten? Einzig und allein der dumme Kunde, der seinen Gebrauchtwagen nicht beim Autohaus TöffTöff kauft und least, sondern durch einen dummen Zufall an Auto-Leasing2go geraten ist.

Das ist doch auf dem Wohnungsmarkt nicht anders. Kümmere ich mich selbst um eine neue Butze, zahle ich meine Kaution an den Vermieter und die dann folgenden Mieten.

Die gleiche Wohnung kostet mich gleich mehrere Hundert Euro an Provisionen mehr, wenn ich sie mir von einem Makler andrehen lasse.

Kurz und knapp: Geschäfte wie das vom Walid Chaieb sind überflüssig wie ein Kropf, da sie nur zur - völlig überflüssigen - Kostensteigerung beitragen. Die Vermittler und/oder Agenturen sind lediglich Trittbrettfahrer, da sie keine echten, eigenen Leistungen erbringen. Sie hüpfen wie eine widerwärtige Zecke blutsaugend in einem Markt herum, den sie weder beherrschen noch bereichern. Und sind somit völlig ÜBERFLÜSSIG!

PS: Falls Walid Chaieb jedoch über einen eigenen Gebrauchtwagenplatz und -bestand verfügen würde, den er nicht nur selbst finanziert und die entstehenden Wertverluste selbst trägt, sähe das Ganze natürlich schon anders aus. Und dann würde er sich garantiert mehrfach überlegen, ob er einer Vermittlerzecke, die kaum Eigenleistungen erbringt, schnell mal ein paar Hundert Euro an "Vermittlungsprovision" in den gierigen Rachen wirft. Denn davon, was ein Autohaus für Kosten verursacht, versteht der Göker-Zögling Walid Chaieb wahrscheinlich noch weniger als über den Tatbestand, daß es ihm gelungen ist, sieben Jahre den Hartz-IV-Empfänger zu mimen, wo zeitgleich viele Deutsche - bei gleichem Tatbestand - in 1-Euro-Jobs gezwungen wurden.

PPS: Das hier bereits belegte Beispiel, daß das gleiche Fahrzeug beim Anbieter 1.300 Euro im Monat kosten soll, bei Walid Chaieb's Abzocker-Agentur jedoch 1.800 Euro im Monat, beweist ja nachdrücklich, was ich zuvor kommentiert habe. 500 Euro mehr zahlen, nur weil Walid Chaieb es zufällig in seinem "Bestand" hatte, das nenne ich ausgemachten Wucher!

Anonym hat gesagt…

Bravo du bringst es auf den Punkt. Genau so denke ich auch.

Michi Tek hat gesagt…

Mit solchen Geschätfspraktiken sollte Tölpel Walid Chaieb eher einen Swingerclub betreiben. Irgendwo in der Schweiz, z.B. Innsbruck...

Frank Mueller hat gesagt…

So mein lieber Walid, ich habe mir gerade Deinen Rotz angesehen, der hier aufgelaufen ist.
Jetzt ist Schluss mit lustig, ich werde alle Deine Mails von Dir, inkl. Anhänge und Fotos veröffentlichen!

Anonym hat gesagt…

Der Rest des Teams sieht doch mindestens genauso betrügerisch aus!

Schon allein dieser Johannes Kitschke. Wenn man den googelt findet man noch mehr solcher ominösen Verbindungen... Echt schade, dass solche Leute es immer irgendwie schaffen weiter ihre Fäden zu ziehen.

Anonym hat gesagt…

Da scheint noch jemand mächtig sauer auf den guten Walid zu sein.

Was zu weit geht.. Cafe4EckAdmin

Eigentlich wollten wir noch ein paar Tage bis zu unseren nächsten und überarbeiteten Artikeln (die alten) warten, da gerade aber so massiv gestört, geklaut und behauptet wird, fordern wir in diesem einmaligen Artikel Cafe4EckAdmin dazu auf, die Artikel entweder zu löschen, zu ändern und unsere Bilder zu ersetzten.

http://eck4cafe.blogspot.com/2013/10/was-zu-weit-geht-cafe4eckadmin.html

Anonym hat gesagt…

In Sachen Auto-Leasing2go.de


Hallo!

Kaufmännische Kenntnisse scheinen auch nicht so groß vorhanden zu sein. Angebot als Nettobetrag und dann trickreich ausweisen:

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/audi-r8-4-2-fsi-mmi-navigation-plus-hamburg-winterhude/185966445.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=33&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=1900&makeModelVariant1.modelId=29&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&minFirstRegistrationDate=2008-01-01&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=100000

Gruss
Barny

diebewertung.de hat gesagt…

Im Titel wird gefragt ob Walid Chaieb ein Betrüger ist, nach den neusten Ereignissen um Autoleasing2go kann man das jetzt nicht nur vermuten sondern auch behaupten, siehe was DieBewertung.de dazu schreibt:

Autoleasing2go.de weg isse

November 29, 2013 Von: Administrator

Die Seite gibt es nicht mehr. Wir waren ja schon vor Wochen, durch Hinweis eines Users, auf die Seite gestoßen. Dann hatten wir dazu, einem der damaligen Geschäftsführer (Berke Mersin) berichtet. Der uns dann mit Strafanzeige drohte usw. das übliche Spiel von Menschen die dann sich nachdem sie offenbar “selber Mist” gemacht haben, zu helfen wissen. Berke Mersin hat so gut wie alle Dinge aus dem Netzt löschen lassen, aber unsere Beiträge bleiben bestehen. Nicht einmal eine Gewerbeanmeldung zu dem Unternehmen hat es gegeben und die Gesellschaft selber war auch beim Handelsregister in Hamburg “unbekannt”. das haben wir von den Behörden schriftlich. Nun gut, jetzt ist diese Seite weg im Netz, aber ich möchte wetten, die neue Seite ist schon in Vorbereitung.


Autoleasing2go.de weg isse

Anonym hat gesagt…

Diese Wartungsarbeiten dauern jetzt schon eine ganze Woche an. Das muß ja ganz was Dolles werden, Walid Chaib.

Prinz Poldi hat gesagt…

Mensch, Walid!

Schon über eine Woche ist auto-leasing2go.de nun im Wartungsbetrieb!
Das dauert ja fast so lange wie eure Gewerbeanmeldung, d.h. falls die schon fertig ist.
Mein Kumpel will einen Ferrari leasen, aber kommt nicht "rein"?
Lieber Walid, lass' doch mal von Dir hören, alter Freund!

The sniper hat gesagt…

Die "Wartungsarbeiten" haben den armen Walid wohl so in Anspruch genommen, daß er völlig vergessen hat, daß man (s)eine Domain auch bezahlen muß. Oder wie sonst ist dies hier zu erklären:

- http://www.auto-leasing2go.de
"DIESE DOMAIN IST GESPERRT!"
checkdomain.de -

Das hindert aber einige Keuler keineswegs daran, ihre Auto-Leasing2go-Webseiten direkt oder z. B. über Facebook weiterhin zu bewerben...

The sniper