Mittwoch, 2. Oktober 2013

https://www.perceptforex.com - Percept Forex International Limited - Private Forex Trading organisation Founded by Mr. Jack Hamilton

Aktuell wird nahezu hyipemässig >>> https://www.perceptforex.com beworben. Ein Run auf ein neues Investment welches auf den ersten Blick Seriösität ausstrahlen soll, indem u. a. folgende angebliche Transparenz des Systems in den Werbetexten vorgegaukelt wird:

  • alle Lizenzen
  • reale Büroadresse
  • telefonische Erreichbarkeit
  • Livechat Support 24/7

Der Firmensitz:

310, Dalmore house, Saint Vincent Street,
 Glasgow,G2 5QR Scotland,
United Kingdom
Regd No: SC449719
D-U-N-S No: 21-941-3912
Phone: (0044) 178-040-8461
Email: csc@perceptforex.com

Nun zu den ganzen "Zertifikaten", womit die Webseite völlig überladen ist und die man sich hier >>> https://www.perceptforex.com/certificates.php auf einen Blick auch noch anschauen kann.
Den Internetuser mit derart vielen (nichtsaussagenden) Zertifikaten förmlich zu erschlagen hat schon seinen Grund, nämlich Vertrauen zu schaffen und das hat man i. d. R. nur nötig, wenn da etwas nicht kosher ist.

Alle Zertifikate sind völlig wertlos, wenn man sich die Dinger mal näher anschaut!

Registrierung Companies House
Das ist nun wirklich nichts sonderbares und hat bisher noch der kleinste Abzocker geschafft, eine (Schein)Firma dort eintragen und registrieren zu lassen.

Share Certificate
Nur eine Info dass Jack Hamilton der eingetragene Inhaber von 50.000 Shares zu je £ 1 ist.

ISO Certificate
Dazu sollte man sich anschauen, was ISO 90001:2008 überhaupt bedeutet, dabei geht es nämlich lediglich um den Standard des Qualitäts-Management-Systems, wie Kundenorientierung, Verwaltung, etc., sagt somit rein gar nichts über die tatsächlichen geschäftlichen Aktivitäten aus.
Zur umfangreichen Erklärung >>> http://www.pcmsindia.com/whatis.html
>>> Google-Übesetzung

EVSSL Certificate
Bestätigt dass SSL Verschlüsselung benutzt wird und die Firmendaten bestätigt wurden, sonst nichts weiter.

Sample Assurance Certificate
Wie der Name schon sagt, Sample = Beispiel, also nichts wirklich zertifiziertes, nur eine Grafik wie so eine Zertifizierung aussehen könnte.


Wie sieht es denn mit den Renditen aus, was wird denn dort diesmal so versprochen?
Top Rendite ab 9% bis 15% Woche
Beispiele gibt es wie Sand am Meer, ich zitiere mal 2 Kalkulationen aus einer Werbe-Webseite:

Monatliche Rente in 15 Monaten von ca. 1900 Euro mit einer einmaligen Investition von 1000 Euro
Ansparzeit ist 15 Monate mit folgendem Verlauf:
1000 Euro ergeben eine Monatsrendite von ca. 360 Euro.
Diese 360 werden jeden Monat, 15 Monate reinvestiert.
Diese 360 Euro ergeben nach 15 Monaten, jeden Monat ca. 1900 Euro.
Damit der Fluss nicht abreißen kann, werden die auslaufenden 360 Euro reinvestiert.
Es bleiben Monat für Monat ca. 1900 Euro zum leben…

oder aber

Monatliche Sofortrente von ca. 2400 Euro mit einer einmaligen Investition von 5000 Euro

5000 Euro ergeben eine Monatsrendite von ca. 2400 Euro


Das dies nicht realistisch klingt, muss ich wohl nicht extra erwähnen......


Durch einen Test-Account habe ich mir die Konditionen im Backoffice einmal angesehen. Vertrauenswürdig soll anscheinend auch die Möglichkeit der Banküberweisung erscheinen, ich erhalte dort jedoch KEINE Bankdaten, sondern soll stattdessen meine detailierten Daten dort eingeben:


Per Bank soll das zudem laut einer Info auf dem News-Blog auch erst ab 1000 US$ möglich sein!

Bank Wire Funding
Minimum amount for Funding through Bank Wire is 1000 USD, and the Percept Account is updated on producing the scanned copy of Wire Receipt.
Author: TonyKongard, Manager (Finance)
 Date: 01-07-2013


>>> http://www.perceptnews.com


Haltet die Augen offen und lasst Euch nicht von derart aufgemachten Webseiten blenden und schaut Euch Inhalte näher an und hinterfragt sie.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Leider wurde hier noch vergessen zu erwähnen das es für jedes Investment ein Zerfitikat gibt.
Ach ja übrigens kann man die Firma vor Ort besuchen und sich alles anschauen.
Die Fimenleitung zeigt auch die Trader Plätze an denen das Geld verdient wird.
Der Artikelschreiberling sollte sich vor Ort erst mal selbst ein Bild machen.....gelle !!

Cafe4eck hat gesagt…

Auf ein Zertifikat mehr oder weniger dieser Art kommt es da wirklich nicht mehr drauf an.
Sicher sind mir auch die schicken Fotos nicht entgangen, die man auf diversen, einschlägigen Webseiten beäugeln kann, doch Fotos sind geduldig. Das ist nunmal genau die Schiene die viele Menschen anzieht und dann eventuelle Zweifel im Kopf ausblendet.
Das ist schon alles sehr professionell und geschickt aufgezogen worden - keine Frage.

Anonym hat gesagt…

darum ging es ja nicht ...sondern die Firmenbesichtigung vor ......man sollte sich schon selbst ein Bild vor Ort machen ....bevor man so einen Artikel ins Netz setzt.....ansonsten wird man selbst ungläubiger als das worüber man selbst schreibt :-)

Cafe4eck hat gesagt…

Ja sicher, jeder der Artikel in die virtuelle Welt setzt reist rund um den Globus um Besichtigungen vor Ort durchzuführen......
Du kannst Dir gewiss sein, dass ich über genügend Erfahrungswerte rund um die Invest/MLM Branche verfüge um mir eine Meinung von den veröffentlichten Angeboten bilden zu können..... die natürlich nicht Deiner entsprechen muss ;-)

Bei gewissen Auffälligkeiten diverser Angebote springen normalerweise die Alarmglocken bei aufmerksamen und wachsamen Lesern und Beobachtern ebenso an. Dafür benötigt man aber etwas Objektivität, denn dann würde man sich sicher nicht von solchen oder ähnlichen Angeboten blenden lassen. Desweiteren würde es dann auch nicht so viele Geschädigte geben, die ein Angebot nach dem nächsten wahrnehmen und Gelder versenken.

Reuter hat gesagt…

Oh mein Gott, wie naiv bitte muss man sein um das zu glauben? das ist nicht das Papier wert auf dem es steht. Wenn die nicht zahlen, zahlen die nicht. Ganz sicher aber werden die die ersten Leute sicher auszahlen und sobald das überkippt, bumsdiwupp sind die weg und alle raten wieder in der Welt rum, wer nun wohl schuld ist an der Pleite der armen armen Schotten-

gbelter hat gesagt…

Wenn die Leute so bescheuert sind und sich von dem Überangebot von komischen Zertifikaten blenden lassen, dann haben die selber schuld.
Ich finde es gut das mir die Augen geöffnet wurden und es ist wahr, ich habe bei 2 Offshore Gründern nachgefragt und beide wollten mir ohne großen Aufwand alle diese Zertifikate besorgen, sogar ohne meinen Namen zu veröffentlichen. Eine Büroadresse hätte ich mit Angestellten in New York London oder auch "sonstwo" bekommen können, sogar Angestellte kann mich mir mieten, falls jemand "zu Besuch" kommt. Dann brauche ich nur noch ein paar Tradingunterlagen faken und schon zocke ich die Welt ab (zumindest die, die sich blenden lassen)

Anonym hat gesagt…

Es ist immer wieder klasse welch hirnlose Kacke hier geschrieben wird, ohne mal genauer zu recherchieren. Den Spruch (Du kannst Dir gewiss sein, dass ich über genügend Erfahrungswerte rund um die Invest/MLM Branche verfüge um mir eine Meinung von den veröffentlichten Angeboten bilden zu können....) kannst du dir auch sparen. Ich fliege zum Beispiel nach Glasgow und schaue mir alles vor Ort an. Übrigens der Support funktioniert schnell und reibungslos und die Auszahlungen auch. Nicht alles was neu erscheint im Netz ist gleich schlecht einzustufen und sofort nieder zu trampeln. Ich finde es sogar eine bodenlose Frechheit ein Unternehmen ohne richtige Recherche und mit nur dumm daher geholten Kommentaren und Mutmaßungen anzuprangern. Aber hier wird ja die Weisheit mit Löffeln gefressen, so wie mir scheint.

Anonym hat gesagt…

Ja ich wurde damals mit Preamoney auch mit schönen Fotos und Zertifikaten geblendet.
Wir sind kein HIYP heißt es damals auch,viele haben die ersten 2,5 Monate gut Geld gezogen,dann waren Sie weg.Support alles war durchorganisiert.Viele unserer Websiten -Werber sind nur auf den Ref.Profit aus.der ja weit über 10 % liegt..aber diese Leute werben nur..sind aber meist nie dabei.

Anonym hat gesagt…

Bei Percept kannst du ohne das du investiert hast nicht werben, da du erst einen reflink bekommst, wenn du investiert hast. Damit ist das mit den ganzen Refjägern schon mal ausgeschlossen!!!

Anonym hat gesagt…

ich muss dem Zustimmen,wurde auch schon von vielen angeschrieben,die halt auf die hohe Prof. aus sind.natürlich sind die dabei,locken aber schnell andere noch ins Boot..wer Garantiert das die Website lange da ist,man kann Technische Störungen haben die keine sind..Server-Ausfälle etc. sind gerade die neusten Methoden ,Dos Angriffe etc.übrigens werden die schon bei den HYIPS in den Monitoren geführt.

Anonym hat gesagt…

Warst du schon in Glasgow und hast alles angeschaut????

Anonym hat gesagt…

hat sich wohl jetzt erledigt..Scam...keine Büro adresse vor Ort..mehr braucht man nicht dazu sagen..

Jörg Ripke hat gesagt…

Leider musste ich selbst die Erfahrung machen , das Perceptforex ein Betrug ist. wenn auch ein sehr
raffinierter. Weder Support noch Telefon waren erreichbar. Über einen Upliner aus einem anderen Programm
erfuhr ich ,daß sein Bekannter vor Ort in Schottland war. Und natürlich gab es keine Anschrift etc.
Leider mal wieder Lehrgeld bezahlt, dafür klappen dann andere Programme .

Anonym hat gesagt…

@Jörg Ripke , diese Aussage kann ich nur bestätigen. Perceptforex scheint ein gut aufgemachter Scam zu sein. Die Bilder sollen von Nestle International stammen , die auf der Perceptforex Webseite veröffentlicht sind.