Freitag, 10. Mai 2013

DBO Energy GmbH aus Schwäbisch Gmünd - Heizsystem lontherm - Schneeballsystem?

Die Firma DBO Energy GmbH ( http://dbo-group.com & http://www.dbo-energy.de ) vertreibt eine Heizung namens lontherm, die verspricht eine zugeführte elektrische Leistung zu versechsfachen um damit Energie zu sparen.

Firmen-Flyer >>> http://dbo-group.com/dbo_energy.pdf


Es ist bis heute von der dbo Energy GmbH kein Nachweis erbracht, aus welchem sich die Richtigkeit der Behauptung
„In Langzeit-Tests wurde bewiesen, dass diese einzigartige Technologie nicht nur technisch völlig störungsfrei und wartungsarm arbeitet, sondern durch die extrem hohe Energieeffizienz des gesamten Systems eine hervorragende Wirtschaftlichkeit erreicht wird. Damit rechnet sich die Anschaffung und amortisiert sich schon nach kurzer Zeit – eine Entscheidung, die sich für Sie lohnt!“
ergibt.

Zudem zertifiziert ein QM-Zertifikat das Qualitätsmanagement und nicht den Wirkungsgrad eines Heizsystems.

Bereits im November 2012 stellte Frontal 21 Nachmessungen eines Iontherm-Heizsystems an die zeigten, dass nicht mehr Wärme freigesetzt werden konnte als wie zugeführt wurde.

Der Vertrieb der DBO Energy GmbH ähnelt zudem noch einem Schneeballsystem!



>>> https://skydrive.live.com/?cid=E72445FF525F037F&id=E72445FF525F037F%211945

Vertriebspartnerseiten sehen so http://heizen-mit.blogspot.de oder ähnlich aus.

Weitere detailierte Infos auch hier >>> http://psiram.com/ge/index.php/DBO_Energy_GmbH

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Waren die Herren Feldenz und Stegmaier nicht auch bei Quadrosol involviert?
Wie viele Firmen hat Herr Feldenz bereits in den Sand gesetzt?

Anonym hat gesagt…

Ja das sind die selben feinen immer und überall sauberen Herren, ................
Deren Geschäftsmodell ist mit Anzug und weißem Hemden weitgehend verbrannte Erde unter´m vermeintlich gesunden Rollrasen zu hinterlassen.

Anonym hat gesagt…

Wer Zertifikate verteilt, hat wohl was zu vertuschen, oder zu verramschen! Kann dieser Art von Verkauf nichts abgewinnen! Entweder das Produkt taugt was, dann kann man es auch ohne Zertifikate verkaufen, oder es taugt eben nichts.....

Anonym hat gesagt…

Dbo energy GmbH, Iontherm ( 05.03.2013 )

Die dbo Energy GmbH bietet weiterhin ein Heizsystem mit der Bezeichnung Iontherm an. Dieses hat nach hier
vorliegenden Messergebnissen einen Wirkungsgrad von 1 zu 0,5698. Das bedeutet ein kw elektrische Energie wird
in 0,5698 thermische Energie umgewandelt.
Die dbo Energy GmbH hat bis heute noch immer keinen Nachweis vorgelegt, aus welchem sich die Richtigkeit Ihrer
Behauptung
„In Langzeit-Tests wurde bewiesen, dass diese einzigartige Technologie nicht nur technisch völlig störungsfrei und
wartungsarm arbeitet, sondern durch die extrem hohe Energieeffizienz des gesamten Systems eine
hervorragende Wirtschaftlichkeit erreicht wird. Damit rechnet sich die Anschaffung und amortisiert sich schon
nach kurzer Zeit – eine Entscheidung, die sich für Sie lohnt!“
ergibt.
Soweit auf Internetseiten, über welche das Heizsystem vertrieben werden soll, wie z. B. http://iontherm-heizung.
blogspot.de/2012/12/prospekt.html angegeben ist, das Heizsystem verfüge über ein QM-Zertifikat und weiter
aufgeführt wird:
"Das Verhältnis (Effizienz) Input = elektrische Energie (Strom) : Output = thermische Energie (Heizenergie) ist
mit 1 : 5,17 zertifiziert".
so ist dies irreführend.
Ein QM-Zertifikat zertifiziert das Qualitätsmanagement und nicht den Wirkungsgrad eines Heizsystems.

http://www.rabusko.com/Anleger.html

Anonym hat gesagt…

Arno Feldenz ist schon seit Jahren mit wackligen Geschäftsmodellen unterwegs. Von Schihallen am Hudsrück, über Hotelprojekte in Nahost als auch dubiose Projektfinanzierungsmodelle über Reiche Scheichs aus Dubai und sogenannte Bank zu Bank "Trading"Geschäfte wildert er nun also im Energiesektor. Geklappt hat von alledem nichts, leben tut der gute Herr in den letzten Jahren nur von geliehenem Geld, welches er sich von gutgläubigen Geschäftsleuten "ausleiht". Zurückbezahlt wird's natürlich nicht, denn holen kann man bei ihm sowieso nichts, weil er durch seine ganze Pleiten nichts besitzen kann. Es ist mir ein Rätsel, dass dieser Mann noch frei herumläuft. Ich kann nur zu größter Vorsicht mahnen. Geben sie diesem Mann NIEMALS Geld !!

Anonym hat gesagt…

Ja, die Herren waren bei Quadrosol. Ich bin ein Geschädigter. Habe auf Forderungen ggü. Quadrosol verzichtet (wie alle anderen Investoren auch), weil Feldenz versprach, über eine neue Firma, die Heizhäuser betreiben will, einen Teil des verlorenen Geldes wieder herein zu holen. Nach hoffnungsvollen Anfängen und Infos seit August 2012 Sendepause. Das wird wohl nichts mehr.
Leider kannte ich seine Vorgeschichte nicht, sonst hätte ich meine Forderung gegen Quadrosol aufrecht erhalten. Da wäre evtl. doch mehr drin gewesen.

Anonym hat gesagt…

Einfach unglaublich wsrum wird denen nicht das Handwerk gelegt.

Anonym hat gesagt…

Nachdem Herr Feldenz rechtlich nur schwer zu belangen ist und ein intensives rechtliches Vorgehen gegen ihn mit großem Aufwand verbunden ist, werden wir in naher Zukunft eine Plattform für Feldenz Geschädigte schaffen, welche eine Grundlage für ein gemeinsames Vorgehen bieten wird.

Anonym hat gesagt…

Hier taucht Herr Feldenz erneut negativ in Sachen BHKW auf.
Zitat: "Dbo Kraft und Wärme GmbH kommt ihren vertraglichen Verpflichtungen noch immer nicht nach ( 11.10.2013 )

Zahlreiche Anleger hatten hier bereits im Jahr 2011 mit der Dbo Kraft und Wärme GmbH aus Schwäbisch Gmünd
Verträge zur Geldanlage in Blockheizkraftwerke geschlossen. In den Verträgen ist ausdrücklich angegeben „ Die
Inbetriebnahme des BHKW erfolgt spätestens 6 Monate nach Auftragserteilung“. Bis heute, mithin mehr als zwei
Jahre nach Vertragsschluss ist noch immer keine Inbetriebnahme erfolgt. Anleger sollten sich hier keinesfalls
weiter „hinhalten lassen“ sondern in jedem Fall Ansprüche auf Rückzahlung des gesamten von ihnen gezahlten
Geldes anwaltlich prüfen lassen."
hier: http://www.rabusko.com/news.html

Anonym hat gesagt…

Ja die Herren Jürgen Stegmaier und Arno Feldenz waren auch bei der Quadrosol die Geschäftsführer , ich als geschädigter der beiden kann nur sagen das alles was die beiden versprochen haben nichts als heiße Luft war, ich hoffe ihr 2 @@@@@ lest diesen block mal, ich kann euch nur sagen die Abrechnung folgt.....so einfach kommt ihr nicht davon.

Anonym hat gesagt…

Bin von den herren Feldenz und Stegmaier vorher quadrosol dann dbo Group ist inzwischen auch Insolvenz um knapp 40000 € betrogen worden alles weg aber die Rache kommt noch soviel ist sicher.

Anonym hat gesagt…

Auch ich bin von den @@@@@@ Stegmaier, Feldenz und Schulz betrogen worden sowie sämtliche Handwerker die für die Firma Arbeiten ausgeführt hatten.
Der Tag der Abrechnung ist noch offen, wenn der Schulz wieder aus den Knast kommt wir vergessen nicht.

ps. bei der Quatrosol ist auch nix zu holen, dafür haben die schon gesorgt.
Und die geschädigten, haben die nur mit in die DPO genommen, das keine Kläger mehr übrig bleiben zu dem Zeitpunkt der Insolvenz.

Es muss wirklich ein Block her der andere vor diesen Leuten warnt.

Anonym hat gesagt…

Möchte gerne wissen wo die beiden jetzt sind diese falschen Hunde zahle heute noch den Kredit ab für nix. Am Telefon hat er mir das blaue vom Himmel gelogen der feine Herr Stegmaier die beiden lassen sich bestimmt mit unserem Geld in der Karibik die Sonne auf ihre fetten Bäuche scheinen !!!!! Wo sind den alle die Anleger die damals 2011 bei der Versammlung waren meldet euch hier mal vieleicht können wir zusammen noch was machen das kann doch nicht sein das die uns das Geld aus der Tasche ziehen und wir dann nichts zurück bekommen das muß doch irgendwo sein. Als ich damals auf der Verhandlung in Würzburg war als Zeuge kam ich mir bei der Befragung vor als sei ich der Beschuldigte.Und gehört hat man auch nichts mehr schon komisch.

Anonym hat gesagt…

Jürgen Stegmaier und Arno Feldenz, sind die hinterlistigsten Geschäftsläute die unsere Gruppe jemals erlebt haben. Sie hinterlassen nur Schutt und Asche bei deren Geldgebern und aquirierten Fertigungsfirmen. Die Herren Stegmaier und Feldenz gehören genauso weggesperrt wie der Schulz.
Wo bei schon faßt zu Vermuten ist, dass Stegmaier und Feldenz Ihren damaligen Chef / H-G Schulz
gezielt aus dem Weg geräumt haben um die QuadroSol Idee selber zu vermarkten.
Die Herren haben einen Schaden von mehreren Millionen absichtlich produziert.

feldenzhasser hat gesagt…

Auch ich bin ein geschädigter von herrn Feldenz. Mein Anwalt hat mir nun Mitgeteilt das gegen herrn Feldenz ein Haftbefehl vorliegt der gehört längere Zeit weggesperrt

Anonym hat gesagt…

Wie können solche Leute ruhig schlafen. Kriminell durch und durch. Diese Menschen gehören hinter Gittern!! Ich hoffe das sie die se Herren richtig an die Eier kriegen...

Anonym hat gesagt…

Gegen Herrn Feldenz und Herrn Stegmaier liegt nun eine Strafanzeige wegen Betrug innerhalb QuadroSol, DBO Powerplant AG und DBO Kraft und Wärme bei der Staatsanwaltschaft Würzburg vor.
Alle die etwas zu irgendeinem Geschäftsvorfall sagen können, eventuell auch innerhalb der DBO Energy GmbH (wäre sehr gut) und Beweise haben, dass betrogen/getäuscht wurde, oder sich wenigstens als Zeugen unterstützend einbringen können, melden sich bitte bei der Staatsanwaltschaft.
Am besten einen kurzen Brief schreiben, wie Sie geschädigt wurden und den Willen erklären, aussagen zu wollen.

E-Mail: poststelle@sta-wue.bayern.de
AZ.: ST/0640789/2016

Bitte an alle Geschädigten weiterleiten.

Anonym hat gesagt…

Die neue Wohnung von Herrn Feldenz wurde ausfindig gemacht
jetzt kann der Staatsanwalt weiter Ermitteln!