Donnerstag, 7. November 2013

Michael Lothar Berresheim und Heinz Piroth vor Gericht - Tatvorwurf: Betrug, rund 20 Mio Euro Schaden


Landgericht Stuttgart
 

Vor Gericht stehen: 
Michael Lothar Berresheim und Heinz Piroth
 

6. Große Wirtschaftsstrafkammer / 6 KLs 163 Js 28886/13

Beginn: 26. Juli 2013 09.30 Uhr; Fortsetzungen: 30. Juli 2013, 06., 08., 14., 16., 19. August 2013, 10., 12. September 2013, 01., 02., 09., 23., 29., 30. Oktober 2013,

 05., 07., 12., 14., 19., 21., 26., 28. November 2013,
 03., 05., 10., 12., 17., 19. Dezember 2013,
 14. Januar 2014 je 09.30 Uhr

Tatvorwurf: Betrug; Tatort: Deutschland / Schweiz

Die beiden 60 und 61 Jahre alten Angeklagten werden beschuldigt, in den Jahren 2004 bis 2007 über vielfache Vertriebswege Aktien einer Schweizer Gesellschaft veräußert zu haben, welche angeblich marktreif entwickelte, rauchfreie elektronische Zigaretten produzieren sollte. Tatsächlich habe jedoch zu keiner Zeit eine Marktreife erreicht werden können oder die Aufnahme der Produktion in Aussicht gestanden. Entgegen den Äußerungen der Angeklagten seien die Anteile zudem aufgrund erheblicher Unterkapitalisierung der Gesellschaften wertlos und die Investition in deren Aktien keineswegs lukrativ gewesen. Durch die Veräußerung der Anteile an 568 Anleger in Deutschland, der Schweiz und anderen europäischen Ländern seien die Anleger um insgesamt rund 20 Millionen Euro geschädigt worden.

( http://www.lgstuttgart.de/pb/,Lde/Verhandlungstermine )


Zur Hintergrundinfo:

>>> Rauchlose Zigarette: Gaunerbande wieder aktiv
,
>>> :: Strafverfahren verjährt, da zu viele Ordner ::

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wurde auch mal langsam Zeit! Die Bude wurde schon vor über vier Jahren hochgenommen!
Bei der Höhe der abgezockten Beträge werden Berresheim und Piroth hoffentlich endlich mal lange in den Bunker wandern!

Anonym hat gesagt…

Nur durch die Gier der Menschen ist dies möglich, ich habe mit denen kein Mitleid, sie wurden weder überfallen noch erpresst! Jeder ist seines Glückes Schmied, ich denke die Herren sind bald wieder da!!! Ha Ha lange genug waren sie weg, irgendwann ist genug, sind doch keine Mörder, sondern Männer mit viel Charme, sonst hätten ihnen ja niemand Geld gegeben.

The sniper hat gesagt…

Ist "Charme" jetzt die neue Umschreibung für Lug und Betrug?

Bei www.gomopa.net habe ich Dutzende "charmante" Beiträge über diese beiden "Herren" gelesen - und immer, wenn ich mich auf jenen Seiten befand, fing mein Monitor an, Rotz und Wasser zu heulen...

Anonym hat gesagt…

Fallen wir nicht ständig auf Lug und Betrug rein, das fängt doch schon mit einer tollen Verpackung an und beim Inhalt sind wir enttäuscht. Man muss eben vorher genauer schauen wo das Geld hin geht, also mein Monitor lacht und ich habe auch schon oft genug mein Geld verloren, weil ich eben gierig nach mehr war, passiert mir nicht mehr, Geld ist weg und es geht mir trotzdem gut!!!!!!!!!!

William Baracchi hat gesagt…

Es ist sinnlos über diese Situation zu diskutieren oder vorschnell gehässig darüber zu urteilen, denn nicht nur die sogenannten Anleger"sind die Opfer, sondern auch die beiden Angeklagten M.Berresheim und H.H.Hensley- Piroth sind die Opfer ihrer Zeit. Das Wort "Charme" allerdings, kann nur von einem ehemaligen Mitarbeiter stammen der hier vorsorglich für seine zukünftige Geschäftsverbindungen mit den beiden Angeklagten ein bisschen schleimt. Andererseits muss man zugute halten, wenn beispielsweise eine Deutsche Grossbank in der gleichen Weise ihre Anleger verarmt, dann ist das zwar auch eine Schweinerei, aber wenn die Medien sich dann wieder danach beruhigt haben ist es im Sande verlaufen und ein Verantwortlicher kommt dann im schlechtesten Fall mit einer Geld- oder Bewährungsstafe weg. Der Schaden den unsere Banken verursacht haben liegt in einem Verhältnis zu diesem Fall wie ein Indianer Pfeil gegen eine Saturnrakete. Also sind die beiden letztenendes nicht mehr als Hosentaschen Räuber, die im Verhältnis zu der tatsächlichen Geldmenge der heutigen Wirtschaftwelt nur minmalen Schaden verursacht haben. Ein grosser Teil ihrer deutschen Anleger hätte heute im anderen Fall ebenfalls von der Staatsanwaltschaft Besuch wegen "echter" Steuerhinterziehung. Im Grunde können alle die Anleger die aus diesem Grunde ihren Schaden nicht gemeldet haben froh darüber sein, dass es hier zwei Sündenböcke gibt. Trotzdem ist es Unrecht was die beiden geplant haben und sehr dumm war es auch, denn heute wird die E-Zigarette in jeder Apotheke verkauft und bei einem geordneten Geschäftsablauf wären beide Herren jetzt legale Multimillionäre. Objektive Richter würden die beiden jetzt mit der Auflage zu einer therapeutischen Behandlung zur Wiederherstellung des "Recht und Unrecht Mechanismus" in ihrer Psyche in eine geeignete Klinik einweisen, und dann danach das Urteil zur Bewährung aussetzten damit die Familien der beiden nicht auch noch bestraft werden. William Baracchi

William Baracchi hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Gobelin hat gesagt…

...und Ihr Punkt ist...?
Kann man das Gefasel mal bitte in drei, vier Sätze zusammenfassen?

William Baracchi hat gesagt…

Dann lesen sie es halt nocheinmal ganz langsam, vielleicht öffnet sich dann ein Sinn bei ihnen!

Anonym hat gesagt…

William, du hast nicht mal ein Schimmer von dem was da gelaufen ist. Ich habe dort gearbeitet und weiss genau was für verlogene Arschlöcher und Betrüger das sind.

Methusalem hat gesagt…

http://www.landgericht-stuttgart.de/pb/,Lde/Startseite/PRESSE+und+VERANSTALTUNGEN/Verhandlungstermine

6. Große Wirtschaftsstrafkammer

In dem Verfahren 6 KLs 163 Js 28886/13 (Auftakt: 26. Juli 2013; Vorwurf: Betrug) ist am 4. Februar 2014 die Hauptverhandlung ausgesetzt worden. Die Folgetermine entfallen somit. Über den Beginn einer neuen Hauptverhandlung wird zu gegebener Zeit auf dieser Seite informiert.

Hat die Staatsanwaltschaft den "Charmeuren" weitere Betrügereien nachweisen können?
Wo sitzen die Strolche eigentlich ein?

Anonym hat gesagt…

Herr Piroth in Karlsruhe. Herr Berresheim in Stuttgart.

WhoAmI NoBoDy hat gesagt…

Ich kenne Michael Berresheim persönlich.
Ich habe auch seine Unterlagen gesehen, er wird ohne Strafe frei kommen. Zumal Unschuldig.

Beim Piroth wäre ich mir da nicht so sicher.


Anonym hat gesagt…

was für Unterlagen?

WhoAmI NoBoDy hat gesagt…

Die 19 Ordner von BKA sowie das was die Schweizer Ermittlungsbehörden zusammengetragen haben.

Anonym hat gesagt…

Hallo Beate, gehts gut?

WhoAmI NoBoDy hat gesagt…

Du meinst wohl nicht mich?!

Denn, ich bin nicht Beate.

Anonym hat gesagt…

Wieso ist Berresheim unschuldig und Piroth nicht? Hallo mitgehangen, mitgefangen, da gibt der eine dem anderen nichts, kenne die Unterlagen auch, nein ich bin auch nicht Beate :-) Nur sieht es wohl für Beide nicht schlecht aus, das Gericht kommt ja nicht voran und eine solange andauernde U-Haft l ist auch nicht normal. Übrigens das Verfahren in der Schweiz wurde bereits im März 2013 eingestellt, noch Fragen?

Anonym hat gesagt…

Worüber diskutiert ihr hier eigentlich?
Über zwei Herren die seit den 80er Jahren auf Beutezug sind?
Wir haben doch alle gut mitverdient.Ihr nicht?Dann bitte keine Kommentare.....

Melanie Schreiber hat gesagt…

Es geht nicht um das Gierige mit verdienen sondern und das Prinzip.

Methusalem hat gesagt…

@Anonym 15.5. 21.10

"Wir haben doch alle gut mitverdient"

Allerdings ist es so, dass Berry dem Richter schon den einen oder anderen Namen gesteckt hat.Deshalb die Verzögerung, hörte ich.
Das Motto ist "Köpfe einziehen"

Anonym hat gesagt…

Ich hoffe, das Michael Lothar Berresheim für lange Zeit im Gefängnis verschwindet und mit seiner ans diabolische grenzenden Gabe, Menschen zu manipulieren, zu bezirzen und letztlich zu verführen keinen weiteren Schaden mehr anrichten kann.
Unfassbar, was der Mann alles gemacht und gedreht hat. Ich habe vor etwas mehr als 10 Jahren, als er gerade 50 wurde, mit ihm geschäftlich zu tun gehabt und weiß wovon ich spreche. Wie er oben genannte Dinge getan hat und Menschen verführt und deren Vertrauen auf's Hässlichste mißbraucht hat. Ich habe ihn durchschaut, als er mir die Geschäftführerschaft der NEMAG (Neue Medein AG) antrug, den Vertrag und den Stift gleich bei der Hand. Ich wollte die Geschäftsunterlagen der letzten 3 Jahre sehen, wozu es dann nie kam - somit auch zu keiner Unterzeichnung meinerseits. Ein kaputtes, über längere Zeit nicht repariertes Fenster, durch das zur kalten Jahreszeit eisige Luft in ein wesentliches Besprechungszimmer (DAS Besprechungszimmer) drang machte mich im Vorfeld schon stutzig - warum lässt man das nicht reparieren? Ich setzte mich mit dem Vermieter des Gebäudes in Verbindung, der mir offenbarte, dass es schon Außenstände in fünfstelliger Euro-Höhe gab. Dazu ein geprellter Anleger aus dem Block Buster Multi Media Fond, der keinen Cent seiner Einlage je wieder gesehen hat. Es mag ja sogar juristisch manches legal gewesen sein, ich habe aber nie die Absicht erkannt, das Berresheim die Dinge, von denen er erzählte, auch tatsächlich umsetzen wollte. Es ging immer nur darum, Dumme zu finden, die in seien Fußstapfen traten, wenn die Erde langsam zu heiß wurde, Geld einzunehmen und eine Unternehmensgründung- und schließung oder -übergabe nach der anderen vorzunehmen, so dass die Staatsanwaltschaft nicht hinterkommt mit dem ermitteln. Unglaublich, mit was für einer Energie, Story um Story gesponnen und soweit umgesetzt wurde, dass sie "vertriebsfähig" war. Dann wurden Verkäufer gesucht, einzelne Verkäufer oder ganze Vertriebe, die dann das "Produkt" (sprich: die Luftnummer) verkaufen sollten, über "Beratungsprotokolle" im Grünen Bereich waren, mit guten Provisionen gelockt wurden und ihrerseits bei den eigenen Kunden verbrannte Erde hinterließen - spätestens dann, wenn es um Ausschüttungen oder Verkäufe ging und festgestellt wurde, dass da nichts ausgeschüttet wird und auch nichts zum Veräußern da ist. Die laufenden Betriebskosten und ein paar Sperenzchen wie mal eine CD-Produktion wurden dann von den Anlagegeldern bezahlt. Meine Güte was für ein demagogischer Soziopath...Ich hoffe, er verschwindet von der Bildfläche - entweder im Knast oder ein durchgeknallter Anleger tut sein Bestes...Hauptsache weg mit diesem kranken Irren !

Anonym hat gesagt…

Heinz wir lieben dich gruess aus marbella el rosario .

Anonym hat gesagt…

Die hier benannten "ehrenwerten" Herren bringen es bei www.gomopa.net mal ganz locker auf über 600 Suchergebnisse - wenn man nicht nur nach deren Namen, sondern auch nach NicStic sucht!

Beide Erzgauner gelten auch als Initiatoren und Geldgeber für etliche Anti-Gomopa-Webseiten, die im Laufe der Jahre Klaus Maurischat und GoMoPa insgesamt verunglimpfen sollten.

Beiden gelang es offensichtlich auch, die renommierte "Die Zeit" gegen GoMoPa aufzuhetzen. Ich habe zwar den Artikel vom 7. März 2013 nicht gefunden, aber einen weiteren in der gleichen Zeitung vom 16. März 2013:

http://www.zeit.de/2013/11/Finanznachrichtendienst-Gomopa

Anonym hat gesagt…

Neue Termine:

6. Große Wirtschaftsstrafkammer

In dem Verfahren 6 KLs 163 Js 28886/13 (Prozessauftakt: 25. März 2014, Tatvorwurf: Betrug) wurden folgende Termine aufgehoben: 30. September 2014, 2. Oktober 2014, 18., 20. November 2014. Die neuen / kommenden Termine lauten: 3., 10., 11. November 2014 - jeweils 09.30 Uhr. Am 13. August 2014 wurden über die bisher bis zum 15. Januar 2015 bestimmten Termine hinaus weitere 50 Hauptverhandlungstermine bis zum 24. September 2015 - jeweils 09.30 Uhr - festgesetzt.

Anonym hat gesagt…

Herr Berresheim hat sich masslos bereichert und leider keine Handschlagqualität! Meiner Meinung nach ist er seh arm, da er kein Gewissen hat und kleinen Leuten das Geld aus der Tasche gelockt hat mit total falschen Aussagen = massloser Betrug ( meine Meinung)

Anonym hat gesagt…

Den hensley kenn ich noch von der EFB - war mal Telefonverkäuferbei Ihm und zum Spaß mal den namen bei google eingegeben

Anonym hat gesagt…

Auch ich kenne HHH von der EFB. Wir haben alle maechtig verdient und manche haben den Absprung geschafft und andere - wie HHH und Berresheim eben nicht. Die Rechnung kommt nun und ich hoffe trotzdem, dass die Beiden bald wieder raus kommen.
Die Gier war auschlaggebend fuer die verursachten Schaeden
Wir haben damals von bescheuerten Anlegern Paeckchen mit mehreren hundert tausend Mark erhalten! OHNE EINSCHREIBEN! Diese "Anleger" gehoehren uebern Tisch gezogen, was der Natur nahe kommt. Auch dort werden die Schwachen un Idioten gefreassen!

Anonym hat gesagt…

Grins, da hat es die 2 RICHTIGEN getroffen und ich kenne beide lange genug um das sagen zu dürfen. Fehlt eigentlich nur noch Thomas Hoffmann und Pius ( Pit) Boog in der Sammlung. Hühnenberg CH da sitzen noch weitere der Truppe

Anonym hat gesagt…

Gehört Gisbert Klingenberg eigentlich auch zu diesem Verein?

Anonym hat gesagt…

Ist euch in diesem Zusammenhang auch der Name Norbert Wokan ein Begriff?

Anonym hat gesagt…

Mich würde das auch interessieren. Ist jemand der Name Norbert Wokan im Zusammenhang mit betrügerischen Machenschaften ein Begriff?

Anonym hat gesagt…

@Anonym

Norbert Wokan wurde hier schon mal erwähnt: http://www.gomopa.net/Finanzforum/kapitalanlagebetrug/edelmetallhaus-chenoix-ag-scharmann-capizelli-und-co-128083.html

Zitat Anfang:

"Capizzelli, Scharmann und Norbert Wokan

CHENOIX AG: Volker Scharmann und Kurt Capizzelli, das ist schon länger eine Lachnummer.

Es fehlt aber einer im Bunde: Norbert Wokan. Norbert Wokan ist ein Spezi des Drückertruppen-Spezialisten Frank Fleschenberg (Eureka Nürnberg und München / Privatbank Reithinger / Schrannenhalle / Eagles Charity Golf Club).

Norbert Wokan und Kurt Capizzelli haben ihr Handwerk schon vor Jahrzehnten beim Grossbetrüger Heinz Hensley (geb. Knoepfel, gesch. Piroth) gelernt. Und schon da ihre Kunden......"

Zitat Ende.

Anonym hat gesagt…

@Anonym

Diesen Beitrag hatte ich schon gelesen danke. Dachte vll. kennt jemand noch weitere Beiträge oder Quellen zu Norbert Wokan.

Weiß jemand ob bei den bisherigen Verhadlungen gegen Berresheim und Piroth bereits erfolge erzielt wurden?

Anonym hat gesagt…

....zu der Frage : Gisbert Klingenberg ,......der gehört in jeglicher Form von Anleger und Kreditbetrug hinzugerechnet....
Ein Tag ohne eine Straftat oder eine geplante betruegerei mit seinem atlatus Streit ist kein vollkommener Tag.

Anonym hat gesagt…

.....Klingenberg ,......der von der Karl Prinz von Thurn und Taxis AG ?.....Wenn du den meinst , der Fleisch gewordene Ganove.

Anonym hat gesagt…

Woher kennst du den?

Anonym hat gesagt…

Aus Düsseldorf ,aus seinem Büro am Medienhafen, aber mit mietschulden geflohen und vegitiert, wie ich gehört habe jetzt in essen, soll wohl im Rundturm sein .Hat seine Sklaven mitgenommen und "vergewaltigt" die jetzt dort.
Aber auch dort die alte Betrügermasche .Karl Prinz von Thurn und Taxis AG ,Asset Management usw...... Wenn der Karl wüsste was in seinem Namen veranstaltet wird.
Der Tag der Verhaftung kommt aber , das ist sicher.!

Anonym hat gesagt…

Der Klingenberg ,Gisbert, der Nebelgrantenwerfer, den kenn ich aus dem Knast,der hat sogar seine Mitgefangenen betrogen.Irgendwann wird dem der
Arsch bis über die Ohren gezogen.
Hoffe nur bald ,denn dann ist der Rest der Gesellschaft vor der Missgeburt geschützt.

Anonym hat gesagt…

Hier fragt jemand hartnäckig zu einem Norbert Wokan, dem Mann kann geholfen werden:

Wokan, Norbert - geboren in Nördlingen am 26.02.1950
Fussball-Fan-Verrückter
Kapitalanlage-Betrüger seit mindestens 1980

Wird oft in München gesehen. Teilweise mit einem "Chauffeur-Fahrer".

Auch beim FC Bayern München in der Säbenerstrasse. Dort kauft er Mengen von Eintrittskarten um die dann wieder überteuert zu verkaufen.

Ich würde versuchen in dort vor dem Karten-Verkaufsstart nach einer FCB-Auslosung, beispielsweise am nächsten Vormittag, im Verkaufsbereich anzutreffen. Kauft oft für 5.000€ bis 10.000€ in Cash dort Eintrittskarten ein.

Sagt oft laut zu sich selbst "der FC Bayern war immer gut zu mir"!

Kommt anscheinend problemlos an Mengen von 100 bis 200 Eintrittskarten
auch ausverkaufter Spiele ran.

Völlig unzuverlässig. Entzog sich schon auf Jahre durch Flucht nach z. B. Tschechien.

Was macht eigentlich sein Freund und Weggefährte, der Mehrfach-Betrüger Erwin Heldmann (Ebenso wie Michael Lothar Berresheim und dessen Sandkastenfreund Heinz Heinrich Piroth, vormals Heinz Heinrich Hensley-Piroth, vormals Heinz Heinrich Hensley, vormals Heinz Heinrich Knöpfel(30.11.1952)- nie richtig in Haft beide, weil die mit Richtern und Staatsanwälten in der Verbrecherstadt Frankfurt am Main oft in Sachsenhausen beim "Wagner" gesehen wurden und nebenbei Koks etc. an "Leute der Justiz" geben.

Anonym hat gesagt…

"Anonym Anonym hat gesagt...
Der Klingenberg ,Gisbert, der Nebelgrantenwerfer, den kenn ich aus dem Knast,der hat sogar seine Mitgefangenen betrogen.Irgendwann wird dem der
Arsch bis über die Ohren gezogen.
Hoffe nur bald ,denn dann ist der Rest der Gesellschaft vor der Missgeburt geschützt."

Ich habe 2013 Anzeige bei der Wirtschaftskripo gegen den Herrn erstattet....die haben nicht wirklich Ahnung und haben mich quasi für verrückt erklärt. Meine letzte Info...er soll an der Kö in Düsseldorf ein kleines Büro haben.

Anonym hat gesagt…

Gisbert Klingenberg....grins....ist der etwa immer noch aktiv?

Was hat der schon an Existenzen zerstört. Firmen gegründet, Geschäftsführer eingestellt, die für alles den Kopf hinhalten mussten. Seine eigene Mutter "schufa-platt" gemacht. Seinen angestellten Sklaven keinerlei Gehalt gezahlt, bis auch die privat verschuldet waren. Jeder einzelne, der mal in seinen Fängen war, lag danach finanziell am Boden.

Ich denke, er war in quasi jeder Stadt Deutschlands schon "aktiv" und taucht dann immer wieder ab, weil er gesucht wird - von Gläubigern und Polizei.

Er kann es nur so - mit ehrlicher Arbeit wird er es NIE versuchen.

Anonym hat gesagt…

Bei der ganzen Betrügertruppe gabs aber noch andere die hier interessanter Weise gar nicht genannt werden weil wohl schon im Greisenalter. Hier würde mir sofort Klaus Dieter Watz einfallen. Zu EFB Zeiten Leiter des Verkaufstrupps usw lebte auch nur von der Gier der Schwarzgeldbesitzer.

Anonym hat gesagt…

Kann jemand von Euch Informationen liefern zu einem gewissen Nicolas Hofmann aus Horgen, Schweiz. Das was ich gefunden habe ist zwar aufschlussreich, aber ich denke es gibt noch vieles was da ungesagt ist. Hat jemand Erfahrungen gemacht mit ihm?

Anonym hat gesagt…

"Gisbert Klingenberg....grins....ist der etwa immer noch aktiv?

Was hat der schon an Existenzen zerstört. Firmen gegründet, Geschäftsführer eingestellt, die für alles den Kopf hinhalten mussten. Seine eigene Mutter "schufa-platt" gemacht. Seinen angestellten Sklaven keinerlei Gehalt gezahlt, bis auch die privat verschuldet waren. Jeder einzelne, der mal in seinen Fängen war, lag danach finanziell am Boden. "


Gibt es nähere Infos zu Gisbert Klingenberg und seiner Suche nach Geschäftsführern? Bitte keine Vermutungen, nur Fakten! Geht auch per E-Mail an "mr.edward.hart@gmail.com"

Anonym hat gesagt…

Ja gibt es.

Aktuell hat er eine Frau Michaela B. rekrutiert mit Ihrer Firma und einen Herrn Jürgen M aus der Schweiz, um eine weitere Firma zu eröffnen und besagten Herrn aus der Schweiz angeblich "leer zu räumen". Frau B. und Herr M sind Geschäftführer zusammen mit einem Anwalt Edwin W..

Leider fehlen handfeste Beweise um einen Zusammenhang zwischen Gisbert Klingenberg und der "Leerräumung" von Herrn M zu beweisen.

Ich bin dem ganzen entgangen, weil ich ihm platt vor den Kopf gesagt habe was ich von ihm halte. Allerdings ist er einfach zu clever um sich von Polizei, Zoll oder BKA erwischen zu lassen ........... lieber lässt er seine 2 Söhne den Kopf hinhalten.

Wenn ich wüsste wie, würde ich ihn der Polizei in die Hände spielen. Allerdings weiss ich auch, dass er aktuell ALLE seine Akten, inklusive Steuerunterlagen, in Essen im Ruhrtower hortet.

Anonym hat gesagt…

Bitte um eine Kontaktaufnahme per E-Mail unter "mr.edward.hart@gmail.com" !!!

Anonym hat gesagt…

Mr. Hart,

wozu eine Kontaktaufnahme? Was könnte ich Ihnen erzählen, was noch nicht bekannt ist? Bevor ich Ihnen eine eMail schreibe, wüsste ich schon ganz gerne worum es geht.

Anonym hat gesagt…

Unter welcher Firma / Adresse sitzt er im Ruhrtower? LG

Anonym hat gesagt…

BDN Business Development Network GmbH
Huttropstraße 60
D-45138 Essen

Allerdings hat er seine Finger auch noch bei Aurum Ventures drin, Thurn und Taxis, German Petrol und noch zig Firmen. Er taucht zwar nicht auf der Website auf, aber er zieht die Fäden dort im Büro mit den üblichen Verdächtigen, Streit und Konsorten.

Mir schuldet er noch 10ooo €uro. Er grinst sich einen, zieht seinen Kopf mit allen Tricks aus der Schlinge und ich muss von Hartz4 leben. Nicht mal die Anwälte können dem Hochstapler habhaft werden, weil er nirgends mit Namen auftaucht. Jetzt verheizt er seine Söhne und noch 3 "neue Vorstände" und einen jungen Rechtsanwalt um einem Unternehmer in der Schweiz Millionen aus der Tasche zu ziehen.

Irgend so einen Wiener Imobilienlöwen will er auch nicht um einige €uros erleichtern habe ich in einer Unterhaltung mitbekommen.

Anonym hat gesagt…

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-09/gisbert-klingenberg-betrueger-unternehmer-thurn-und-taxis

Anonym hat gesagt…

Willkommen auf der Plattform von Mister Anonym, schreiben hier auch noch andere User ihre Kommentare? Anonym weiß in nahzu fast allen Vor-und Beiträgen bescheid. Ich liebe Menschen die sich auskennen und ein hohes Wahrheitsempfinden haben.
Was ich nicht mag und vor allem nicht verstehe wenn Hartz IV Dein Begleiter ist, warum nutzt Du nicht die Zeit Dir einen Job zu suchen, als sich hier im Netz über Personen mit Beiträgen, Unwahrheiten und geistigen Müll abzuladen.
Mensch bedenke bei allem was du tust, die Folgen,lange bleibst Du sicherlich nicht mehr Anonym, dass sagt mir mein Gefühl und die mir bereits vorliegenden Erkenntnisse.

Cafe4eck hat gesagt…

Sorry aber auf solche Drohungen und Löschfristen ohne wirkliche Substanz, wird hier nicht reagiert. Sie können gerne eine fundierte Gegendarstellung an uns senden, die wir dann nach eingehender Prüfung hier veröffentlichen können:
https://cafe4eck-klarstellung.blogspot.com/


Die Mail als Zitat:

Herr
Name: Klingenberg Gisbert
E-Mail: g.klingenberg@gmx.net
Betreff: Internethetze
Nachricht: Sehr geehrter Plattformbetreiber,
ich möchte Sie heute bitten alle Einträge auf Ihrer Plattform zu löschen, die mit meinem Namen: Gisbert Klingenberg versehen sind. Auf Ihrer Plattform werden von unterschiedlcihen Usern Verunglimpfungen vorgenommen über Cafe4eck. z.B. der User der unter Anonymus über meine Person mit Haftstrafen berichtet. Meine Familie angreift das sogar nunmehr meine Familie von Nachbarn und fremden Leuten gemobbt wird. Das muss ein Ende haben. Derzeit habe ich mehrere Plattformbetreiber wie auch Online Dienste mit anwaltlichen Abmahnungen und Einstweiligen Verfügungen aufgefordert die Artikel die als Hasstriaden, Infame Verleumdungen und Ehrverletzende Inhalte haben.
Sie lassen sich als seriöser Plattform und Netzbetreiber wissentlich von den unter Anonymen Deckmantel agierenden Schmierfinken benutzen.
Die Anwaltskanzlei Dr. Kötz & Fusbahn in Düsseldorf ist beauftragt durch Abmahnungen und Unterlassungsaufforderungen sowie einstweiligen Verfügungen zu verbieten. Ich bin als Privatperson in meinen Persönlichkeitsrechten angegriffen worden, meine Familie fühlt sich bedroht durch Mobbing von Nachbarn und Unbekannten Menschen, die sich genötigt fühlen meine Person als GISBERT KLINGENBERG zu unrecht mit Hasstriaden und unberechtigten Eintragungen zu Verunglimpfen.
Vor diesem Hintergrund fordere ich Sie auf, Ihre negativen Netzeinträge bis heute 18:oo Uhr zu löschen. Sollte das nicht der Fall sein, werde ich am Wochenende vor einem Notgericht eine einstweilige Verfügung erwirken. Sie können sich dessen sicher sein, das es dazu auch zu einer Strafanzeige bei der Schwerpunktstaatsanwaltschaft Bochum (35 K) kommen wird. Mein Emal gilt als förmliche Abmahnung

Anonym hat gesagt…

Das ausgerechnet der feine Herr GISBERT KLINGENBERG mit der Staatsmacht droht und gerechtigkeit einfordert - eine posse der ganz besonderen art. Nicht einschüchtern lassen, sehr geehrte foren-betreiber. Alles heisse luft.

Anonym hat gesagt…

https://www.graumarktinfos.de/2016-09/aurum-ventures-gold-glaenzt-226501

Anonym hat gesagt…

Jetzt wird es richtig bunt. Alle mehrfache Millionäre...

https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/2016/10/14/wundersame-kapitalvermehrung-2/

Anonym hat gesagt…

Sind hier nur Harz IV Emfänger dabei? Jeder weiss, dass Corectiv von Spenden lebt, also auch HARZ IV. Die sprechen die Sprache ihrer Spender sonst bleibt es bei der Spende Nr. 1. Da ist nichts mehr mit Spende 2 oder 3 oder 4....
Leute geht mal lieber Arbeiten oder tut was ehrenamtliches.

Anonym hat gesagt…

Wenn man die Artikel liest und die Verlinkungen anguckt, findet man immer Klingenberg... Der Mann muss unermesslich reich sein...

https://www.documentcloud.org/documents/3141948-45130-HRB27481-BWN-R-2016-08-08-38881514-80771.html

Ein Wirtschaftsprüfter aus Köln glaubt das mit den Reichtümern von Klingenberg & Co. hier die Grundlage für Kapitalanlagen geschaffen werden soll???

Is das der große Deal des kleinen Malergesellen aus Essen????

"AURUM VENTURES bewegt sich mit seiner glamourösen "Vorstandsvorsitzenden Michaela Braun" am "grauen Kapitalmarkt". Es steht zu befürchten, dass der Nachweis der eingetragenen Kapitalerhöhung zum Einwerben von Anlegerkapital verwendet werden könnte."


http://www.wpwatch.de/aktuelles/newsartikel/das-ey-gutachten-etl-und-der-graue-kapitalmarkt.html

Anonym hat gesagt…

07.03.2017

Im „Nic-Stic-Verfahren“ hat die 6. Große Wirtschaftsstrafkammer heute die beiden bereits einschlägig vorbestraften Angeklagten wegen Betrugs im besonders schweren Fall zu Freiheitsstrafen von 10 ½ und 11 ½ Jahren verurteilt.

Michael Berresheim 10 ½ , Heinz Piroth 11 ½ Jahre.

Nobody expects the German Cavallery!

http://landgericht-stuttgart.de/pb/,Lde/Startseite/Aktuelles/_Nic-Stic-Mammutverfahren_+Urteil+am+197_+Verhandlungstag/?LISTPAGE=1195716

Anonym hat gesagt…

Munter geht es weiter mit dem Gisbert...

https://correctiv.org/recherchen/wirtschaft/artikel/2017/05/15/aurum-ventures-im-visier-der-justiz/