Dienstag, 19. November 2013

Neue Masche bei C24 Caramba Entertainment Ltd - VAV startet - Frische Gelder sollen in die Kassen auf die Seychellen gespült werden!

Im Frühjahr diesen Jahres habe ich schon kurz über C24 berichtet >>> http://www.c24-4u.com - VAV - Caramba-Entertainment Ltd - alternative Altersvorsorge Abzocke

Aktuell sieht es so aus, als ob den Initiatoren auf den Seychellen die Kohle ausgeht oder/und es soll nochmal richtig abkassiert werden, weil das System bald zusammen brechen wird?!

Nun geht es um die VAV, welche 1.500 Euro kosten soll, wobei damals vermittelt wurde, wie in diversen Werbetexten auch noch nachzulesen ist, dass man dafür bereits beim ersten Einstieg in C24 bezahlt habe.



Es werden gerade alle, die sich in den letzten Jahren bei C24 angemeldet haben, auch nur für einen Newsletter, ebenso wie Karteileichen, angeschrieben und verkündet, dass nun die VAV starte. Man wird zu einem Webinar eingeladen, worin Herr Moreno mit symphatisch gehüsteltem Schleimerlächeln das Vertrauen der Zuhörer gewinnen will, damit diese so zur Einzahlung für die VAV motiviert werden.

Der Schundletter zur Einladung:

Jetzt geht es los
Wichtige Informationen für alle Partner
Bitte auf das Bild klicken

Hallo Herr XXXXX,

aus wichtigem Anlaß geht dieses Schreiben heute an alle C24-Partner, auch wenn sie sich nicht für den Newsletter-Versand eingetragen haben.

Der Grund ist der Start unserer VAV, den wir seit 5 Jahren angekündigt haben.

Falls der Link auf dem obigen Bild bei Ihnen nicht geht, kommt er hier noch einmal:

http://www.c24-4u.com/VAV/jetztgehteslos.htm

Anschließend benötigen Sie unter Umständen Ihre C24-Nummer.
Ihre lautet: xxxxx

Am Donnerstag, um 19:45 Uhr stehen wir in unserer Live-Konferenz wieder für Ihre Fragen zur Verfügung. Denken Sie bitte daran, pünktlich zu erscheinen - besser schon ein paar Minuten früher. Wir fangen exakt um 19:45 Uhr an und die Konferenz dauert nur ca. 30 Minuten!

Melden Sie sich jetzt gleich an, damit Sie den Zugang testen können und es bei Beginn der Veranstaltung keinen technischen Stress gibt.

HIER KLICKEN FÜR DIE ANMELDUNG ZUR LIVE-KONFERENZ

Wir freuen uns auf Sie.

ERFOLG-REICHE Grüße

von Ihrem

C24-Team



Die extra neu angelegte Unterseite, um Gelder einzusammeln >>> http://www.c24-4u.com/VAV/jetztgehteslos.htm

Weiterer Schundletter: 

Betreff: xxxxx - Sie haben gewonnen
C24-Kopfzeile

Die VAV beginnt!!
Jetzt die Platzreservierung aktivieren

Ihre C24-Nummer lautet: xxxxx

Hallo Herr xxxxx,

dieser Newsletter geht erneut an alle Partner, die sich irgendwann einmal bei C24 registriert haben. Und damit haben Sie in jedem Fall gewonnen, egal zu welcher Gruppe Sie gehören. Gruppe? Ja, denn wir teilen unsere Registrierten in zwei Gruppen:

Gruppe A
Das sind die Partner, die bereits aktiv geworden sind oder es demnächst werden wollen. Das sind die Wissbegierigen, die dankbar für jede Information sind, an den Live-Konferenzen teilnehmen und persönliche Gespräche mit möglichen neuen Partnern führen. Die wissen, dass sie nichts erklären müssen, sondern nur helfen, die richtigen Informationen auf unserer Seite zu finden. Diese Gruppe hat bereits gewonnen und wird ihre finanzielle Unabhängigkeit nun mit der VAV erweitern. Die VAV war immer unser Ziel, weil Sie allen Beteiligten die Möglichkeit gibt, irgendwann die Füße hochzulegen und trotzdem jeden Monat mehr Geld zu bekommen, anstatt sich ein Leben lang abzuschuften und am Ende doch nichts zu haben.

Gruppe B
Das sind die Registrierten, die sich bei jeder Gelegenheit überall eintragen, weil es neu ist und sie hoffen, durch Nichtstun den großen Erfolg zu haben. Oder die - einem Strohfeuer gleich - am Anfang eine eigene Gruppe aufgebaut haben, aber dann nicht am Ball geblieben sind. Die mittlerweile im Internet so viele Versuche hinter sich haben, dass sie die Hoffnung komplett aufgegeben haben und eine tatsächliche Chance nicht einmal mehr erkennen können, wenn sie direkt vor Ihrer Nase herumtanzt. Und weil sie bei so vielen Organisationen eingetragen sind, erhalten Sie auch jede Menge Post, die sie gar nicht mehr lesen. Die diesen Satz hier vielleicht schon gar nicht mehr lesen. Die sich durch die eMails schon genervt fühlen. Auch durch unsere. Die sich aber nicht mehr daran erinnern, dass sie sich bei uns einfach wieder aus dem System abmelden können. Diese Personen haben jetzt auch gewonnen! Weil wir sie nicht mehr mit eMails 'nerven' werden. Wir fühlen uns allerdings auch nicht mehr an die Versprechen gebunden, die wir einmal gegeben haben. Es sei denn, Sie werden jetzt aktiv und tragen sich zumindest in die Newsletter-Liste ein.

Wie das geht, erfahren Sie, wenn Sie hier klicken

Eines der Versprechen, die wir gemacht haben, war: Die Leute, die Sie einmal gesponsert haben, bleiben bei Ihnen. Wer sich allerdings selbst nicht gekümmert hat und sich auch jetzt nicht kümmert, nachdem die VAV gestartet ist, um den kümmern wir uns auch nicht mehr. Da sind uns die Partner wichtiger, die jetzt wollen und Unterstützung benötigen. Was sollen wir denen sagen, wenn die fragen: Wer ist denn mein Sponsor und warum meldet der sich nicht?

Also werden wir in so einem Fall die Betreuung einem anderen Partner übertragen. Denn jetzt wird es ernst und wir können keine Rücksicht mehr auf Schlafmützen nehmen.

Also ganz wichtig:
Tragen Sie sich in den Newsletter ein, damit Sie weiter von uns die neuesten Nachrichten erhalten und wir wissen, dass Sie tatsächlich wollen. Und gerade zur Zeit wachen immer mehr Menschen auf und erkennen, dass Sie vom sogenannten Staat nicht mehr allzuviel zu erwarten haben und selbst etwas tun müssen, um sich nicht irgendwann in einer Armenstatistik wiederzufinden.

Wir haben Wort gehalten und werden es auch weiterhin tun. Für die ebenfalls zuverlässigen Partner stehen nun Möglichkeiten bereit, für die es sich wirklich lohnt, aktiv zu werden (oder zu bleiben).

Auch als 'alter Hase' sollten Sie sich unsere aktuellen Videos noch einmal ansehen und wenn Ihnen dabei Fragen einfallen, schreiben Sie sie auf und bringen sie am Donnerstag mit zu unserer Live-Konferenz. Die ist zwar auf 30 Minuten begrenzt, aber wenn ein paar mehr Fragen kommen, dauert sie eben ein paar Minuten länger - bis die Fragen beantwortet sind.

HIER KLICKEN FÜR DIE ANMELDUNG ZUR LIVE-KONFERENZ AM DONNERSTAG

Erste Frage: Wann fängt es an? - Pünktlich um 19:45 Uhr

Thema: Wie sollte die richtige Betreuung aussehen?

Und: Testen Sie rechtzeitig, ob der Zugang zum Konferenzraum bei Ihnen funktioniert. Ihr Computer sollte z.B. über die neueste Version des Adobe-Flashplayers verfügen. Wenn Sie bei Beginn der Veranstaltung bemerken, dass Sie den noch installieren müssen, haben Sie unnötigen Stress. Erledigen Sie das vorher.

Wir freuen uns auf Sie.

ERFOLG-REICHE Grüße

von Ihrem

C24-Team



Worauf dann folgt:

Betreff: xxxxx - VAV-Projekt-Seminar
Logo

Hallo Herr xxxxx,

schön, dass Sie sich entschlossen haben, unser VAV-Seminar anzufordern.

Positive Perspektiven sind leider in der heutigen Zeit selten geworden. Aber es gibt sie noch.

Eine besonders positive Möglichkeit werden Sie in den nächsten Minuten kennenlernen.

Außergewöhnlich daran ist, dass Sie sich die Informationen ohne Risiko ansehen können, denn wir arbeiten nach dem Fair-Pay-System. Und das bedeutet für Sie: Sie zahlen nur, wenn Ihnen die Informationen gefallen haben.

Klicken Sie nun auf den nachfolgenden Link, um zum Seminar zu gelangen:

VAV-Projekt-Seminar

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Ihr

C24- und VAV-Team

Dies ist ein persönliches Angebot von http://www.c24-4u.com für:
xxxx xxxx - eMail: xxxxx - C24-Nummer: xxxxx

Die angebotenen Videos dürfen nicht weitergegeben oder anderweitig veröffentlicht werden. Nur, wer sich bei C24 registriert hat, bekommt die gleiche Möglichkeit wie Sie.



Besonders perfide, auch die sozial Schwachen werden gezielt angesprochen, indem man eine Ratenzahlung anbietet:

Betreff: xxxxx - VAV jetzt mit Ratenzahlung möglich
Banner

Hallo Herr xxxxx,

haben Sie es schon gesehen? Wenn Sie jetzt auf unsere Shop-Seite gehen, haben Sie die
Möglichkeit, den VAV-Zugang durch Ratenzahlung zu beschleunigen.

VAV jetzt mit Ratenzahlung

Klicken Sie einfach auf das Bild, um zur Shop-Seite zu gelangen. Wer vor der offiziellen Bestellung die Zusatzvereinbarung zur Ratenzahlung sehen möchte, klickt hier.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
C24- und VAV-Team
Fazit: Es ist allzu offensichtlich, dass hier lediglich weitere Gelder eingesammelt werden sollen - Finger weg von C24 - VAV!


Update 1

Gesendet: Montag, 25. November 2013
Von: C24-Insider-News <info@c24-4u.com>
An: xxxxxxx@xxxxxx.xxx
Betreff: 42644 - Insider-News vom 25.11.2013

Als VAV-Mitglied tragen Sie automatisch zum Umweltschutz bei


Hallo Herr xxxxx ,

wenn Sie unser VAV-Projekt-Seminar gesehen haben (Pflichtprogramm - auch ohne Bezahlung möglich im Backoffice), wissen Sie, wie einfach Sie sich unabhängig von 'staatlichen'  Zahlungen machen können. Und Sie wissen auch, wenn Sie sich eine Gruppe aufgebaut haben (siehe Beispiel im Seminar), nie wieder Geldsorgen haben werden, weil die Zahlungen lebenslang erfolgen und dann sogar noch weitervererbt werden können. Und Sie wissen ferner, dass der monatliche Team-Bonus jedes Jahr steigt, wenn die Zahlungen erst einmal begonnen haben....

Sie wissen jetzt nicht genau, was wir meinen? - OK. Es hält Sie niemand davon ab, sich die Videos noch ein zweites oder auch drittes Mal anzusehen. Auch, wer schon länger dabei ist, sollte sich die Zeit nehmen, das System noch einmal genau zu studieren, damit Sie sehen, welche Möglichkeiten Sie für Ihre Zukunft haben. Fünf Jahre lang haben wir nur davon geredet, wie schön es werden würde. Nun aber sind die Möglichkeiten endlich da und es liegt an Ihnen, sich Ihren Platz in der VAV zu sichern.

Bisher haben wir Ihnen noch nicht verraten, wie wir das Geld erwirtschaften. Das wird auch noch eine Weile ein Geheimnis bleiben, denn nur so ist gewährleistet, dass uns nicht ein Großinvestor die Gelegenheit vor der Nase wegschnappt. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam selbst dieser Großinvestor werden, damit wir möglichst vielen Menschen diese wunderbare Möglichkeit näher bringen können.

Ab Mitte 2014 wird es dann auch möglich sein, größere Einmalbeträge einzubringen. Das wird im Rahmen eines Einzel-Projektes laufen, in dem die vollen 8% gezahlt werden. Wenn es soweit ist, wird es dazu ein eigenes Erklär-Video geben. Zur Zeit können wir das noch nicht annehmen, weil uns die Lizenz für derartige Abwicklungen fehlt. Aber in ca. 6 Monaten wird es soweit sein. Grundvoraussetzung ist allerdings, dass vorher die VAV durch Zahlung von z.B. 1.399 Euro aktiviert wurde.

Wir halten das für eine wichtige Erweiterung, weil die Banken schon jetzt kaum noch Zinsen zahlen und die Presse davon berichtet, dass sogar Strafzinsen für Sparer geplant sind. Dann müssen Sie noch Geld dafür zahlen, wenn Sie Ihr Geld bei der Bank parken und durch die neuen AGBs hat jeder Sparer sich damit einverstanden erklärt, dass die Bank sich an Ihrem Vermögen bedienen darf, wenn sie in eine Schieflage gerät. Und das passiert ja leider nicht sehr selten. Dieses Vorgehen als unglaublich zu bezeichnen, ist eigentlich viel zu freundlich. 'Pervers' trifft es viel besser!

Aber es hilft Ihnen und uns, wenn wir den Leuten helfen aufzuwachen - mit einer echten Alternative, die sogar noch das Umwelt-Gewissen beruhigt. Denn unsere Anlage hat etwas mit Naturprodukten zu tun, die unabhängig von irgendwelchen Währungen funktioniert und stark dazu beiträgt, unserem Planeten etwas Gutes zu tun. Crasht der Dollar oder der Euro? Kein Problem - die VAV läuft weiter und arbeitet für Sie.

Und damit nicht genug. Wenn Sie sich das Basis-Seminar ansehen, stellen Sie fest, dass Sie innerhalb kürzester Zeit Ihre Investition wieder drin haben und zum Nulltarif profitieren. Was hält also Menschen davon ab, sofort einzusteigen? Die Skepsis! Sie können es nicht glauben, dass es so eine tolle Möglichkeit gibt.

Und genau darum geht es am Donnerstag auf unserer Live-Konferenz. Wir zeigen Ihnen eine Methode, die sich bereits bewährt hat. Das Allerschönste daran ist aber, dass sie jeder sofort mit Erfolg anwenden kann. Um 19:45 Uhr geht es los. Sie sollten sich aber schon jetzt anmelden, damit Sie ganz sicher nichts verpassen.

HIER KLICKEN FÜR DIE ANMELDUNG ZUR LIVE-KONFERENZ AM DONNERSTAG

Wir freuen uns auf Sie.


ERFOLG-REICHE Grüße

von Ihrem

C24-Team
  
Es ist mehr als offensichtlich, wie hier die Leser für dumm verkauft werden sollen!
Für mutmaßliche Abzocker wohl ein gefundenes Fressen und die Superkeuler-Strategie jetzt Angst zu schüren, aufgrund der aktuellen Strafzins-Diskussion.
Dass zusätzlich noch die Umweltschiene gefahren wird, dürfte lediglich ein psychologischer Schachzug sein, denn da viele oder fast alle schon jahrelang mit der Mülltrennung konditioniert wurden, ist quasi jeder dafür ansprechbar.


Update 2

Gesendet: Montag, 09. Dezember 2013 um 01:29 Uhr
Von: C24-Insider-News <info@c24-4u.com>
An: xxxxxxxxxxxx@xxxxxxxxxxxx
Betreff: xxxxxxxx - Insider-News vom 09.12.2013

--------------------------------------------------------------------------------

Hinweise zur Abmeldung finden Sie am Schluss der Mail

--------------------------------------------------------------------------------

Panik? Nicht bei uns!
Panik? Nicht bei uns!


Hallo Herr xxxxxxxxx,

vielleicht kennt der eine oder andere noch den alten Witz, bei dem ein Mann ein Gebet gen Himmel schickt: ''Lieber Gott, laß' mich doch bitte einmal im Lotto gewinnen.'' - Einen Moment später hört er eine tiefe Stimme sagen: ''Gib mir eine Chance und gib Deinen Lottoschein ab!''

Warum dieser Witz etwas mit der VAV zu tun hat, werden Sie gleich sehen. Als wir den Termin 28. Dezember 2013 bekannt gaben (im Sommer), als den Termin, an dem spätestens die 'Alt-Partner' selbst in der VAV sein müssen, um sich die VAV-Ansprüche ihrer Gruppen-Partner zu sichern, da war die Stimmung noch ganz gelassen - war der Termin doch noch in vermeintlich weiter Ferne.

Jetzt aber rückt der Termin immer näher und da zeichnete sich bei einigen Partnern schon so etwas wie Panik ab. Es wäre doch so kurz vor Weihnachten nicht genügend Geld da und auf die Schnelle würde man auch die Anzahlung nicht hinbekommen.....usw.

Das Lustige dabei war, dass das zum Teil von Partnern kam, die schon 5 Jahre dabei sind und noch vor 1 Jahr rumgemäkelt haben, wann denn nun endlich die VAV käme. Unsere Antwort damals: ''Seid froh, dass die VAV noch nicht da ist, denn dann braucht ihr Geld, um die VAV zu aktivieren.''

Das war nämlich der große Vorteil der 'Alt-Partner': Sie hatten bis zu 5 Jahre Zeit, sich das VAV-Geld zu verdienen. Wir haben immer dazu geraten, die verdienten Provisionen nicht alle auszugeben, sondern davon etwas zurückzulegen für die VAV. Und nun nach 5 Jahren ist ganz plötzlich die VAV da....

Aber gerade die Partner, die schon so lange dabei sind, wissen, dass wir immer bereit waren (und sind) zu helfen, ABER: Und jetzt kommt die Parallele zu dem Eingangswitz: Gebt uns eine Chance und zeigt uns, dass ihr wollt! Eröffnet ein VAV-Konto! Denn wir müssen spätestens am 28.12. einen Sponsor eintragen, damit am 31.12.2013 die erste Zinsberechnung erfolgen kann. Wenn Sie aber nicht da sind, müssen wir zwangsläufig einen anderen Sponsor zuteilen.

Was können Sie also jetzt tun? Machen Sie Ihre Bestellung, auch wenn Sie zur Zeit nicht bezahlen können. Wählen die Ratenzahlung mit der längsten Laufzeit und melden Sie Ihr VAV-Konto an. Den Link dazu erhalten Sie erst nach der Bestellung. Auch wenn Sie bis zum 31.12.2013 noch nicht bezahlt haben, stehen Sie aber als Sponsor bei Ihren Partner drin und wir geben Ihnen dann noch bis Ende Februar Zeit, um mindestens die Anzahlung von 276 Euro zu leisten. Ist das fair? OK. Dann los - die Zeit läuft.

Wer jetzt noch fragt: Wo kann ich denn bestellen? - Hier noch einmal die Kurzanleitung: VAV-Projekt-Seminar anfordern, dann bekommen Sie neben den Videos auch den Link, um das Basis-Seminar anzufordern. Mit dem Basis-Seminar bekommen Sie den Link für den Shop und dort können Sie bestellen.

Wer sich nicht ganz sicher ist, ob er schon einmal das VAV-Projekt-Seminar angefordert hat, wird es bei der Anmeldung merken. Dann kommt eine Fehlermeldung, weil Sie bereits im Verteiler sind. Falls Sie nicht mehr wissen, wo die eMail ist, kein Problem, fordern Sie einfach noch einmal an. So geht es:

Da Sie schon im Verteiler sind, müssen Sie sich zunächst dort austragen. Das geht mit dem Anmeldeformular. Sie brauchen dort nur Ihre eMail-Adresse einzutragen und weiter unten dann auf 'Abmelden' zu klicken. Nachdem Sie die Bestätigung per eMail erhalten haben, können Sie sich erneut anmelden und erhalten noch einmal das komplette Seminar.

Falls Sie noch Fragen haben, schicken Sie uns einfach eine eMail UND besuchen unsere Live-Konferenz am Donnerstag, weil wir dort Ihre gesammelten Fragen beantworten werden. Falls Ihnen spontan während der Konferenz noch Fragen einfallen, können Sie die direkt im Live-Chat eingeben. Die Konferenz ist auf ca. 30 Minuten angesetzt. Wenn aber mehr Fragen da sind, wird erst Schluß gemacht, wenn alles beantwortet wurde. Planen Sie also vorsorglich 15 bis 30 Minuten mehr Zeit ein. Jetzt gleich anmelden.

HIER KLICKEN FÜR DIE ANMELDUNG ZUR LIVE-KONFERENZ (Beginn: 19:45 Uhr)

Wir freuen uns auf eine paniklose Zeit mit Ihnen.

C24 - Folge Deinem Traum

ERFOLG-REICHE Grüße

von Ihrem

C24-Team

Wenn ein Link nicht anklickbar ist, kopieren Sie ihn bitte und fügen ihn in Ihren Browser
ein oder in eine eMail, die Sie versenden wollen.

Der Link zu Ihrer persönlichen C24-Seite lautet:

_http://www.c24-4u.com/vp/xxxxxxxxxx

Falls Sie Ihre Zugangsdaten nicht mehr greifbar haben, hier ein kleiner Tipp:

Unter "Benutzer" geben Sie Ihre C24-Nummer ein. Ihre lautet: xxxxxxxxx

Und wenn Sie Ihr Passwort nicht mehr wissen, klicken Sie einfach auf "Passwort vergessen?" und schon erhalten Sie ein neues.

Wenn Sie sich von diesen Insider-News abmelden möchten, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link: http://www.c24-4u.com/swm/nlu.php?key=7xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Und wenn Sie sich aus dem kompletten System verabschieden möchten, gehen Sie im Backoffice auf 'Meine Daten', scrollen ganz nach unten und finden dort den Kündigungs-Knopf.


 Update 3

Hallo xxxxxxxxx,

Überraschungseier zu Weihnachten? Was die Bankenwelt betrifft, leider ja! Am letzten Donnerstag hatten wir die Teilnehmer auf unserer Live-Konferenz noch einmal etwas sensibilisiert. Auf die Meldungen der Vorwoche muß es wohl heftige Reaktionen gegeben haben, denn die Medien ruderten in dieser Woche kräftig zurück. Es erschienen beruhigende Meldungen, nach denen alles sicher sei. Nur, wer genau hinsah, erkannte, dass das alles nur Beruhigungspillen waren. Weiterhin deutlich blieb eine Meldung aus den Deutschen Wirtschafts Nachrichten:














Und in diesem Zusammenhang ist eine weitere Meldung hochinteressant: Alleine in Deutschland haben die Menschen soviel Geld angelegt, wie noch nie.

Zur Zeit sind es runde 5 BILLIONEN EURO !!

Das bedeutet doch, dass viele Menschen noch nicht einmal mitbekommen haben, dass sie Ihr Geld in einem Selbstbedienungladen ins Regal gelegt haben. Ihre Aufgabe wird es sein, die Menschen wachzurütteln und sie auf diesen Zustand hinzuweisen. Aber bei uns wird nicht gejammert, wie schlimm das doch ist, sondern wir freuen uns darüber, dass wir eine echte Alternative anbieten können. Mit dieser Alternative tun wir nicht nur etwas für den Umweltschutz, sondern Sie verdienen sogar noch Geld damit. Sofort, später und auf Dauer!

Unser jetziges Programm bietet vor allen Dingen den Menschen eine Chance, die nur ganz wenig haben, die aber durch den Aufbau einer Gruppe zu Großverdienern werden können. Ab ca. Mitte 2014 werden wir auch eine Möglichkeit für Großanleger haben. Die müssen dann nicht unbedingt eine Gruppe aufbauen, weil sie selbst schon genug haben und ihr Geld für sich arbeiten lassen. Aber jeder benötigt die ''Eintrittskarte'' für 1.399 Euro.

Also gibt es bei uns nur positive Überraschungseier. Und nicht nur zu Weihnachten, sondern das ganze Jahr.

Mit diesen Gedanken freuen wir uns auf das neue gemeinsame Jahr. Wer jetzt schon seine VAV klar gemacht hat, wird es bei der Werbung im neuen Jahr etwas einfacher haben. Denn am 31.12.2013 wird es die ersten Zinsgutschriften geben. Selbst, wenn da noch nicht das große Geld verbucht wird, können Sie trotzdem gewissen Skeptikern begegnen, wenn Sie den Ausdruck eines Kontoauszuges vorweisen können. Wenn dann einer behauptet: Das funktioniert nicht - können Sie antworten: Stimmt! Bei dir funktioniert es nicht, weil du nicht in der VAV bist. Bei mir geht es wunderbar - guck hier!!

Mit diesen schönen Aussichten wünschen wir Ihnen nun ein paar geruhsame Feiertage - inklusive Donnerstag, denn in dieser Woche findet  k e i n e  Live-Konferenz statt. Trotzdem sind wir aber durchgehend für Sie erreichbar. Gerade, weil in den nächsten Tagen für die Alt-Partner, die schon Leute in der VAV haben, die letzte Möglichkeit besteht, sich zumindest ein VAV-Konto anzulegen. Letzter Eintragungstag ist der 28.12.2013. Wir müssen für die Zinsberechnung einen Sponsor zuweisen. Wenn ein Partner von Ihnen schon dabei ist und Sie sich noch nicht einmal eingetragen haben (auch ohne Zahlung), müssen wir zwangsläufig einen anderen Sponsor eintragen und der Partner ist für Sie verloren. Und zwar mit seiner kompletten Gruppe!

Wenn Sie sich nicht sicher sind, schreiben Sie uns eine eMail - aber noch vor dem 28.12.2013. Wenn Sie Hilfe benötigen, schreiben Sie uns bis zum 26.12.2013, damit wir eine Chance haben, Sie auf den richtigen Weg zu bringen.

Die meisten Partner können sich aber jetzt beruhigt zurücklehnen und das (hoffentlich) leckere Festtagsessen genießen. Vielleicht im Kreise der Familie oder anderen netten Menschen.

Wir melden uns noch einmal per Newsletter am vorletzten Tag des Jahres.

 
 
ERFOLG-REICHE Grüße

von Ihrem

C24-Team

Kommentare:

The sniper hat gesagt…

Eigentlich sind die Erzgauner ja mal mit dem Versprechen angetreten, jedem innerhalb kurzer Zeit zu einer monatlichen Rentenzahlung in Höhe von 1.900 Euro zu verhelfen.

Was ist eigentlich aus der angekündigten "Bankengründung" geworden, die immense Geldmengen über die Kapitalgeber und leichtgläubigen Mitglieder schwemmen sollte?

"Durch die Premium-Pakete nehmen wir also Gelder ein. Die Verwendung ist schnell erklärt: Ein Teil Verwaltungskosten und ein Teil Rücklagen für die Bankengründung.

Es sieht ganz danach aus, als ob immer alle Erträge in den Taschen der beiden Gauner landen - und so bleibt nie etwas für Rentenzahlungen, Bankgründungen und was weiß ich noch immer übrig! Wer seit 3 1/2 Jahren erfolglos eine Bank "gründet", wenn auch nur mit dem Maul, und mit keinerlei Ergebnissen aufwartet, darf wohl getrost in die Abzocker-Ecke geschoben werden, mit dem riesengroßen Aufdruck: WARNUNG! Hier wird man nur geschröpft und gemolken. WARNUNG!

The sniper hat gesagt…

Selbst die Network-Karriere, wirklich nicht als sonderlich kritisch bekannt, warnte schon Anfang 2009 vor dieser üblen Abzocke:

"Verfasst am: 8/2/2010, 01:32 Titel:
@ all

Selbst die Fachzeitschrift Network-Karriere hat schon Anfang 2009 vor dieser dubiosen Firma gewarnt:

Zitat: Lesernutzen

Abzocke II: Als "Rechtsanwalt Michaelis" getarnt ?

16.01.2009, 09:42 Uhr

Es kommt den lieben langen Tag ja schon unheimlich viel Müll in den Email- Briefkasten. Die Empfänger wissen das und können immer schneller übersehen, was wichtig ist und was nicht. Dazu haben wir uns wohl alle ein paar Schlüsselworte programmiert. Alles andere kann ungeprüft gelöscht werden. Eines dieser Schlüsselworte dürfte und sollte der Begriff Rechtsanwalt sein. Im Zeitalter der ungehemmten gegenseitigen Abmahnungen kann es auch bei friedlichsten Bürger vorkommen, dass ein Rechtsanwalt mit einer Abmahnung anklopft.

Also achten wir darauf, dass wir zumindest solche Dinge nicht übersehen.

Diesen Umstand macht sich wohl ein "Rechtsanwalt Michaelis" in einer Spam- Orgie zu Nutze, der seine dumm-dreisten Geschäftsempfehlungen mit dieser Absenderzeile aber ansonsten anonym verschickt und locker mit "Alfred" und sonst nichts unterschreibt.

Um was geht es? "Rechtsanwalt Michaelis", alias Alfred schwärmt in seinem Spam- Mail von einer attraktiven Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit einen monatlichen "Rentenanspruch von 1.900 Euro oder mehr" aufzubauen, der nicht verfällt und sogar vererbbar ist. Der "hilfsbereite Rechtsanwalt" bietet sich sogar menschenfreundlich an, als "Bürge" einzustehen, wenn man sich auf seiner Internetseite anmeldet. Nicht nur das, es gibt auch ein wertvolles Begrüßungsgeschenk in Form eines E-Books.

Ist man dann erst einmal auf der Homepage einer auf den Seychellen sitzenden Firma, erfährt man dort, wie einfach es ist, mit ein paar Empfehlungen von online- Seminaren und E- Books Millionen zu verdienen.

"Herr lass Hirn regnen...", kann man bei so viel Dreistigkeit nur beten und hoffen, dass möglichst viele der Angeschriebenen gleich den LÖSCHEN Button klicken und nicht in Versuchung geraten, auf den großen Geldregen zu setzen.

Die Network- Karriere Leserinnen und Leser fallen jedoch ohnehin auf solche leeren Versprechungen nicht herein. Sie sind immer bestens informiert und wissen, wie und wo man im Direktvertrieb solide Geld verdienen und von was man von vorne herein die Finger lassen sollte."


Einen "Rechtsanwalt Michaelis" sucht man übrigens vergebens, wenn man noch Fragen an ihn hätte. Also mal wieder ein FAKE-Anwalt! (Stand: Februar 2010)

Cafe4eck hat gesagt…

Bitte auch das Update im Artikel beachten!

Cafe4eck hat gesagt…

Bitte auch das Update 2 von heute im Artikel beachten!

Tineode hat gesagt…

Diese dummen Kommentare sind echter Schwachsinn.Meistens stammen diese Kommentare von Leuten,die den Kommentaren unserer Medien und Politiker mehr glauben,als ihrer eigenen Arbeit,vorausgesetzt,sie haben wirklich bei C24 etwas getan. Jeder wusste von Anfang an,wie viel Mitglieder zur Gründung einer Bank gebraucht werden. Hätte sich nur jedes Mitglied etwas mehr bemüht,wäre es schon lange die Gründung der Bank gekommen. Also die Dummschwätzer hören eben selbst heute noch nicht auf.

The sniper hat gesagt…

@ Tineode

Bevor ich mich Dir widme, möchte ich ein paar Worte an Deine bedauernswerten Eltern richten - denn das haben sie nun wirklich nicht verdient!

"Liebe Eltern von @Tineode, ich spreche Ihnen hiermit mein tief empfundenes Mitleid aus, daß Sie heute vor den Scherben ihres Zöglings stehen, den sie doch damals mit allen guten Vorsätzen und unter Einsatz aller Ihrer Kräfte geradezu vorbildlich gezeugt haben! Wenn man sich soviel Mühe gibt, sollte das Ergebnis auch vorzeigbar sein, oder?

Selbst die Kinderärzte, die Ihren Sprößling nach der Geburt akribisch untersuchten, konnten keine offensichtlichen Mängel feststellen. Daher verzichtete man auch auf eine genauere Untersuchung des Hirns, was seitens der Mediziner vielleicht ein Fehler war. Das ist wie bei der Festplatte im PC: Obwohl sie schon anfängt, zu spinnen und leichtere Aussetzer hat, merkt man das im täglichen Betrieb nicht sofort.

Nach und nach gaben Sie dann die Verantwortung für @Tineode in die Hände der Lehrer, die das noch unfertige Hirn formen und mit Inhalten versehen sollten. Gab es da bereits erste Probleme? Die Zeugnisnoten sind da manchmal weniger ergiebig als die Bemerkungen zu "Verhalten", "soziale Kompetenz", "Mitarbeit/Beteiligung am Unterricht" usw.

Und wie soll es nun weitergehen? Hat @Tineode Sie bereits für die VAV-Rente in Höhe von 1.900 Euro angeheuert? Oder Ihnen einen Posten in einer Bank angeboten, die seit mindestens fünf Jahren gegründet, aber nie fertig wird?

Spätestens hier, liebe Eltern, ist Ihr dringendes Eingreifen erforderlich, wenn Sie verhindern wollen, daß @Tineode endgültig in das kriminelle Milieu abgleitet. 'Es besteht nämlich der berechtigte Verdacht, daß das einst so wohlgeformte Hirn von @Tineode durch zahlreiche Gehirnwäschen kräftig gelitten hat. Es besteht zwar keine Lebensgefahr, da die Hirnmasse von der Konsistenz her sehr anpassungsfähig ist, aber es geht hier ja auch weder um die äußere, attraktive Form, sondern um die Inhalte, die dort ein prächtiges Eigenleben entwickeln! Eine "Gehirnwäsche" macht den Brei da oben übrigens nicht wirklich sauber, sondern lädt - im Gegenteil - dort üblen Schmutz ab, den man weder mit Pril noch mit Ariel wieder so ohne weiteres entfernen könnte.

Es ist sehr schwer, Ihnen jetzt Tipps zu geben, wie Sie @Tineode noch retten oder wieder auf den rechten Weg bringen könnten. Borniertheit und Beratungsresistenz ist in den Kreisen, wo Ihr Sprößling verkehrt, leider gang und gäbe. Sie können ja mal Fragen stellen wie

- Kannst Du das Wort Abzocker buchstabieren, oder
- Weißt Du, was ein Betrüger ist? - oder
- Warum hast Du nicht längst eine Offshore-Bank gegründet? Im Internet gibt es -zig Angebote!

Wenn @Tineode danach fragt, ob er sein Erbteil vorzeitig ausgezahlt bekommen kann, haben Sie einen Volltreffer getätigt.

Also, nochmals: Mein herzlichstes Mitleid, aber man kann sich seine Kinder ja leider nicht aussuchen!"

The sniper hat gesagt…

@ Tineode

Mit Deinen Eltern bin ich ja noch fürsorglich umgegangen, auch im Hinblick auf ihr höheres Alter und weil sie nicht dafür verantwortlich gemacht werden können, zu welchem Chaoten/zu welcher Chaotin Du Dich entwickeln würdest. Diese Zurückhaltung werde ich aber im Umgang mit Dir ablegen!

Du schreibst: Jeder wusste von Anfang an,wie viel Mitglieder zur Gründung einer Bank gebraucht werden.

Aha! Und warum wußte ich das nicht? Wo und wann wurde das publik gemacht? Öffentlich oder irgendwo in irgendeinem Backoffice?

Du schreibst weiter: Hätte sich nur jedes Mitglied etwas mehr bemüht,wäre es schon lange die Gründung der Bank gekommen.

Hochinteressant! Sind neuerdings also die (zahlenden!) Mitglieder verantwortlich für das Gelingen einer Firmen-/Bankengründung, nicht mehr die Initiatoren, Geschäftsführer, Dampfblasenplauderer, Lügner, Betrüger usw., die an der finanziellen Quelle sitzen?

Woran fehlt es denn bei der Bankengründung? Am Grundstück? Am Baumaterial? An qualifiziertem Personal? An Baumaschinen? An Tresoren? An der Baugenehmigung?

Du argumentierst genau so rotzfrech und überheblich wie der üble Verfasser des obigen Newsletters: Sie hatten bis zu 5 Jahre Zeit, sich das VAV-Geld zu verdienen.

Ähm - welches VAV-Geld denn? Seit 2008 etwa wird angekündigt, daß man es "in Kürze erhalten könne" - mal eben so nebenbei 1.900 Euro im Monat, das nimmt man doch gerne mit, oder?

Wer - außer Dir natürlich - steht denn in regelmäßigem Bezug der VAV-Rente? Gab ja sogar ein sinn- und wertloses "Zertifikat" für diese Renten-Abzocke:

Wissen Sie, was ein "Zins-Rentner-Zertifikat" ist?

ZRZ01

Und wie Sie damit 1.900€ und mehr pro Monat erhalten können?
Falls Sie es noch nicht kennen - kein Problem. Es gibt ja uns.
Wir klären auf und liefern Informationen, wie Sie die
vorhandenen Möglichkeiten am optimalsten ausnutzen können.


Und das war nicht letzten Monat oder letztes Jahr, sondern am 16. Juni 2010, einfach mal so aus der Masse herausgegriffen.

Und nun zur "Bankengründung", die nach Deiner Ansicht von den doofen und/oder unfähigen Mitgliedern boykottiert wird:

Wollen Sie mit dabei sein, wenn eine Bank gegründet wird?

Wollen Sie endlich zu denen gehören, die keine finanziellen Sorgen mehr haben?

Sind Sie bereit umzudenken?

Sind Sie bereit für Neues?

Dann kommt hier Ihre Chance!


Zufällig herausgegriffen aus Januar 2010!

Wer also sein kostbares Vermögen nicht vorbehaltlos in die VAV-Rente und eine spinnerte Bankengründungsidee steckt, ist in Deinen Augen ein DUMMSCHWÄTZER? Merkst Du noch was?

Aber dies hier muß ich noch los werden - wiederum ein ZITAT:

Auch wenn Sie bis zum 31.12.2013 noch nicht bezahlt haben, stehen Sie aber als Sponsor bei Ihren Partner drin und wir geben Ihnen dann noch bis Ende Februar Zeit, um mindestens die Anzahlung von 276 Euro zu leisten. Ist das fair? OK. Dann los - die Zeit läuft.

*Räusper* War da nicht was, was die BaFin nicht wissen sollte?

Zusatzhinweis für die BUNDESBANK / BAFIN

Unser derzeitiges Angebot umfasst lediglich den Vertrieb von
Informationen (Verlagsgeschäft), über ein mögliches, privates Spar- und Rentensystem.

Weder wird die Idee bereits umgesetzt, noch werden irgendwelche Gelder eingesammelt.


@ Tineode, kannst Du es mir angesichts dieser Ausführungen für übel nehmen, wenn ich behaupte, daß Du einem Haufen Lügnern aufgesessen bist? Man könnte es auch mit A.....r oder B......r benennen, ohne daß man sich dafür strafbar macht!

Und die BaFin freut sich bestimmt über eine verspätete Weihnachtskarte, habe wie immer zu viele gekauft...

The sniper hat gesagt…

@ Tineode

Du bist ja in den Kreisen um die Geschäftsführer: P. Moreno und E. Peralta ein absoluter Insider und kannst daher sicher auch Fragen beantworten, bei denen 08/15-Mitglieder einfach passen müssen.

Was ist denn aus diesem Projekt geworden?

Geld verdienen und Gutes tun

Wir unterstützen mit unseren Einnahmen unser Projekt ProAuxilio


Gerade jetzt, zur Weihnachtszeit, hat ProAuxilio doch sicher großzügig gespendet und/oder beschenkt??? Kannst Du ein paar Beispiele nennen, damit uns so richtig warm um's Herz wird? Welchen Etat hat ProAuxilio denn pro Jahr so zur Verfügung?

Auch Skandale hat es auf der Plattform schon gegeben - z. B. im Juli 2008:

(Skandal: 1.900 Euro monatlich ohne Arbeit)

Naja, war nur ein "Skandal" auf dem Papier - so ein bißchen BILD-Zeitungs-Format bringt vielleicht einen Leser mehr pro Tag auf die Plattform... *hihi*

Tja, und dann war da die Sache mit dem >>>No Bürge, no money!<<< Das Entsetzen war seinerzeit groß und zog (gerüchteweise) einige Suizide nach sich:

Einmal angenommen, es gäbe auch für Sie demnächst eine Möglichkeit, z.B. 1.900 Euro pro Monat nebenbei zu erhalten, ein Leben lang und ohne dass Sie dafür eine Tätigkeit ausüben müßten. Spinnerei? Aber was, wenn nicht?

Man müßte vielleicht zunächst nähere Informationen bekommen können, wenn es geht, kostenlos. Möglich? Ja, aber...

...nur, wenn Sie einen Bürgen haben und über dessen persönliche Internetseite zu uns gekommen sind. Nur dann ist eine Anmeldung zum Insider-Bereich möglich und Sie bekommen von uns ein kombiniertes eMail + Video-Seminar (Wert 150 €) geschenkt, das Ihnen ganz genau erklärt, welche Möglichkeiten Sie haben.


Ich mag mir gar nicht ausmalen, wieviele User sich damals um ihre 1.900-Euro-Monatsrente ohne Arbeit gebracht haben, nur weil sie zu deppert waren, einen Bürgen zu finden! Das Schicksal schlägt manchmal wirklich grausam zu!

Nachdem alle Beisetzungen stattgefunden hatten, entschärfte man das üble Wort Bürge und ersetzte es durch Reference-Partner/Sponsor. Von dem Tage an schliefen auch die "Bürgen" wieder tief und fest.

Und die Robin Hood AG? Angeblich ein Partner der Seychellen-Abzocke? Tönte doch ein Caramba24-VP im November 2009 lauthals, ohne vorher nachzudenken:

Caramba ist kein Schneeballsystem, diesem Vorprojekt werden noch andere Hauptprojekte folgen. Es ist eine Informationsdienstleistung die man erstmal bekommt darunter auch Urlaubsgutscheinte im Wert von 400 Euro sowie auch Aktiengutscheine für die Robin Hood AG. Die Robin Hood Ag ist Kooperationspartner von Caramba24 --> http://www.rhs.ag

Diese Zote ist auch Schnee von (vor)gestern und unterstreicht nur, was ich schon immer behauptet habe: Ob Caramba24 oder C24 - es ist alles dermaßen erstunken und erlogen, daß ich jetzt dringend erst einmal lüften muß! Pfui Deifel!

PS: Die Robin Hood AG macht heute übrigens in Immobilien unter http://www.hfi-online.de/. Warum besorgt die www.hfi-online.de der C24 nicht schon mal ein paar Angebote für die Bankengründung? Immerhin könnte man mit den wertlosen Robin-Hood-Aktien auch den Zement ein bisserl strecken, auf den Seychellen kontrollieren die eher nachlässig...

So könnte man doch die alte Partnerschaft flugs wieder neu beleben, oder?

The sniper hat gesagt…

Um etwas mehr Klarheit in die Ganoven-Abzocke von den Seychellen (Serverstandort: Montreal/Kanada) zu bringen, schalten wir jetzt mal den Rückwärtsgang ein und düsen zurück in den Januar 2009, als das Gaunerstück noch www.caramba24.eu hieß.

Die Keuler der ersten Stunde warben dann in etwa so:

Hallo,

ich möchte euch eine neue Geschäftsidee vorstellen:

Carmba24

Mit unserem Konzept können Sie 1900€ und mehr pro Monat verdienen und das lebenslang. Sie können die monatlichen Zahlungen auch vererben.
So gesehen ist es noch besser als eine statliche Rente.

Alle Details erfahren Sie in dem Gratis-Video-Seminar, welches Sie anfordern können, nachdem Sie sich unverbindlich angemeldet haben.

Gruß,
Martin


Die "Rente" von 1.900 Euro/Monat diente also von Anfang an als Lockvogel - und nicht das wahnsinnig überteuerte eBook zum Wucherpreis von 300 Euro, das den Ganoven die ersten Barmittel in die Kassen spülte.

Klagen über den exorbitanten Preis in Höhe von 300 Euro konterten die Seycheller Ganoven so:

"Jeder Käufer des eBooks brauche nur einen neuen Käufer für das eBook finden und könne es dann zum gleichen Preis weiterverkaufen"!

Dabei lag schon anno 2009 die Schmerzgrenze für ein eBook um die 30 Euro - also ein Zehntel dessen, was zahlreiche Dummköpfe in Erwartung ihrer "1.900-Euro-Rente" abgedrückt hatten.

Aber bei diesen 300 Euro sollte es ja nicht bleiben. Da wollten ja zwei Unfähige eine Bank gründen - aber nicht aus eigenem Kapital finanziert, sondern durch ihre Mitläufer. Das las sich dann so:

Stufe 2 - Passive Phase

Sobald 100.000 Leute mit Platzreservierung vorhanden sind, wird eine voll lizenzierte Internet-Bank aktiviert, bei der für jeden Partner bereits ein Konto vorbereitet ist, das er mit Einzahlung von 1.000 Euro freischaltet (wird im Normalfall vom Provisionskonto übertragen).
Bei einer Größenordnung von 100.000 Partnern x 1.000 Euro = 100 Millionen Euro, können Zinszahlungen in Höhe von 8% p.a. garantiert werden.


Wieder sollten also allein die "Partner" 1.000 Euro in die angeblich "voll lizenzierte Bank" einschießen, um das Konstrukt zum Laufen zu bringen! Bei 8% Ausschüttung, wie angekündigt, hätten die Herren Ganoven mit den verbleibenden 92 % was gemacht? Eine zu 100 % fremdfinanzierte "Bank" ist doch evtl. ein neues, risikofreies Geschäftsmodell für unsere notleidenden Großbanken, oder?

Heute, fünf Jahre später, scheinen sich noch immer nicht die benötigten 100.000 Volltrottel gefunden zu haben, die man angeblich braucht. Dabei verkündete doch schon im Januar 2009 o. g. Keuler dies:

"Hallo,

immerhin machen da schon ca. 16000 mit."


Oder hapert es doch an der "Bank-Lizenz", zu der man damals auch äußerte:

Es wird noch eine Nachfrist geben. Aber irgendwann ist Schluss mit diesem speziellen Angebot. Aber dann geht es erst richtig los. Es wird Folgeangebote geben, die zur Zeit noch unmöglich sind, weil wir
noch keine Banklizenz haben.


Ich darf mal ergänzen: ...und auch nie eine Banklizenz bekommen werden.

Dies und noch einiges mehr steht in einem PDF geschrieben: http://www.caramba24.eu/files/img/Kurzerklaerung-fuer-Profis.pdf

Leider nicht mehr abrufbar, da die Domain www.caramba24.eu zum Verkauf steht.

The sniper hat gesagt…

Offensichtlich feiert man auch auf den Seychellen Weihnachten - und macht üppige Geschenke. Oder - besser gesagt - man kündigt Geschenke an, die wiederum erst in 5 Jahren übergeben werden. :-(

Pünktlich zum Fest haben die Gauner auf den Seychellen, P. Moreno und E. Peralta, die es wahrscheinlich gar nicht gibt oder nur unter anderen Namen, die 1.900-Euro-Seifenblase von 2009 auf den stolzen Betrag von 3.400 Euro pro Monat erhöht!

Im Klartext heißt das: Niemand hat jemals die 1.900-Euro-Monatsrente erhalten. Selbst wenn er seit 2009 darauf wartet! Und auch in Zukunft wird niemand die 3.400-Euro-Monatsrente erhalten. Vorher trifft eher ein Komet die Erde oder die bitterbösen Hacker plündern alle Konten auf den Seychellen; ein Grund wird sich immer finden!

Kurz vor der angeblichen Auszahlung platzen die C24-4U-Seifenblasen nämlich - und das Geld ist futsch!

Wer trotzdem 123 Euro investiert und drei bis fünf Mitspieler mitbringt, ist bei diesem neuen Schneeballsystem gern gesehen! Vielleicht wird demnächst ja auch wieder die "Banklizenz" aktualisiert, die dann die Schneeballkonten fachmännisch verwaltet...

Herrje, daß es so leicht ist, geistig gesunde Menschen zu betrügen!

Cafe4eck hat gesagt…

Bitte auch das Update 3 von heute im Artikel beachten!

The sniper hat gesagt…

ZITAT aus dem Update 3 von heute:

Weiterhin deutlich blieb eine Meldung aus den Deutschen Wirtschafts Nachrichten:

"Deutsche Wirtschafts Nachrichten" - das klingt auf Anhieb seriös, glaubhaft, vertrauenswürdig... Sicher hat man diesen Namen mit Bedacht gewählt - um genau diesen Eindruck auch zu erwecken.

Schaut man allerdings mal hinter die Kulissen, entdeckt man da einen wenig seriösen Schreiberling namens Michael Maier, der - um es gelinde auszudrücken - mehr als umstritten ist. Die gesetzlich garantierte Pressefreiheit gestattet es ihm, jeden auch noch so obskuren Unsinn als "Wahrheit" zu verkaufen und zu vermarkten, vor allem dann, wenn es darum geht, die breite Masse der wenig oder schlecht gebildeten Unterschichten mit seinen Parolen zu verarxxxen!

Abzocker-Portale wie C24 greifen gern auf solche hanebüchenen "Meldungen" des Michael Maier zurück, denn es hilft ihnen, ihre eigenen Abzocker-Projekte voranzutreiben und sich dazu noch auf eine Legitimation aus (vermeintlichen) "Presse-Kreisen" berufen zu können.

Michael Maier ist in Journalisten-Kreisen nicht unbekannt, aber auch nicht beliebt. Keiner seiner ernsthaft arbeitenden Kollegen möchte mit ihm in Berührung gebracht werden - wofür ich vollstes Verständnis habe.

Eine Diskussion (von mehreren) findet z. Zt. auf diesem Portal statt: http://wirtschaftskrise.blog.de/2013/05/03/taugen-deutschen-wirtschafts-nachrichten-15821070/

Wer "richtig" und "neutral" und "seriös" und "unvoreingenommen" unterrichtet sein möchte, sollte tunlichst einen mindestens 2.000 km umfassenden Bogen um die "Deutschen Wirtschafts Nachrichten" machen!

Anonym hat gesagt…

Auf diesen Blog sollten Sie sich nicht berufen. Der Betreiber, Herr Ponert, wurde offenbar schon wegen seiner Beleidigungen von den Deutschen Wirtschafts Nachrichten juristisch in die Zange genommen: Ponert gilt als sehr unseriös. Er ist Politiker bei den Freien Wählern in NRW. Auf seinem Blog verschweigt er seine Parteiarbeit. Was Herr Ponert über "Journalistenkreise" fabuliert ist Schwachsinn: Maier hat eben erst eine Auszeichnung als "Wirtschaftsjournalist des Jahres 2013 erhalten" - und erhielt bei der Preisverleihung in der Alten Oper in Frankfurt von etwa 200 Top-Wirtschaftsjournalisten lebhaften Applaus für den Aufbau der DWN.