Montag, 12. November 2012

Deutschlands schlimmster Betrüger Ulrich "Richie" Engler angeklagt

Jetzt erhob die Staatsanwaltschaft Anklage gegen Ulrich Engler (51, Spitzname „Richie“).

Der renommierte Strafrechtler und Verteidiger Steffen Lindberg (35): „Es ist eines der größten Wirtschaftsstrafverfahren der Nachkriegszeit. Es wurden knapp 1300 Zeugen bundesweit benannt, die Ermittlungsakten füllen mehr als 50 Leitzordner.“

Rückblick: Der Sohn eines Straßenbauers, der nie bei einer Bank gearbeitet hat, gab sich jahrelang als Investmentexperte aus, der mit Computerprogrammen die Entwicklung von Aktien als Erster erkennen könne. Auftakt des Mammut-Prozesses vorm Mannheimer Landgericht: vermutlich schon im Januar 2013.

Orig. Quelle: http://securitybymike.com/4.html

Kommentare:

Cafe4eck hat gesagt…

Offizelle Aussagen von Ulrich "Richie" Engler bei der Polizei von Las Vegas und nach seiner Verhaftung im Beisein von Beamten des LKAs
Seit Neustem liegen uns zwei Dokumente in Bezug auf Ulrich "Richie" Engler vor:

Eine "Beschuldigtenvernehmung" - 38 pdf-Seiten - deutscher Text (11 MB) und
ein "FBI Statement after arrest" - 15 pdf-Seiten - englischer Text (3 MB)

Die Dokumente enthalten eine Vielzahl von interessanten Aussagen von Ulrich "Richie" Engler vom Anfang seiner Laufbahn bis zu seiner Verhaftung. Er erklärt u.a. wie er sein System aufgebaut hat, wer involviert war, wo er nach seinem "Verschwinden" gelebt hat und wie er die Geldmittel angelegt hat, die durch sein betrügerisches Verhalten in seinen Besitz gelangt sind.

http://securitybymike.com/4.html

Anonym hat gesagt…

Millionenbetrüger Ulrich Engler"Ich schäme mich"Von 

Ulrich Engler war einer der abgebrühtesten Anlagebetrüger Europas. Das Landgericht Mannheim verurteilte ihn nun zu acht Jahren und sechs Monaten Haft. Besser hätte es für den 51-Jährigen kaum laufen können: Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten einen Deal geschlossen.