Samstag, 9. August 2014

Vjeran Bronic als StarAd24 Führungsmittelsmann vs Cafe4eck vs Metzger, Arbeitslose, Hartz 4 Empfänger, Snickers Esser und Cola Lutscher vs MyAdvertisingPays vs EU Steuerbehörden

Nun gab es gestern Abend ein StarAd24 Webinar mit Vjeran Bronic aus Thailand (Real Satire) und es gab nur vier Themen: Selbstbeweihräucherung, DDoS Angriffe, Werbung für Cafe4eck und eine Ansage an MAP. Insgesamt waren ca 143 Teilnehmer dabei und das wichtigste habe ich in zwei Videos hier zusammengestellt. Ein weiteres Video, also Video Nr. 3 ist ein Ausschnitt aus einem Webinar vom 27.6.2014 um zu zeigen, das Herr Bronic ein erstaunliches Kurzeitgedächtnis besitzt, nach dem Motto: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern!

Achtung: Die Videos brauchen etwas Zeit zum laden, bei einer schnelleren Verbindung geht es fix und bei langsameren, dauert es ein wenig, aber das Warten lohnt sich, versprochen!

Video Nr. 1 >>> Themen: DDoS Angriffe und unfreiwillige komische Werbung für Cafe4eck



Video Nr. 2 >>> Thema: Mitbewerber MyAdvertisingPays MAP

 

Video Nr. 3 >>> Themen: B2B Steuertipps und StarAd24 Hauptfirmensitz in Hongkong


Hier noch der Link vom 27.06. Webinar, wo Bronic ab der 25. Minute definitiv Hongkong als Hauptfirmensitz zweimal benennt!


Cafe4eck sagt Danke an StarAd24 und Vjeran Bronic für die kostenlose Werbung bei ihren 143 Webinar Teilnehmern, die jetzt höchstwahrscheinlich auch zu Cafe4eck Lesern geworden sind:

StarAd24 Webinar Teilnehmer
Und nein, wir wurden nicht erpresst, diesen Video Clip Artikel zu veröffentlichen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Lustig! Erst sagt Er, wie man nur darauf kommt, dass der Sitz der Firma in Hong Kong sei, das stimme nicht und dann bestätigt Er genau das! "Der Hauptsitz der Firma ist definitiv in Hongkong." LOL! Sehr seriös!

Anonym hat gesagt…

Der schaut aus wie wenn er frisch aus dem Knast gekommen wäre.

Anonym hat gesagt…

Das sehe ich aber völlig anders! Im Knast wird man nicht so fett, so aufgedunsen - vor allem, wenn man mal vergleicht, wie der noch vor ein paar Jahren aussah; der war echt mal ein attraktiver Typ, wie man in der Google-Bildersuche schnell nachvollziehen kann.

Bronic war übrigens auch bei der TVI-Abzocke involviert, wie man hier nachlesen kann:

"TVI ist für mich das beste Geschäftin meiner 25-jährigen
Network Marketing Karriere

Vjeran Bronic, Kroatien

Besser als all das Bla Bla sind die Fakten: Das erste Mal cycelte ich nach 4 Stunden, das zweite Mal 2 Stunden später.
In 6 Wochen verdiente ich persönlich $ 108'000,- mit mehreren Positionen und mehr als $ 200'000,- mit meinem Team. Manche von ihnen sind schon zum 2, 3, 4 und 5ten Mal durch das Express Board gegangen, der schnellste in nur 12 Tagen. Unser Ziel bis Ende 2009 ist es die $ 500'000,- Marke an Provisionen mit meinem Team zu schaffen. Mein ganz spezieller Dank geht an alle unsere Uplines und insbesondere an Tarun Trikha John Sittichai, Mike Kiefer , und Juritha Klatt für endlose Unterstützung."


Dieser TVI-Blog existiert übrigens immer noch: http://reisenundgeld.blogspot.com/2010/01/sie-mochten-sehr-viel-geld-verdienen-4_25.html

Cafe4eck hat gesagt…

Die StarAd24 Firmensitz Lotterie begann ja schon im Juni, zuerst sollte es Irland sein, wurde verworfen wegen der EU Steuergesetzte, dann waren die Seychellen im Gespräch, wurde verworfen weil es Steuerabkommen mit anderen Ländern gab. Dann wurde lautstark Hongkong als StarAd24 Firmensitz verkündet. Aber auch das wurde dann im Juli verworfen, weil die unbekannte Führungsriege von StarAd24 vor Ort war und diesen Standort als nicht geeignet empfunden hatte. Ende Juli wurde dann verkündet, es wird doch ein Firmensitz in der EU geben und ab 1.8. würde jeder erfahren wo! Nun steht seit 1.8. im Impressum von StarAd24 eine StarAd24 Limited in Gibraltar, aber auch das ist nicht die EU.

Mitte Juli wurde außerdem noch verkündet, die Firma müsste erst registriert werden, ja und das ist wohl auch der Grund warum man die imaginäre StarAd24 Limited noch nicht finden kann und warum man auch noch kein eigenes Bankkonto besitzt und man alle Zahlungen über das Anderkonto von dem deutschen Rechtsanwalt Gerhard Schüler leisten soll. Das StarAd24 auch mit 10 Millionen Euro im Rücken startet und doch alles so perfekt sein soll, beweist jedenfalls mir, dass hier geschummelt und gelogen wird, dass sich die Balken nicht nur biegen, sondern sich noch dazu zerbrechen. Für Cafe4eck ist klar, dass Prädikat Neppwork haben die sich ganz klar verdient, durch ihre eigenen Widersprüche (Vjeran Bronic) und die nicht abreißende Geheimniskrämerei. So wird das nichts Herr Johannes Lindner (Marketing Kompetenz Team StarAd24) und das Beste ist ja, die Networker sollen zu Fuß in die Fußgängerzonen gehen, um Imbissverkäufer, Geschäftsinhaber, Busunternehmer etc. in Drücker Manier die StarAd24 virtuellen Banner Produkte zu verkaufen. Was hier StarAd24 abliefert ist neben der Martin Schranz (CrypMyWorld, JV Elite Club, Projekt95pro) Neppwork Offensive, ganz großes Sommerkino! Danke dafür, denn so ist das Sommerloch auf Cafe4eck tatsächlich in sehr amüsanter Weise ausgefüllt worden!

Ricardo hat gesagt…

My Advertsing Pays - NOT - es ist nicht alles Gold was glänzt, lesen Sie diesen kritischen und gut recherchierten Beitrag, bevor Sie auch in die Rattenfalle tappen:
http://ptc-guide.de/my-advertising-pays-not/

Anonym hat gesagt…

@Ricardo

Ein wirklich empfehlenswerter Beitrag!

Aber man muß sich nur die Namen der Gehirnamputierten ansehen und deren idiotische, zum Teil sogar himmelschreiende Postings in Foren und leider auch auf Facebook anschauen - dann weiß man eh schon, wo man besser nicht einsteigen sollte.

Ein Beispiel aus www.mlm-infos.com aus Juli 2013:

ZITAT ANFANG: "Mit täglich 10 Klicks täglich an dem Online-Werbeboom teilhaben!
My Advertising Pays hat schon über 50.000 Mitglieder, davon ca. 18000 alleine in Deutschland!

_________________
Liane Göttlich

http://lianegoettlich.wordpress.com
MyAdvertisingPays: http://goo.gl/rBfRFy
ZITAT ENDE.

Die "göttliche" Liane hat ein Faible und ein unheimliches Gespür dafür, jede Abzocke zu publizieren, die sie irgendwo auf dieser Welt entdeckt. Man könnte es auch so sagen: Wo die Göttlich mitmacht, sollte man tunlichst die Finger davon lassen!

Ricardo hat gesagt…

Also sollte man eigentlich gar kein Mitleid haben, sondern sie alle in die Rattenfalle tappen lassen?

Nur leider erwischt es dabei auch etliche Unschuldige, die glauben aus ihrem bisschen Geld ein bisschen mehr zu machen und werden dann wieder reingelegt. Die tun mir echt leid und diese Leute sind dann auch für nichts mehr "zu gebrauchen", das heißt, selbst wenn man ihnen ein wirklich seriöses Angebot zeigt, haben sie Angst wieder hereingelegt zu werden.
Wenn man es nur einmal so überschlägt, dann verdient jemand mit Neobux mehr als wie mit MAPS und das ohne einen Cent auszugeben. Klar sind das nur 5 Cent am Tag die man so erklickt, aber man kann bedenkenlos Freunde empfehlen, und schon sind es ein paar Cents mehr und hat man zwei Dollar zusammen, dann kommen die auch instant auf das Paypal Konto.

Darüber lachen viele, aber wenn sie mal Papier und Bleistift zur Hand nehmen und nachrechnen, was bei MAPS wirklich rauskommt, dann würden sie alle Neobux bevorzugen.

Das soll keine Werbung für Neobux sein, sondern ein Vergleich, wie solche Anzeigen-Klick-System (PaidToClick) auch seriös funktionieren können, wenngleich es auch nur wenige seriöse gibt.

Erste Faustregel: um Geld zu verdienen, darf es kein Geld kosten. Alle eventuellen Angebote, die etwas kosten, dürfen immer nur optional sein und ohne Zwang.
Das dies funktioniert beweisen seit Jahren die beiden grossen: Neobux und ClixSense. Das es dabei auch Abzocker gibt beweist Probux (aber ich habe vor langer Zeit schon davor gewarnt, auch hier, und wurde von manchen deshalb als Spinner dargestellt).

Anonym hat gesagt…

@Ricardo

Wir kommen hier aber arg vom Thema ab - vielleicht sollte man das abtrennen und einen neuen Thread dafür eröffnen?

Was ich gestern noch nicht wußte, daher füge ich es auch erst heute an: Die (unbefleckte) Glaubhaftigkeit von

www.ptc-guide.de -
Ein Projekt der Globpress Corp.


ist bei mir spätestens in dem Moment ramponiert worden, als ich feststellte, daß Ihr Euch auch nur in einem virtuellen Büro versteckt! Euer Impressum belegt das eindeutig:

"Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: Globpress Corp., Delaware, USA.

501 Silverside Rd, Suite 105 Wilmington US 19809 US
"

Ihr könnt eigentlich bei Dritten nicht das anprangern, was Ihr selbst praktiziert! Daß die dort einen Full-Service bieten, wenn man nur genügend Dollars auf den Tisch des Hauses legt, besagt dann ja auch, daß von Euch noch nie jemand dort anwesend war! Aber dank Internet kann man heute ja jedem fast alles vorgaukeln, oder?

ZITAT ANFANG:

"Das Virtual Office Paket beinhaltet:

Lokalen, professionellen Geschäftsadresse
Inklusive 1 kostenloses Online-Notar, um die erforderlichen US Postal Formular 1583 abzuschließen
Verwendung Adresse für Visitenkarten, Lizenzierung, Website usw.
Mail Empfang und Speditionsdienstleistungen (nur Flach Mail) gegen Gebühr
Lobby Greeter, um Ihre Walk-in-Kunden begrüßen
Zugriff auf Netzwerk von über 3000 Tagungsräume weltweit (Preise können je nach Standort variieren)
Business Support Center (gegen Gebühr)
Client Drop off / Pick-up Punkt
Konferenzräume - je nach Lage, avg $ 25 $ 45 / h

Erhältlich Zubehör:

Mail on Demand - gegen Gebühr (sofortige Benachrichtigung, wenn E-Mail empfangen wird) - $ 40.00 / Monat
Zusätzliche Notar Session - 25,00 $"
ZITAT ENDE!

Es hat schon ein (starkes) Gschmäckle, wenn man (berechtigterweise!) Dinge bei oder an Dritten kritisiert, die man selbst auch handhabt! Wie gesagt - es geht hier nicht vordringlich um MAPS, sondern um Eure Glauwürdigkeit!

Ricardo hat gesagt…

@ Anonym resp. mein Vorredner:

Genauso gut könnte ich Sie fragen, warum Sie hier anonym posten. Was haben Sie zu verheimlichen? Oder haben Sie vielleicht Angst vor irgendwelchen Nachstellungen, nur weil Sie ihre Meinung kundtun?

Sehen Sie, genau das ist der Grund warum man sich hinter einer Briefkastenfirma versteckt, oder besser formuliert: absichert.

Denn es gibt durchaus zwielichtige Gestalten, die sich nicht mit Beleidigungen zufrieden geben, sondern durchaus auch Anstalten machen körperliche Gewalt anzuwenden. Das geht hin bis zu Morddrohungen.
Ich vermag meine Person sehr gut zu schützen, doch feige Gestalten suchen nicht die direkte Konfrontation, sondern greifen Familienmitglieder an oder werfen vergiftete Würste über den Zaun, damit der Hund dabei sein Leben lassen soll.

Deshalb ist eine US-Firmenadresse schon sehr nützlich und nichts anderes als Selbstschutz.
Wer meine Beiträge liest, wird feststellen, das ich nichts aus der Luft greife und gründlich recherchiere. Und er wird feststellen das auch keine unmittelbaren finanziellen Interessen dahinter stehen.
Die wenige Werbung die vereinzelt auf meinen Blog eingeblendet ist, dient lediglich ein wenig zur Mitfinanzierung, aber wirkliche Gewinne werden hier nicht erzielt, ganz im Gegenteil, ich investiere immer wieder Geld in Programme um hinter die Kulissen schauen zu können, voll der Gefahr bewusst, das dieses Geld weg sein kann.

Was M.A.P.S. betrifft: ein separater Beitrag müsste schon vom Admin dieses Blogs eröffnet werden, das kann ich als Leser nicht.

Anonym hat gesagt…

Ich habe noch nie soviel Bullshit auf einmal in einem Video gehört, wie das was der Vogel da von sich gibt.
Labbert grossmächtig von Wirtschaftsanwälten, Marketingsabteilung und was weiss ich noch alles. Kann es sein, das der Typ unter Grössenwahn leidet?

Was wirklich dahinter steckt: ein billiges Script für vielleicht 50 oder 100 Dollar, darauf einen Grafik-Designer für ein paar Dollar werkeln lassen und dann ein bisschen shared hosting für unter 10 Euro im Monat und fertig ist die Betrugsplattform.
Hong Kong oder Irland? Natürlich Hong Kong, da ist die Europol nicht zuständig und der Laden wird nicht so schnell dicht gemacht.
Wer auf so eine Trantüte hereinfällt, mit dem muß man auch kein Mitleid haben.

Anonym hat gesagt…

...........

Anonym hat gesagt…

VJERAN BRONIC ZOCKT DIE LEUTE AB. ER VERDIENT IMMER !!! VORSICHT!!!

Anonym hat gesagt…

Ricardo (Alias K.R. Eichler) deine Klickseite ist noch mehr Betrug als du selbst dich darstellst. Ich würde an deiner Stelle sehr ruhig sein. Wer sich mit falscher Identität ausgibt, Unwahrheiten verbreitet, bereits selbst Leute abgzogen hat und das alles nur inszeniert, um selbst Leute über die PTC Guide Seite abzuziehen, ist nicht besser als Bronic und all die anderen. Du hast mehr Dreck an dir als alle diese Firmen zusammen. Solche Wichtigtuer wie dich sollte keiner ernst nehmen!
Nun zum Bericht von Starad24. DANKE! zu 100% stimme ich dem zu.
Bronic macht nur andere Systeme schlecht, damit die Leute glauben, nur seins wäre das Richtige. Klar, nur seins wäre richtig programmiert... um Leute abzuziehen! Alles Schwachsinn. Wie blöd die Leute sind, merkt man erst an diejenigen, die nun 100x die 5000 € für die Ambassodaor Positionen gekauft haben und daran glauben, in 3 Jahren mindestens 100facher Millionär zu werden. Manche lernen aber nur so. Die Bilder der Leute sind nicht mal echt, einige wissen nicht mal, dass sie da drauf gezeigt werden. Die Geschichte mit Marketing Terminal scheint einige nicht daraus lernen zu lassen. Starad24 ist offensichtlich ebenso ein astreines Ponzi, wie es in jeder Definition steht. 50 € zahlt man ein, davon gehen 50% Provisionen an die 5 Ebenen und die restlichen 40% an die Ambassador. Toll. Was bleibt übrig? Daraus werden dann 60€. Alles Klar. Solange die unten drunter weiter zahlen. Allen viel Spaß bei der nächsten großen Seifenblase. Mal sehen, wer mehr schafft. MT mit 40 Mio oder Starad mit...

Anonym hat gesagt…

Es ist doch immer wieder das selbe, da nutzen verbrecherische Gestalten erfolgreiche Geschäftsmodells aus um die immer gieriger werdenden Menschen auszunutzen. Wer das Geschäftsmodell Starad24 mal genau analysiert, der stellt fest, das Starad24 es schafft den eigenen Umsatz mehrfach zu verteilen.Besonders wenn der Chef Mr. Vjeran persönlich anruft und utopische Millionenbeträge verspricht. Besonders gut gelungen ( lol ) sind die angeblichen Werbeunternehmen auf dieser Seite, Spitzenunternehmen, die leider gar nicht wissen, dass Sie dort werben,welches Unternehmen würde das schon freiwillig tun, was nur eines von den Videos gesehen hat? Ist da Bannersbroker das große Vorbild ? Startet man ein Business mit der Täuschung gut gläubiger bezahlender Partner ? Wem gehört das Unternehmen ? Wer sind denn die Spitzennetworker ? Ich würde wetten das hat Vjeran mal eben schnell selber als Ponzisystem ins Leben gerufen!Schaut man sich die Leute dort an, dann sieht man die selben Gesichter wie bei MT, lernt Ihr denn nie dazu ? Ich sehe schon wie Google vor Starad24 in die Knie gehen!

Roland Keil hat gesagt…

Na endlich.

Es tut sich was neues in Sachen Myadvertisingpays.
Seit heute morgen ist die Website nicht mehr erreichbar. Hat sich ja über die letzten Wochen/Monate so angedeutet, da ja auch etliche Info-Veranstaltungen mit kostenlosem Eintritt gelockt haben...

Das scheints dann wohl gewesen zu sein.

Anonym hat gesagt…

@Roland Keil

Da hast Du Dich wohl zu früh gefreut. Vor zwei Minuten war https://www.myadvertisingpays.com für mich erreichbar.

Matthias hat gesagt…

Ich kann nur jedem raten die Finger von MAP zu lassen. Gerade hat sich MyAdvertisingPays aus dem US-Markt zurückgezogen. Offizielle Begründung ist, dass dieser Markt für MAP nicht profitabel ist. Nun sind die US-Mapper ziemlich sauer, weil sie scheinbar nicht ihr ganzes Geld zurückbekommen. Das werden wir aber in den nächsten Tagen und Wochen noch genauer sehen.
Ich warne auf meinem Blog ausdrücklich vor MyAdvertisingPays, weil es sehr viele markante Eigenschaften eines Ponzi-Systems hat.