Mittwoch, 15. April 2015

uFun Club Ponzi Pyramide mit großangelegten Razzien in Thailand zerschlagen – Führungskräfte verhaftet - Präsident der ufun Group und falscher General Athiwat Soonpon mit Ehefrau auf der Flucht!

UFUN Group einer der größten Ponzi Pyramide aus Asien hat augetoken!
Diese Ufun Bombe wird viele wieder mächtig zum weinen bringen. Nämlich all jene, die sich von irgend welchen gewissenlosen Neppworkern haben beschwatzen lassen. Nun hat es sich ausgetoken, denn wir haben nicht aus reiner Schreiblust erst im Januar 2015 sehr ausführlich vor dieser wirklich mehr als offensichtlichen Abzocke gewarnt. Hier nachzulesen:


Erst vor kurzem, nämlich am 11. April, startete aus heiterem Himmel eine flächendeckende Razzia in Thailand, deren Ziel es war, die Führungskräfte zu verhaften und Beweise zu sichern. Der Vorwurf laut den aktuellen News ist das Betreiben eines Schneeballsystem und Betrug an der Allgemeinheit in großem Stil. Insgesamt wurden 14.700 Utoken Investoren um 300 Millionen Dollar geprellt. Bei der Razzia am 11. April wurden einige Führungskräfte verhaftet, darunter auch Rattawit Titiarunwat. Es wurden aber mehr Haftbefehle ausgestellt, als man verhaften konnte. Einige sind noch flüchtig. Nach ihnen wird gefahndet. 

UFUN Group Führungskräfte bei Ihrer Verhaftung

Sämtliche Geschäftsräume der UFUN Group wurden Ziele von Razzien - Ermittlungen laufen auf Hochtouren!

Heute am 15.04.2015 wurde dann ein Haftbefehl gegen den Ufun Club Präsidenten ausgestellt: Der Name ist Athiwat Soonpan. Vermarktet wurde er als hoher thailändischer Militärangehöriger, mit dem Stand eines Generals. Dieser General war natürlich genauso falsch wie die ganze uFun Bude. Man wollte heute den falschen General und seine Ehefrau verhaften, aber man hat die Beiden nur an ihrem Wohnsitz leider nicht aufgreifen können. Laut Infos sollen die Beiden schon am 10 April geflohen sein. Bei der Tragweite und dem Ausmaß haben die thailändischen Behörden von obersten Regierungskreisen die Anweisungen bekommen, diesen Betrugsskandal lückenlos aufzuklären. Hier nachzulesen auf „BehindMLM“ von heute: 


Es wurden Luxusautos, Wertgegenstände und hohe Bargeldbestände sichergestellt!

https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&hl=de&ie=UTF8&prev=_t&rurl=translate.google.de&sl=en&tl=de&u=http://www.bangkokpost.com/lite/news/525339/pyramid-scam-suspects-fleeced-their-victims-for-b10bn-cops-say&usg=ALkJrhjll-VeC2dJWqeyMAlcJTVaP3z8rQ

Das die virtuellen Utoken nun keinen Wert mehr haben, hatten Sie auch vorher nicht, müsste jedem Utoken Spekulant jetzt aber einleuchten. 

Der aktuelle Utoken Kurs


Wir von Cafe4eck sind nur froh, dass diesmal so ein international aufkeimendes Ponzi ziemlich früh zerschlagen wurde, denn die Keuler-Welle im deutschsprachigen Internet war erst seit einigen Monaten im Gange!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da investiere ich mein Geld lieber bei BONOFA.

Anonym hat gesagt…

Ja, würde ich auch tun! Ist doch egal, welchen Ponzi man füttert. :-)) Lies mal hier weiter:

http://behindmlm.com/companies/michael-sander-now-defending-bonofa-ponzi-scheme

Angela Ferkel hat gesagt…

Was ist los, bucht keiner mehr Rudmord Kampagnen bei Euch oder hat das Arbeitsamt Euch einen 1€ Job gegeben? ;)

Hier z.B. das ist echt mal Verarsche:
www.i-travel24.com "kostenloses Geschenk" (mit Aktivierungsgebühr und Zwangsreise *lol*)

Und warum ist U-Fun immer noch online, bin da zwar kein Mitglied, aber ich verstehe die Behörden nicht. Wenn es wirklich illegla war, müsste auch die Seite zu gemacht werden oder?

Anonym hat gesagt…

Wenn Mann oder Frau kein Wissen hat, sollte Mann oder Frau lieber die Fresse halten, der Umwelt zu Liebe !

Anonym hat gesagt…

@Angela Ferkel

Daß Betrugs-Domains noch lange am Netz sind, obwohl die Macher schon lange in Untersuchungshaft sitzen, wurde uns doch bei Marketing Terminal eindrucksvoll demonstriert. Im Oktober 2014 gab es die zahlreichen Pressemitteilungen über den Zusammenbruch, aber der Insolvenzverwalter gehörte wohl zur Spezies der Schlafmützen und ließ beide Domains von denen noch monatelang am Netz! Man konnte sich sogar noch registrieren - ich habe es selbst mehrfach praktiziert.

Wenn das in Deutschland möglich ist, wo jeder Pfurz amtlich geregelt und sanktioniert wird, kann man den Asiaten doch wohl keinen ernsthaften Vorwurf machen, oder?

PS: Daß i-travel24 "Verarsche" ist, trifft natürlich zu. Das kann man aber im Internet bereits nachlesen, wenn man es versteht, eine Suchmaschine zu bedienen.

Elisabeth

Anonym hat gesagt…

Bonofa ist der gleiche scheiß wie Sitetal, der Börsengang wird die Anleger nicht einmal annähernd Reich machen :)
Lauter leere Versprechen, MLM hat keine Zukunft!

Anonym hat gesagt…

@Anonym

Zum "Börsengang" wird es gar nicht erst kommen - so muß es korrekt heißen! Alles, was die Herren Böhm, Kulla und Tilgenkamp bisher betrieben haben an krummen Geschäften hatte eine durchschnittliche Lebensdauer von fünf Jahren.

BONOFA ist im Mai 2012 gestartet - also wird irgendwann zur Jahreswende 2016/2017 etwas geschehen, was den geplanten (nur fiktiven!) Börsengang verhindern wird. :-)

Darauf schließe ich sogar eine Wette ab!

Elisabeth

Anonym hat gesagt…

BONOFA arbeitet sauber und seriös. Die Macher verdienen sich goldene Nasen Genügt das nicht ? Oder sollen etwa ALLE reich werden ?

Anonym hat gesagt…

@Anonym

Genau! Du hast den Kern des BONOFA-Ponzi's auf Anhieb erkannt! :-)

Wie seriös BONOFA arbeitet, wird in diesem Thread sehr anschaulich beschrieben, der schon mehr als 15.000 Klicks (views) aufweist:

http://www.geldthemen.de/forum/schwarze-liste-networkmarketing-f155/ist-bonofa-serioes-t4893.html

Wer den gelesen hat, verkauft sofort seine Lebensversicherung(en) und investiert das Kapital um ein Vielfaches gewinnbringender bei Böhm, Kulla und Tilgenkamp... :-(