Mittwoch, 2. Januar 2013

Bannersbroker - Neuauflage eines verkappten Schneeballsystems

Bannersbroker (www.bannersbroker.com) ist eine dreiste Wiederholung des vor Jahren bereits erfolgreich gestarteten Schneeballsystems "Banner Brokers", das sich nach außen den Anschein eines seriösen Geschäfts gibt.

Wer in Google das Keyword "Bannersbroker" eingibt, erhält bereits nach "bannersbrok..." den Suchvorschlag "bannersbrokers betrug". Dass Google diese beiden Begriffe vorschlägt, gibt bereits Aufschluss über die Anzahl von Websites, die diesen engen Zusammenhang behandeln. Damit wäre eigentlich schon alles gesagt.

Auch bei Bannersbroker gilt, wie bei seinem Vorgänger Banner Brokers, das Grundprinzip von Schneeballsystemen: "Den letzten beißen die Hunde." Warum Bannersbroker ein Schneeballsystem ist, ergibt sich aus der nackten Tatasche, dass Mitglieder von dem Erlös aus genau dem Traffic bezahlt werden, den sie auf ihre eigenen Banner leiten. BB sahnt dabei risikolos seinen prozentualen Anteil ab und überläßt es der Geldanlegergemeinschaft, ihre Investitionen durch Aquise von Neukunden wieder reinzuholen.

Allein die Aussage, dass "Bannerwerbung bei BB teurer ist, dass man sie dafür aber - im Gegensatz zu anderen Anbietern wie Google Adwords - wieder zurückerhält", und erst recht Versprechungen wie "man muss nur Geld investieren und erhält es schon nach wenigen Wochen verdoppelt zurück" sollten sämtliche Alarmglocken schrillen lassen!


Auch beim Betrachten der armseligen "Zeugenberichte" auf http://bannersbroker.com/main/testimonials sollte klar werden, dass sich hier vor allem Menschen in Not ködern lassen, die sich nicht wirklich dafür interessieren, welche Kriterien seriöse Geschäftsmodelle erfüllen müssen, die aber in ihrer Not vom großen Lottogewinn träumen (merke: Nichts wird Dir geschenkt, was Du nicht selbst schon besitzt!).

Klar, jeder verdient mit Bannersbroker theoretisch Geld, aber immer nur dann, wenn neue BB-Kunden einzahlen. Und das dauert immer länger, je mehr der potenziellen Lottospieler schon mitmachen und auf ihre Rendite warten.

Also ein in sich geschlossenes Spiel, das auszahlt, solange es wächst -  wobei das Wachstum bereits jetzt schon die kritische Größe erreicht haben soll, ab der Geldspiele aufgrund ihres exponentiell wachsenden Auszahlungsbedarfs kollabieren. Denn: weniger Neugeschäft --> weniger Rendite --> weniger Attraktivität --> noch weniger Neugeschäft.

Fazit: Bannersbroker ist ein Fall für die kanadische Staatsanwaltschaft!

Orig. Quelle:  http://bannersbroker-scam.blogspot.de/

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hier gibts auch noch Beiträge

Ist BannersBroker ein Schneeballsystem? - Über die Macher und die Machenschaften von BannersBroker


Leichtgläubige werden mit Bannersbroker reingelegt

sol hat gesagt…

Spannender Artikel! Vielen Dank :-)

Anonym hat gesagt…

ich kann dem Bericht nicht zustimmen.
Bin seit einem Jahr dabei und alles läuft sehr positiv. So wie es soll.
Auch hier gibt es einige anderen die das bestätigen
http://bbteam.ag/category/erfahrungsberichte/

The sniper hat gesagt…

@Anonym 10. Juni 2013 16:54

Ich bin heute mal faul - und lasse andere Menschen, die sich schon längst ein Urteil gebildet haben, für mich sprechen.

Besuche mal http://www.realscam.com

Dort wird sehr umfangreich über BannersBroker berichtet, pikanterweise unter dieser Titelzeile:

>>> Banner Broker HYIP Ponzi Betrug <<<

HYIP und Ponzi mögen Dir nichts sagen, ich kenne ja nicht Deinen Bildungsstand. BETRUG solltest Du allerdings schon verstehen, dafür haben wir im Strafgesetzbuch sogar einen eigenen Paragraphen (§ 263). Lies Dir den mal durch, denn wenn Du Menschen in dieses System köderst, stehst auch Du schon mit einem Bein in Stammheim - naja, natürlich nur, wenn Du aus dem Stuttgarter Raum kommst.

Mit Google Chrome als Browser kannst Du Dir die Texte auch übersetzen lassen, wenn es mit englishspeaking ein bißchen hapern sollte.

Weitere Quellen, die des Lobes voll sind über die Abzockerseite, reiche ich gerne nach; es gibt reichlich davon.

earny hat gesagt…

Nettes Sümmchen was der da verdient

http://img1.picload.org/image/orgrlpl/bannersbroker.png

Anonym hat gesagt…

ich habe Feedback von einigen Führungskräften erhalten, die sehr gern sehen würden, welche Ausschüttungen geschehen sind. Es wurde mehr Transparenz gewünscht. Wir werden dieser Bitte nachkommen.

Version 3.0 wird sicherstellen, dass Bannersbroker weiter leben wird. Es wird Aktivitäten für die Partner geben, zum Beispiel Umfragen, Videos und Hilfe für andere Werbeagenturen. Wir werden ein Teil des Werbekanals.

Mark: wie gehen durch eine schwierige Zeit. Bei einigen Partnern reißt der Geduldsfaden. Sie können sicher sein, dass Bannersbroker große Fortschritte macht, um die Sachen wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Die kommenden vier Monate sind die wichtigsten des Jahres in der Werbebranche. Mit diesem Hintergrund und all den neuen Änderungen in der Version 3.0 wird es einen großen Fortschritt geben. Wir sind in einer Situation, wo wir alle zusammenhalten müssen. Wir können selbst den ganzen Tag grübeln und somit in die negative Weise des Denkens kommen und uns beeinflussen lassen. Alle Partner müssen zusammenhalten. Es gibt drei oder vier negativer Blogger, die einen riesigen Schaden anrichten. Es gibt aber über 400.000 Partner von uns und wenn wir unsere Energie auf eine Front konzentrieren würden, was würde dann passieren. Chris ist immer noch da, er versteckt sich nicht. Das Unternehmen ist stark und wir werden als Gewinner hervorgehen. Das Problem ist nicht das Problem, es ist Ihre Einstellung, die das Problem sein könnte.

Fragen:

Es gab ein paar Fragen zu Auszahlungen. Fraser erklärte, dass die einzige Person, die diese Fragen beantworten könnte Chris selbst sei, der dieses Webinar zu einem Meeting leider vorher verlassen musste.

http://www.bbroker24.com/bannersbroker-blog/q-und-a-vom-16-08-2013/

Anonym hat gesagt…

Sie argumentieren wie ein AWD-Mitarbeiter, der weder etwas von Marketing, von Wirtschaftspsychologie noch von Betriebswirtschaft versteht. Durchhalteparolen gab Hr. Göbbels aus, die haben aber in einem "seriösen" Unternehmen nichts verloren. Bannersbroker erfährt in den nächsten Wochen Sammelklagen, davon bin ich überzeugt. Auch die Meldestellen für Internetkriminalität der allermeisten EU-Mitgliedsländer könnten Ihnen ein Lied davon singen. Es werden mehrere Straftatbestände mitterweile erfüllt. Herzliche Grüße.

Anonym hat gesagt…

Ich bin seit über einem Jahr dabei und warte seit Monaten auf mein Geld. Die Erfahrungsberichte einiger Sektenmitglieder sind da unerheblich, da bei jedem Ponzi die ersten noch am ehesten wirkliches Geld verdienen. Der Rest wird leer ausgehen.

The sniper hat gesagt…

Im Internet wurde ich auf diese Seite aufmerksam: https://bankontraffic.com/

Dort wird die Seite als Nachfolger von www.bannersbroker.com bezeichnet, wobei ich noch nicht eruieren konnte, ob es sich um einen "offiziellen" oder eher um einen "inoffiziellen" Nachfolger handeln soll.

Stellenweise wird diese Reihenfolge beschrieben bzw. propagiert:

- bannersbroker
- bankontraffic
- TerminalMarketing

Auf der Website von www.bankontraffic.com, die nicht in deutscher Sprache vorliegt, werden diese Kontaktdaten genannt:

Bank on Traffic
INTERNET TRAFFIC MANAGEMENT
1104 Corporate Way
Sacramento CA 95831
Phone: 1-415-625-0022


Die ersten beiden Zeilen hiervon als GRAFIK eingestellt, also für die Suma's wieder nicht lesbar. Warum?

Wahrscheinlich wieder alles erstunken und erlogen, denn die Domain-Registrierung bekundet: Wir möchten lieber anonym bleiben!

Domain Name: WWW.BANKONTRAFFIC.COM
Creation Date: 2012-02-22 20:19:46Z
Registrar Registration Expiration Date: 2014-02-22 20:19:00Z
Registrar: ENOM, INC.
Registrant Name: WHOIS AGENT
Registrant Organization: WHOIS PRIVACY PROTECTION SERVICE, INC.
Registrant Street: PO BOX 639
Registrant Street: C/O BANKONTRAFFIC.COM
Registrant City: KIRKLAND
Registrant State/Province: WA
Registrant Postal Code: 98083
Registrant Country: US
Admin Name: WHOIS AGENT
Admin Organization: WHOIS PRIVACY PROTECTION SERVICE, INC.
Admin Street: PO BOX 639
Admin Street: C/O BANKONTRAFFIC.COM
Admin City: KIRKLAND
Admin State/Province: WA
Admin Postal Code: 98083
Admin Country: US
Admin Phone: +1.4252740657
Admin Phone Ext:
Admin Fax: +1.4259744730
Admin Fax Ext:


Die Alexa-Grafik zeigt für www.bankontraffic.com tatsächlich richtige Bewegung auf dem Portal - da bewegt sich also was.

http://traffic.alexa.com/graph?&w=400&h=220&o=f&c=1&y=t&b=ffffff&n=666666&r=3m&u=Bankontraffic.com

The sniper hat gesagt…

Nachtrag:

Wer bei www.bankontraffic.com mitspielen möchte, sollte etwas Kleingeld mitbringen:

Our initial Business Sets run from $ 65.00* to $ 6,065.00*.

Das Sternchen (*) besagt lediglich, daß 15 Dollar Aktivierungsgebühr darin enthalten sind.

Anonym hat gesagt…

Obwohl der Bannersbroker-Betrug inzwischen aufgeflogen ist und die offizielle Bannersbroker-Website keinen Inhalt mehr zeigt, wirbt Andreas Zenker auf seiner Website

http://www.bbroker24.com/

weiterhin für dieses Abzocker-Portal, als wenn nichts geschehen wäre.

Hofft er wohl darauf, daß die noch mal online kommen?

Naja, inzwischen hat er eine neue Abzocke gefunden, mit der er sein Geld verdient, nämlich myadvertisingpays - und das gleich auf drei verschiedenen Portalen!